Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik / HF-Technik
    Beiträge
    1

    Drainage nachrüsten?

    Hallo Bauexperten,

    mich beschäftigt gerade die Frage, ob die Nachrüstung einer Drainage(-leitung) möglich und sinnvoll ist und ob damit mein nachfolgendes Problem gelöst werden könnte:
    Im Haus meiner Eltern (DDR- Flachbau- Anfang 1970er erbaut) stand in diesem Winter der Keller bereits das zweite Mal unter Wasser (ca.10cm).
    Außer im letzten Frühjahr ist das, seit die Familie darin wohnt (1994), noch nie aufgetreten.
    Das Haus steht in einem ehemaligen Feuchtgebiet, irgendwann in den 1950er Jahren durch einen Graben entwässert. Das Haus hat ein Streifenfundament und die Kellerwände haben einen bitumenartigen Isolieranstrich (sah vor 2...3 Jahren, als ich die Regenwasserableitung neu gemacht habe durchaus noch gut aus). Das Wasser drückt jetzt durch kleinste Ritzen und Risse im Kellerfußboden - aber nicht durch die Wände! Die meisten Nachbarn haben derzeit ähnliche Probleme, außer einem, der seinerzeit beim Bau eine Drainageleitung verlegt hatte.

    Ich bin nun am Abwägen, ob eine Drainageleitung, mit Ableitung in den oben erwähnten Graben (ca. 150 m vom Haus entfernt) Sinn macht und das Problem für die Zukunft lösen könnte. Zumal der Stress, den Keller mit Wassersauger trocken zu legen meine "älteren Herrschaften" langsam überfordert und ich nicht jedes Mal über 400km vom derzeitigen Arbeitsort hier her eilen kann. Von Folgeschäden mal ganz abgesehen...

    Noch ein paar Details: der Grund auf Fundamenthöhe besteht aus Ton- und Lehmschichten, darüber wurde Sand und Mutterboden aufgefüllt.

    Der Wasserstand in diesem Entwässerungsgraben steht zwar derzeit hoch, aber immer noch mindestens ca. 50 cm unter OK Kellerfußboden.

    Frage noch: Was nimmt man (preiswert) als Drainagerohr (Und wer handelt sowas)? Von dem "gelben Lochschlauch" aus dem Baumarkt liest man ja nichts Gutes in den Foren...
    Und was braucht eine Genehmigung? Die Schachtarbeiten sicherlich?! (OK Kellerfußboden ca. 1,20m unter OK "Umgebung")

    Mit der Hoffnung auf möglichst viele gute Antworten -
    PapaFox.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Drainage nachrüsten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    Was Du Vorort benötigst ist Sachverstand der sich das ganze gründlich anschaut.
    Da muß festgestellt werden Wo ist Was undicht. Darauf kann man ein dauerhaftes Sanierungskonzept erstellen.

    Drainage ist bestenfalls Linderung der Symptome.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen