Ergebnis 1 bis 14 von 14

Frostsicherer Außenwasserhahn plötzlich undicht

Diskutiere Frostsicherer Außenwasserhahn plötzlich undicht im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Großraum Stuttgart
    Beruf
    Maschinenbauer
    Beiträge
    12

    Frostsicherer Außenwasserhahn plötzlich undicht

    Hallo zusammen,

    jetzt muss auch ich vom "Mitleserstatus" in den "Fragerstatus" wechseln.

    Wir haben an unserem Haus (Holzständerbauweise) einen frostsicheren Außenwasserhahn installiert. Ein speziell für diese Leitung vorgesehenen Absperrhahn im Keller (Technikraum) gibt es nicht.

    Anfang Dezember 2010 ist uns erstmals aufgefallen, dass der Außenwasserhahn "tropft". Wir haben uns keine größeren Gedanken darüber gemacht, ein klein wenig weiter zugedreht - ging ganz einfach,
    kein erhöhter Kraftaufwand - und dicht war er.

    Dann ist mir vor 2 Wochen passiert, ich stehe in der Küche (der Wasserhahn ist an dieser Wand montiert) und plötzlich ein Rauschen.
    Tatsächlich es lief Wasser aus dem Außenwasserhahn. Der der gesamte Außenbereich zugeschneit, kein Fußabdruck - also niemand der uns ärgern möchte. Zu dieser Zeit schien intensiv die Sonne auf den Wasserhahn.
    Ein wenig zugedreht - ging wieder sehr leicht - und dicht war er.

    Gestern Abend komme ich nach Hause und höre bereits ein Plätschern.
    Der Außenwasserhahn lief, als wäre er „gut“ geöffnet – also nicht nur ein leichtes tröpfeln.
    Durch drehen des Knaufs konnte ich den Außenwasserhahn nicht mehr zusperren. Wie sich beim Zerlegen zeigte, war die Gewindestange im Inneren maximal ausgefahren, konnte aber den zum dichten ausreichenden Druck nicht aufbringen.

    Ich habe dann mittels der vorhandenen Kontermuttern die Gewindestange im inneren quasi verlängert und den Außenwasserhahn damit wieder dicht bekommen. Mir ist nicht klar wie lange das Wasser schon gelaufen ist.

    Hat jemand schon einmal davon gehört?

    Mir ist absolut unklar wie so etwas passieren kann! Es hat niemand den Wasserhahn zerlegt o.ä. Im vorderen Bereich befindet sich eine Dichtungsscheibe mit einer Feder (Federweg etwa 2cm).
    Diese Feder war sehr weich, d.h. der Wasserdruck würde diese Feder sofort auf Block fahren. Aufgrund der Kälte habe ich gestern abend mit meinen kalten und nassen Fingern nur zugesehen den Wasserhahn dicht zu
    bekommen und nicht noch stundenlang versucht den eigentlichen Mechanismus zu verstehen.

    Was kann ich tun, damit nicht auch heute oder morgen der Wasserhahn wohlmöglich den ganzen Tag läuft.

    Der Sanitärmensch ist benachrichtigt, aktuell habe ich aber noch keine Termin.

    PS: Ein Absperren von innen ist nicht möglich, das Haus steht den zweiten Winter - im ersten Jahr gab es diesbezüglich keine Auffälligkeiten.

    Im Voraus vielen Dank für eure Hilfe

    Zur Verdeutlichung - so ähnlich sieht unser Wasserhahn aus:



    Gruß aus dem Schwabenländle

    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Frostsicherer Außenwasserhahn plötzlich undicht

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Unabhängig von der Störung sollte man (schon aus Gründen des Manipulationsschutzes) eine innere Absperrmöglichkeit des Strangs nachrüsten lassen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    In diesem Fall wird wohl die Kälte bis an die innere Absperrung eingedrungen sein und hat zu dem Schaden geführt. Außenzapfstellen sollten entleert werden. Auch zu viel Kraft schadet

    Laut Herstelleranweisung:
    Nur leichtes Zudrehen zum Schließen des
    Ventil erforderlich! Kräftiges Zudrehen
    erhöht nicht die Dichtigkeit, sondern kann zu
    Funktionsstörungen führen.
    Im Rohr befindliches Wasser muss ablaufen.


    Gruß

    Bruno Bosy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Lehrerin
    Beiträge
    4
    Hallo Markus,
    ich las deinen Beitrag und habe dasselbe Problem. Unter den Antworten fand ich aber bisher nichts Brauchbares. Bist du schon weiter?
    Luki
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Pensionär
    Beiträge
    243
    Hallo Luki

    Zunächst mal Willkommen hier im Forum.

    Ich denke das der TE inzwischen weitergekommen ist den der Beitrag stammt ja vom Februar 2011.

    Ich persönlich kenne solche Frostsicheren Wasserhähne nur aus Foren und Werbungen selber bin ich damit noch nicht in Berührung gekommen.

    Es ist für mich nicht verständlich das man innen keine Möglichkeit Schaft einen Außenwasserhahn abzusperren. Ich stelle es mir nicht besonders schön vor nur wegen einem Defekt an dem Hahn einen teil oder sogar für das ganze Haus das Wasser abzustellen. Nur weil ein Ventil mit Entleerung, was nur wenige Euros kostet, eingespart wurde. Und wenn man schon so ein Ventil verbaut hat so benötigt man auch keinen Teuren Frostsicheren Wasserhahn sondern kann dann auf einen einfachen Hahn welchen man schon für ca. 4-5 Euro bekommt zurückgreifen.
    Bedeutet beide teile zusammen kosten dann ab ca. 10 €. Natürlich ist es sicherlich etwas umständlicher mit so einem einfachen Hahn. Denn man muss im Winter die Leitung entleeren und im Frühjahr wieder füllen. Ist aber nicht besonders aufwendig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Lehrerin
    Beiträge
    4
    Hallo Diamand,
    ich hoffe, dass er weiterkam, denn das könnte mich ja auch weiterbringen. Selbstverständlich hätte ich lieber einen zusätzlichen Wasserhahn, um das Außenwasser abzudrehen, aber ich habe die Wohnung so gekauft und bin kein Handwerker, insofern natürlich auch nicht ganz richtig in diesem Forum, las aber genau mein Problem ... Jetzt musste ich zumindest das Kaltwasser für meine Wohnung abdrehen, da mein Außenwasserhahn nicht tropfte, sondern voll liefe. Und es ist jetzt schon das dritte Mal, dass ich dafür meinen Bauingenieur in die Pflicht nahm und der seinen (leider wohl eher unfähigen) Handwerker, und meiner Erinnerung nach verkantete sich wohl immer wieder die Feder. Das passiert immer während/nach einer Frostperiode.
    An sich finde ich einen frostsicheren Wasserhahn ziemlich gut, wenn er hielte, was er verspricht. Denn ich bin leider nicht so sorgsam und zuverlässig, dass ich immer daran denke, den Hahn zu entleeren, außerdem habe ich eine riesige Dachterrasse und benötige deshalb manchmal Wasser auch im Winter. Also hoffe ich jetzt mal darauf, dass jd. eine Idee hat, woran das liegen könnte; vielleicht kriege ich es ja doch noch selbst hin, denn die ersten drei Anrufe waren ziemlich entmutigend: frühestens nach Weihnachten.
    LG Luki
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Pensionär
    Beiträge
    243
    Hallo Lucki

    Wie schon gesagt kenne ich so was nicht von Angesicht zu Angesicht somit muss ich ein wenig Raten. Wenn das Wasser da ausläuft wo es normalerweise auch heraus kommt könntest du dir kurzfristig damit helfen in dem diese Öffnung verschlossen wird. Hierzu eignet sich wohl recht gut eine Schnellkupplung und eine Blindkupplung. Bekommt man in jedem Baumarkt. Das einzige was du wissen musst ist wie groß der Anschluss an deinem Wasserhahn ist. Also z.B. ¾ Zoll.
    Und kaufe dir dann auch gleich noch eine Wasserpumpenzange (ca. 5€) denn wenn an der Blindkupplung entsprechender Wasserdruck vorhanden ist bekommt man diesen nur schwer wenn überhaupt gelöst. Dann nimm die Zange und löse die Schnellkupplung vom Wasserhahn und baue somit den Druck ab.

    Habe mal schnell ein Bild von solchen Teilen gemacht.
    Name:  Schnellkupplung.jpg
Hits: 300
Größe:  47.8 KB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Fred Astair
    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    San Bernhardino
    Beruf
    Tänzer
    Beiträge
    260
    Schlechter Rat (oder nur bis der Installateur kommt):
    Damit steht das Wasser bis in den frostberührten Bereich und der Vorteil der frostsicheren Außenzapfstelle ist dahin.
    Lass Dir einen Frosti eines bekannten deutschen Herstellers mit K einbauen und Du hast viele Jahre Freude daran.
    Die meisten Außenhähne gehen übrigens kaputt, weil die Nutzer wie die Irren zudrehen und nicht berücksichtigen, dass nach dem Abstellen, je nach Wandstärke, noch bis zu einem Viertel Liter rauslaufen muss, damit der Hahn leer ist.
    Das Ventil selbst sitzt ja innen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Lehrerin
    Beiträge
    4
    Das befürchtete ich auch, wenn ich einfach nur abdichtete. Kannst du, Fred Astair, noch ein bisschen deutlicher werden mit dem bekannten Hersteller? Und mit welchen Kosten muss ich rechnen, wenn ich mir einen neuen frostsicheren Außenwasserhahn einbauen lasse - für den neuen Wasserhahn und die Handwerkerkosten? Kennt vielleicht auch jd. einen guten Wasserinstallateur in Hannover?
    Danke, Luki
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Fred Astair
    Registriert seit
    07.2016
    Ort
    San Bernhardino
    Beruf
    Tänzer
    Beiträge
    260
    Leider darf ich nicht deutlicher werden. Die NUBS verbieten das und die haben wir alle akzeptiert.
    Wenn Du aber in der großen Suchmaschine Frosti und Außenwasserhahn eingibst, solltest Du fündig werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2016
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Lehrerin
    Beiträge
    4
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Pensionär
    Beiträge
    243
    Ich glaube das ich etwas missverstanden wurde.
    So wie Lucki es schrieb scheint es etwas stärker zu laufen und ein Handwerker würde erst nach Weihnachten kommen.
    Das von mir vorgeschlagenen Verfahren sollte keine Dauerlösung darstellen sondern etwas für die Zeit bis ein Handwerker sich dessen annimmt.
    Ich kenne jetzt nicht den Wetterbericht für Hannover somit kann ich auch nicht sagen ob es dort in der nächsten Zeit Frostig wird. Bei uns hier sieht es, zumindest bis Weihnachten nicht danach aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    10.2016
    Ort
    Kölleda
    Beruf
    Zimmermeister
    Beiträge
    288
    Die Abgebildete Wasserpumpenzange würde ich nicht kaufen , lieber ein paar Euro mehr ausgeben und was ordentliches bis ans Lebensende haben !
    Aber die Notlösung, solange es nicht friert ist , ist okay.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    05.2013
    Ort
    Mönchengladbach
    Beruf
    Pensionär
    Beiträge
    243
    Da hast du mit Sicherheit recht. Ich habe absichtlich etwas einfacherer abgebildet da ich mir nicht vorstellen kann das die Fragestellerin diese intensiv nutzen wird. Somit reicht etwas kostengünstiges.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen