Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    IT
    Beiträge
    35

    6 Monate Garantiezeit überschritten!

    Hallo zusammen,
    lt. unserem Vertrag waren 6 Monate als Garantiebauzeit vereinbart. Pro Tag mehr wird eine Entschädigung v. 50 Euro vereinbart.
    Kann sich da die Firma rausreden?

    Danke und Gruß

    Eric
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 6 Monate Garantiezeit überschritten!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    wenn sie vernünftigerweise wetterbedingte ausfälle ausgeschlossen haben , werden schlechtwettertage hinten drangehangen ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Lebski
    Gast
    Zum Rausreden gibt es mehrer Ansätze:
    Viele Gerichte akzeptieren nur Kalenderfristen, z.B Fertigstellung bis zum xx.xx.2011. Das Datum muss also im Kalender ablesbar sein. Bei der Formulierung 6 Monate, müsste man dann 2-3 Wochen vor dem gedachten Endtermin den Vertragspartner in Verzug setzen, ihn auffordern die Anstrengungen zu erhöhen, um den Fertigstellungstermin am xx.xx.2011 einzuhalten. Gleichzeitig die Vertragsstrafe ab xx. +1Tag ankündigen. Dann hat man die Kalenderfrist festgelegt.
    Ausserdem muss die Vertragsstrafe auf maximal 5% der Bausumme begrenzt sein.
    Dann gibt es noch das Wetter, man muss zwar im Winter mit Kälte rechnen, der Dezember war aber aussergewöhnlich kalt, da dürften sicher einige Tage verlängerung drin sein.
    Eventuell wurden auch durch Umplanungen / Sonderwünsche von euch länger Bauzeiten mitverursacht.
    Ohne genauere Kentniss, kann man das alles nicht sagen.

    Schon mal mit der Baufirma darüber gesprochen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    IT
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von Lebski Beitrag anzeigen
    Zum Rausreden gibt es mehrer Ansätze:
    Viele Gerichte akzeptieren nur Kalenderfristen, z.B Fertigstellung bis zum xx.xx.2011. Das Datum muss also im Kalender ablesbar sein. Bei der Formulierung 6 Monate, müsste man dann 2-3 Wochen vor dem gedachten Endtermin den Vertragspartner in Verzug setzen, ihn auffordern die Anstrengungen zu erhöhen, um den Fertigstellungstermin am xx.xx.2011 einzuhalten. Gleichzeitig die Vertragsstrafe ab xx. +1Tag ankündigen. Dann hat man die Kalenderfrist festgelegt.
    Ausserdem muss die Vertragsstrafe auf maximal 5% der Bausumme begrenzt sein.
    Dann gibt es noch das Wetter, man muss zwar im Winter mit Kälte rechnen, der Dezember war aber aussergewöhnlich kalt, da dürften sicher einige Tage verlängerung drin sein.
    Eventuell wurden auch durch Umplanungen / Sonderwünsche von euch länger Bauzeiten mitverursacht.
    Ohne genauere Kentniss, kann man das alles nicht sagen.

    Schon mal mit der Baufirma darüber gesprochen?
    Danke für die Antwort. Wir wollen den Bauleiter und die Firma nicht verärgern, da wir die ja noch nicht fertig sind.
    Vertraglich steht ja 6 Monate. Es gibt aber einen Hinweis auf Frost. Wobei Rohbau, Fenster, Strom etc. drinne waren. Heizung war auch drin. Nur der Installateuer hat was falsch gemacht, so dass man 2 Woche Heizung hatte aber nicht funktioniert hat. Somit hat alles länger getrocknet etc. Am besten man spricht ihn darauf an. Mal schauen was dann komm. Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von rainerS.punkt
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Redakteur
    Beiträge
    644
    Moin,

    normalerweise müssen Bauverzögerungen / Baubehinderungen aber schriftlich angezeigt werden.

    Gruß
    Rainer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Rösrath, NRW
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    658
    Hi!

    Bei uns im Vertrag stand noch versteckt eine Klausel, dass die Aufheizphase (3 Wochen) auf die Bauzeit drauf kommt ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen