Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    16

    Weiße Putzfassade bei Neubau mit Flachdach: Algen, Pilzen, Mos etc, vorbeugen?

    Bei einem Neubau mit weißer Putzfassade auf WDVS und mit Flachdach wurde uns von Freunden geraten, gleich einen speziellen Anstrich gegen Algen, Pilze, Moosbefall etc. vorzusehen. Durch an der Wand herunterlaufendes Regenwasser würde ansonsten die Gefahr bestehen, dass die Außenwände grünen Belag ansetzen.

    Ist das ratsam oder stellt man das Haus erstmal hin oder reagiert dann, wenn das Grünzeug kommt?

    Oder kann man gleich schon speziellen Putz wählen oder anders behandeln, damit das nicht erst passiert?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Weiße Putzfassade bei Neubau mit Flachdach: Algen, Pilzen, Mos etc, vorbeugen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Darüber gibt es durchaus kontroverse Meinungen. Tatsache ist, das sich die Industrie schwer tut, hier Systeme auf den Markt zu bringen die eine Algenfreiheit über einen längeren Zeitraum zu garantieren. Meines Erachtend den größtmöglichen Schutz bieten Siliconharzputze mit einem zusätzlichen Siliconharzfarbenanstrich. Beide sollten zusätzlich mit Algiziden ausgerüstet sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    16
    Unsere weiße WDVS-Fassade (Neubau EFH zweigeschossig) bekommt demnächst einen Kunstharzkratzputz, der vom Bauträger auch im Standardleistungsumfang nicht weiter gestrichen wird.

    Bauträger bietet jetzt zusätzlich zweifachen Anstrich mit einer Lotuseffekt-Farbe (Lotusan) an. An den (dauerhaften) Lotuseffekt glaube ich zwar sowieso nicht richtig. Aber auch ohne diesen Lotuseffekt ist die Farbe ja quasi "nebenbei" noch eine "nomale" Silikonharzfarbe.

    Daher stehen wir jetzt vor der Frage: Jetzt gleich mit streichenlassen für ca. 12€/qm für zweifachen Anstrich oder erstmal ein paar Jahre stehen lassen und eben erst dann bei erstem Algenbefall o.ä. streichen lassen. Wird später dann sicher etwas teurer weil ja dann noch Gerüst aufgebaut werden muss etc.

    Jetzt streichen lassen mit Lotusfarbe würde sich für mich finanziell eigentlich nur so richtig lohnen, wenn die Fassade dann auch fast doppelt so lange hält wie der schiere Kunstharzputz und man daher quasi einen Anstrich spart.

    Klar kann man das nicht exakt vorhersagen, aber halten Fassaden, die mit Silikonharzfarbe gestrichen wurden, typischerweise ein paar Jahre länger durch als "nackte" Kunstharzputze?

    Meinungen ... ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen