Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    57

    zurückliegender Balkon Dachgeschoss Bodendämmung?

    Hallo,

    unser Dachgeschoss wurde gedämmt (zwischenspaaren und untersparrendämmung).
    unter dem einem teil des Dachgeschoss befindet sich ein innenliegender Balkon.
    Was ist am sinnvollsten ?
    1. den Balkon von unten Dämmen; von aussen (die Decke des Balkon)?
    2. die Dachgeschossdecke Dämmen; innen?

    und wie Dämme ich eine Balkondecke (Balkondach)?

    vielen dank
    roookie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. zurückliegender Balkon Dachgeschoss Bodendämmung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Bilder?

    SO versteh ich nur
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    57
    Hallo,

    habe ich jetzt nicht zur hand, werde morgen mal eins machen.
    Du musst die das so vorstellen, das wenn du auf dem Balkon stehst ist
    das Geländer rechts und links in die aussenmauer des gebäudes verankert.
    Oder wenn du statt des Geländers eine Fensterfront hättest wär der Raum größer.

    thx
    roookie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    ah, du hast gar keinen Balkon...

    Du hast eine Loggia

    Nur mal so eben nebenbei...

    Sinnvoll ist es, ringsrum alles zu dämmen...

    Mehr kann man ohne Bilder nicht sagen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    1. den Balkon von unten Dämmen; von aussen (die Decke des Balkon)?
    2. die Dachgeschossdecke Dämmen; innen?

    und wie Dämme ich eine Balkondecke (Balkondach)?

    Wenn Du schon eine Loggia nicht von einem Balkon unterscheiden kannst, solltest Du die Arbeiten in jedem Fall von einem Fachmann ausführen lassen.

    Der Boden der Loggia ist zu dämmen: Gefälleestrich und Dämmung oder Gefälledämmung, lastverteilende Schicht ( z.B. Estrich), Belag. Und jetzt ? Sind die benötigten Aufbauhöhen vor der Tür zur Loggia vorhanden?

    Decke über Loggia von unten dämmen, im Prinzip wie die Fassade.

    Wurde an die Wärmebrücken gedacht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    57
    Hi,
    habe mal ein altes Foto gefunden.
    Das Haus hat schon ein neues Dach, die Fassade soll dieses Jahr gedämmt werden.
    Wie man sieht fällt ja das Dämmen der DeckenLoggia wegen dem Fenster Flach.
    Wie Dämme ich jetzt von innen ?
    Pe-Folie auf der Dachbodendecke über der Loggia, dann die Dämmung und dann nochmal auf die Dämmung die Dampfbremsfolie?

    big thx

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Wie man sieht fällt ja das Dämmen der DeckenLoggia wegen dem Fenster flach.
    Loggia Fenster-Türanlage muß halt raus, damit Decke und beide Wandseiten mit gedämmt werden können. Noch besser: Loggia fällt im Zuge der Fassadendämmung flach und ein neues, meinetwegen bodentiefes Fenster mit vorgesetztem Gitter kommt nach vorne an die Außenwand.

    Anderenfalls solltest Du das WDVS vergessen, denn es führt im jetzigen Bestand zu üblen Wärmebrücken.

    Umdenken: Die Kälte duchzieht ein liegendes Bauteil nicht nur senkrecht nach oben, sondern auch zu den Seiten. Gedämmt wird daher an der Außenseite von Bauteilen und zwar entweder ganz und richtig oder man läßt es.

    Dämmst Du nur den Fußboden des neuen " Flachdachs ", dann wirds unter dem Dach vielleicht warm, die Deckenunterseite bleibt dagegen kalt und sie wandert über die ausgekühlte Betondecke in den Wohnraum hinter der Loggia. Dito an den Loggiawänden. Decke und Loggiawände sind dann kalt und darauf wird dann Kondensat ausfallen ( >> feuchte Wände, Schimmel ).

    Dämmung im Bereich des Wintergartens ist ein weiteres Problem. Der fällt bei richtiger Ausführung auch " flach ".

    Ohne Zuziehung eines Fachmanns sehe ich bei den Fragen/Problemen schwarz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Wieland
    Gast
    1975 wurden auch schon Deckenplatten mit unterseitiger Dämmung sowie Dämmung im Innenbereich bis 1m hinter den Auflagern hergestellt.
    Vielleicht ist Ihre Logia bereits von unten gedämmt.

    Grüsse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    Nun, zwische Dämmung 1975 und Dämmung 2011 gibts aber schon ein Paar Unterschiede.
    meine Garage hat, da auch optional mal als Laden angedacht vom Bauherren auch eine "Wärmedämmung" unter der Dachdichtung bekommen - 20mm Kokosfaser. Was 1961 eben eine Wärmedämmung war...
    Aber ich schliesse mich Eric an.
    Habe mich auch schon ausgiebig damit befasst, wie man Balkone im Bestand gedämmt bekommen könnte. Sauber wird es fast immer nur, wenn man den Balkon innerhalb der thermischen Hülle holt, und einen neuen Balkon davorstellt.
    Oder abreisst und ganz neu baut.
    Bei einer Loggia wirds noch extremer. Kommt fast nur Vakuumdämmung in frage, wenn die Bauteildicken noch gehen sollen, und eine Dämmwirkung erzielt werden soll, die auch in ein paar Jahren noch zeitgemäss ist.
    Wenn man sonst 20 cm Dämmung unten aufbringt, und 20 cm unter das DG hängt, passt manch hochgewachsener Zeitgenosse nicht mehr auf die Loggia - sprich die Angelegenheit wird sinnlos. Von den zu dämmenden Flächen ganz abgesehen, sprich es könnte auch preislich billiger sein, die Loggia zum Wohnraum zu machen, statt sie zu dämmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Wieland
    Gast
    Vollkommen Korekt, aber wenn Ihr euch die Fensterfront innerhalb der Logia anseht,
    Sowie die oberen Abschlüsse der Fenster,sieht dies aus als hätte man nachträgich
    Dämmung aufgebracht.

    Grüsse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen