Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Mecklenburg Vorpommern
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    177

    Kosten Verriesellungs anlage od. Regenwassertank

    So nun wird Ende Frühjahr bei uns endlich Abwasser erschlossen, jedoch nur Schmutzwasser, was bedeutet das ich für´s Regenwasser ein Tank oder ne Verriesellungsanlage einplannen muß, beim Neubau.

    Die Dachfläche wird ca.130m², der Boden ist normal und schnell mit Bagger ausgehoben.

    Was wäre günstiger? Tank ist nat keine schlechte Sache wegen Rückgewinnung, aber ich habe schon ein Grundwasserbrunnen, den ich "mißbrauchen" könnte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kosten Verriesellungs anlage od. Regenwassertank

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Andersrum wird ein Schuh draus:

    Du brauchst eine leistungsfähige Versickerung und wenn Du dann noch Geld vergraben willst, dann baust Du zusätzlich eine Zisterne.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    gast3
    Gast
    Zitat Zitat von blurboy Beitrag anzeigen

    Was wäre günstiger? Tank ist nat keine schlechte Sache wegen Rückgewinnung, aber ich habe schon ein Grundwasserbrunnen, den ich "mißbrauchen" könnte.
    Grundwasserbrunnen WOFÜR "missbrauchen" ???


    es ist gefordert das anfallende Niederschlagswasser zu versickern, sofern es nicht in die öffentliche Kanalisation eingeleitet werden darf / kann / soll. Tank ist als Zwischenspeicher ganz nett, ändert aber nichts (weil im Herbst / Winter eben voll und dann ?)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Mecklenburg Vorpommern
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    177
    Also wie gesagt die Abwasserleitung wird nur so erschlossen das kein Regenwasser mit abgeleitet werden kann und der zuständige Meister vom Amt, sagt mir halt darauf hin das ichh dann aber ein Tank oder Verrieselung einplannen muß oder gar andere Möglichkeiten wie ich das Regenwasser los werde.

    Ich hab davon NUll ahnung und wollte daher mal vorher hier fragen.


    Mit Mißbrauchen meinte ich zum beispiel, Grundstücksbewässerung im Sommer oder evtl. gar Nutzung Toilettenspüllung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    gast3
    Gast
    #2

    zzgl. Suchfunktion
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    Vergiss das mit dem Tank. Wozu soll der gut sein?

    Was Du brauchst ist eine Versickerung, da gibts verschiedene Modelle, Schacht, Rigolen, Mulden. Irgendwas halt, wo sich das Regenwasser sammelt und dann langsam im Boden versickert.

    Für den Garten und das WC den Brunnen nutzen scheint mir sinnvoll, für das WC Wasser musst Du Abwassergebühren zahlen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Mecklenburg Vorpommern
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    177
    Danke Ralph die aufgezählten Sachen waren mir neu, ich werde dann wohl mal die SuFu benutzen.
    Ich hoffe mal das dies nicht zu teuer wird (ist ja eigentl. nicht dran)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen