Werbepartner

Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Elmshorn
    Beruf
    Mechaniker
    Benutzertitelzusatz
    xxx
    Beiträge
    37

    An die Boden-,Wasserkenner

    Moin zusammen,

    mich beschäftigt gerade folgendes: Gestern musste ich an unserem Neubau ein Leerrohr freilegen, damit ich ein Erdkabel rauslegen kann.
    Kurz bevor ich das Ende vom Rohr erreichte (ca. 80cm), drückte mir schon viel Wasser entgegen. Es sah so aus, als hätte ich "eine Quelle" unterm Fundament. (kein Keller!)
    Heute was das Loch natürlich noch mit Wasser angefüllt, bis ca. 60cm unterm Rand, und das Loch hat sich bis unter das Fundament gespült.

    Für mich stellt sich jetzt die Frage, kann ich damit leben??
    Und wenn ja, kann ich das Wasser in einem selbstgebauten Brunnen/Schacht auffangen und auch nutzen?

    Dafür würde ich 2,50m tief buddeln und 100cm/D Betonringe einsetzen. Unten mit Kies verfüllen und eine Pumpe anschließen. Das Wasser sollte doch durch die Fugen reindrücken!?

    Auf der anderen Hausseite haben wir einen Entwässerungsgraben, der etwas die Tiefe vom Wasserstand im Loch hat. Ich schätze, es sieht unterm ganzen Grundstück so aus.

    Habt ihr Ideen dazu oder einfach alles lassen, wie es ist?

    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. An die Boden-,Wasserkenner

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren