Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Mettman
    Beruf
    Student
    Beiträge
    2

    Modernisierung eines Altbaus zum Kfw 115 Haus

    Hallo Leute,

    anlehnend an einer Studienaufgabe möchte ich gerne ein Mehrfamilienhaus aus den 60ern modernisieren. Das Gebäude soll so gedämmt werde, dass es das Niveau eines KfW-115-Haus erreichen soll. Wie kann ich das am besten lösen? Welche Bauteile sollten am besten gedämmt werden und in welcher dicke?

    Das Dachgeschoß ist nicht ausgebaut und das soll auch so bleiben.

    Daten zum Gebäude:

    Die Außenwände bestehen zum größten Teil aus Bimshohlblöcken.

    Fenster aus Zweifach-Isolierglas

    Kellerdecke und oberste Geschossdecke sind schon gedämmt, liegen jedoch noch über einem U-Wert von 1,0.

    Das Treppenhaus nehme ich als beheizt an, nur grenzt ein Teil gegen unbeheizte Räume, wie der Bereich des Treppenhauses zum Keller hin und zum Dachgeschoß. Muss man hier evtl. auch die Wände dämmen? gerade bei einer Dämmung der Geschoßdecke, könnte man den Teil des Eingangs, der in das Dachgeschoss hineinragt gleich mitdämmen?

    hoffe jemand kann mir weiter helfen.

    mfg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Modernisierung eines Altbaus zum Kfw 115 Haus

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren