Ergebnis 1 bis 11 von 11

Schimmel und Feuchtigkeit in Fertiggarage

Diskutiere Schimmel und Feuchtigkeit in Fertiggarage im Forum "Bautenschutz" auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Dorsten
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    3

    Schimmel und Feuchtigkeit in Fertiggarage

    Wir haben eine xxxxxxx-Fertiggarage die im Winter, also
    momentan, ständig extrem feucht ist.

    Es ist eine Reihengarage, rechts und links daneben sind
    weitere Fertiggaragen daran gekoppelt.
    Hinter meiner Garage ist wieder eine weitere Reihe Garagen.

    Eine Entlüftung ist also nur über die beiden ca. 70 mm großen
    Lüftungsöffnungen im Dach gegeben.
    Die Garage hat eine normales Schwingtor Berry F 80.
    Im Sommer ist das Dach mit Schweißbahnen und Schiefer-
    beschichtung neu gemacht worden. Ist also von oben dicht.
    Gleichzeitig habe ich die Garage von innen mit einer einfachen
    Wandfarbe gestrichen (kein Latex oder ähnlich) da sich durch
    das vorher undichte Dach unansehnliche schwarze Flecken und
    Ränder gebildet haben.

    Da in der Garage noch Fahrräder und mein Motorrad stehen
    ist die ständige Feuchtigkeit für mich sehr nachteilig.

    Wenn der PKW in der Garage steht, gibt der ja nun durch
    den warmen Motor auch die entsprechende Wärme in der
    Garage ab.
    Das reicht wohl aus, dass hier der Taupunkt innen liegt
    und es besonders stark im Bereich der Decke und ca.
    auch 0,5 m senkrecht an den Wänden naß wird.
    Die alten dunkelen Stellen kommen auch wieder stark durch.
    Ich vermute, das ist Schimmel (schwarze Flecken und weißer "Flaum").

    Heute, bei ca. -5 Grad bilden sich sogar Eiskristalle an
    diesen Stellen. Sobald die Sonne am Tag darauf scheint
    und die Betondecke erwärmt wird, tauen die Eiskristalle
    und die Tropfen hängen wieder an der Decke.
    Bei Temperaturen Tag wie Nacht über dem Gefrierpunkt
    sieht nach ein paar Tagen alles trocken aus.
    Das Dach ist natürlich nicht gedämmt.

    Hilft hier wie in einem Forum beschrieben die Verkleidung
    mit Heraklithplatten (keine Heratektaplatten mit Styropor)

    Wie kann ich diesem Problem begegnen.
    Geändert von R.B. (03.02.2011 um 16:27 Uhr) Grund: Namen sind wie Schall und Rauch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schimmel und Feuchtigkeit in Fertiggarage

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Tor offenlassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    105
    Hallo, wilma.

    Ich habe mir ein kleines Messgerät für Temperatur, rel. Luftfeuchte etc etc gekauft. Ich vermute, dass durch das Auto jede Menge Wasser in die Garage eingebracht wird und dann an den kalten Wänden kondensiert. Mit dem Feuchtemesser kannst Du diese Vermutung überprüfen. Vielleicht hilft auch der Test, dass das Auto - besonders wenn es nass ist - ein paar Tage draußen bleibt. Vielleicht hilft der Test, dass das Tor längere Zeit geöffnet bleibt.

    Liebe Grüße

    Rheinpilot, der für seine Garagen ganz andere Lüftungsquerschnitte geplant und gebaut hat....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von baujocke
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    bm
    Beruf
    Bauchef
    Benutzertitelzusatz
    was?
    Beiträge
    25
    da hilft nur lüften, auto wenn nass abtropfen und abkühlen lassen
    die lüftungen sind warscheinlich zu klein.
    auf keinen fall irgenswelche dämmungen anbringen es sei denn du willst
    pilze züchten
    wenn du stom in der grage hast mach die lüftüngsöff. größer und einen ventilator mit laufzeitbegrenzung ich weiss kostet alles wieder geld aber dann rosten deine fahrräder auch nicht.
    oder tor oft auflassen.
    weil die garagen zusammenstehen kan nix ausdiffundieren ist zwar bei beton nicht viel aber besser als nix.
    erklärung warum feuchte; also garagen stehen zusammen dann warme autos
    rein temperatur geht leicht öher garagen sind dicht aussen kälter also kondenswasser also luft muss rein oder raus wie du willst,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von stefan ibold
    Registriert seit
    01.2003
    Ort
    bad oeynhausen / garbsen
    Beruf
    dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    öbuv SV der HWK OWL zu Bielefeld
    Beiträge
    2,505

    ursache

    Moin,

    das Dach ist dicht. Das Auto macht den Kohl nicht mehr fett. Die Ursache ist vermutlich eine ganz andere, nämlich diese hier:

    die vergangenen Tage waren im Süden noch sehr kalte Temperaturen, die für ein volliges Aus- und Durchkühlen der Wände der Garagen gesorgt haben. In der Nach kommt nun sehr schnell milde und zudem noch sehr feuchte Luft zu uns nach Deutschland. Die Luft kommt sehr viel schneller, als die Wände wieder auf Temperatur kommen.
    Die Folge, es fällt überall Tauwasser aus. Ist nicht zu verhindern, da Lüften zumindest am Beginn dieser Erscheinung nichts bringt.
    Wenn die Wände wieder in der Eigentemperatur der Umgebung angepasst sind, ist das Phänomen verschwunden.

    Reiner Tauwasserausfall, der durch Restfeuchtigkeit vom Fahrzeug stattfindet, würde durch Lüften beseitigt werden können. Ich habe es aber bislang dabei sehr selten gesehen, dass dabei vollflächig Wassertropfen an den Decken hängen und das Wasser an den Wänden herunterläuft.

    Grüße

    stefan ibold
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von baujocke
    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    bm
    Beruf
    Bauchef
    Benutzertitelzusatz
    was?
    Beiträge
    25
    klar ja genau jetzt erinere ich mich, darum hat er auch schon schwarze flecken und weissen flaum von ein paar tagen !!!!!!!!!!
    hier hilft nur lüften sonst nix
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Dorsten
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von stefan ibold Beitrag anzeigen
    Moin,

    das Dach ist dicht. Das Auto macht den Kohl nicht mehr fett. Die Ursache ist vermutlich eine ganz andere, nämlich diese hier:

    die vergangenen Tage waren im Süden noch sehr kalte Temperaturen, die für ein volliges Aus- und Durchkühlen der Wände der Garagen gesorgt haben. In der Nach kommt nun sehr schnell milde und zudem noch sehr feuchte Luft zu uns nach Deutschland. Die Luft kommt sehr viel schneller, als die Wände wieder auf Temperatur kommen.
    Die Folge, es fällt überall Tauwasser aus. Ist nicht zu verhindern, da Lüften zumindest am Beginn dieser Erscheinung nichts bringt.
    Wenn die Wände wieder in der Eigentemperatur der Umgebung angepasst sind, ist das Phänomen verschwunden.

    Reiner Tauwasserausfall, der durch Restfeuchtigkeit vom Fahrzeug stattfindet, würde durch Lüften beseitigt werden können. Ich habe es aber bislang dabei sehr selten gesehen, dass dabei vollflächig Wassertropfen an den Decken hängen und das Wasser an den Wänden herunterläuft.

    Grüße

    stefan ibold


    Hallo Stefan Ibold!

    Die Schilderung klingt logisch.

    Wie bekomme ich aber vernünftig den Schimmelbefall wieder von der Betonfläche. Habe ja erwähnt, dass die Garage im Sommer mit einer einfachen Wandfarbe gestrichen wurde.
    Die alten schmutzigen Stellen waren jetzt prima abgedeckt, war wohl zu dem
    Zeitpunkt auch schon Schimmel.
    Ist jetzt offensichtlich alles wieder durchgekommen, und sogar noch mehr.

    Oberhalb des vorgelegten Garagentores habe ich im Sturzbereich den Torrahmen mit mehreren Bohrungen d=10 mm pervoriert.
    Die Stäbilitat des Torrahmens wird, da doppelwandig als Hohlkammerprofil
    ausgebildet, nicht beeinträchtigt. Fertige Lösungen gibt es seitens der Industrie leider nicht.

    War die einzige Möglichkeit weiter Zuluft bzw. Abluft in die Garage zu bringen.
    Muß sich zeigen, ob es hilft.

    Wäre schön, wenn Sie für die Schimmelbeseitigung und endgültige Oberflächenbehandlung noch eine Lösung hätten.

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Dorsten
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    3
    Hallo Stefan Ibold!

    Die Schilderung klingt logisch.

    Wie bekomme ich aber vernünftig den Schimmelbefall wieder von der Betonfläche. Habe ja erwähnt, dass die Garage im Sommer mit einer einfachen Wandfarbe gestrichen wurde.
    Die alten schmutzigen Stellen waren jetzt prima abgedeckt, war wohl zu dem
    Zeitpunkt auch schon Schimmel.
    Ist jetzt offensichtlich alles wieder durchgekommen, und sogar noch mehr.

    Oberhalb des vorgelegten Garagentores habe ich im Sturzbereich den Torrahmen mit mehreren Bohrungen d=10 mm pervoriert.
    Die Stäbilitat des Torrahmens wird, da doppelwandig als Hohlkammerprofil
    ausgebildet, nicht beeinträchtigt. Fertige Lösungen gibt es seitens der Industrie leider nicht.

    War die einzige Möglichkeit weiter Zuluft bzw. Abluft in die Garage zu bringen.
    Muß sich zeigen, ob es hilft.

    Wäre schön, wenn Sie für die Schimmelbeseitigung und endgültige Oberflächenbehandlung noch eine Lösung hätten.

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Ein Hauptteil des Schimmelproblems dürfte besagte "einfache Wandfarbe" sein (da organisch). Die zu verwenden (statt z.B. einer Silikatfarbe), war gar keine gute Idee und alles andere als eine Verbesserung.

    Da hilft z.B. abkratzen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Ein Hauptteil des Schimmelproblems dürfte besagte "einfache Wandfarbe" sein (da organisch). Die zu verwenden (statt z.B. einer Silikatfarbe), war gar keine gute Idee und alles andere als eine Verbesserung.

    Da hilft z.B. abkratzen...
    Hilft auf Dauer aber auch nicht viel sofern die Ursachen des Feuchteanfalls nicht beseitigt werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    732
    Wäre es nicht möglich, 12v Lüfter vor/in die Zuluftöffnungen zu setzen?
    Die Stromaufnahme von den Dingern ist ja sehr gering und falls sie etwas kräftiger und damit vielleicht auch lauter sein sollten, stört das in der Garage niemanden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen