Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 32

Was gehört zur Bauüberwachung durch Architekt?

Diskutiere Was gehört zur Bauüberwachung durch Architekt? im Forum Bauen mit Architekten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Bauherrin
    Beiträge
    97

    Was gehört zur Bauüberwachung durch Architekt?

    Auch auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen. Ich würde gerne mal wissen, welche Leistungen eigentlich zur Bauüberwachung durch den Architekten gehören.

    Vertrag übrigens nach HOAI, Einfamilienhaus.

    Unser Architekt glänzte mit Aussagen wie, er müsse nicht jede Wand nachmessen und er könne ja nicht alles kontrollieren.

    Ich bin der Meinung, zumindest stichprobenartige Kontrollen muss er schon machen.

    Problem ist: Er sieht ganz offensichtliche Mängel einfach nicht! Ist es wirklich meine Aufgabe, als Bauherrin den Architekten darauf hinzuweisen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Was gehört zur Bauüberwachung durch Architekt?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Rheingau
    Beruf
    Amateur
    Beiträge
    332
    Zitat Zitat von likema33 Beitrag anzeigen
    Problem ist: Er sieht ganz offensichtliche Mängel einfach nicht! Ist es wirklich meine Aufgabe, als Bauherrin den Architekten darauf hinzuweisen?
    Vorausgesetzt, dass Deine Prämisse stimmt (es sind offensichtliche Mängel vorhanden): Trotzdem JA! Ganz unabhängig von juristischen Überlegungen tust Du Dir keinen Gefallen, wenn Du Dich als BHin einfach nur zurücklehnst und andere "machen lässt". Keiner nimmt Dein Bauvorhaben so ernst wie Du selbst!

    Im übrigen ist anzunehmen, dass viele von Dir identifizierte "offensichtliche Mängel" gar keine sind - da wäre es aber auch Aufgabe des Architekten, Dir das im Einzelnen zu erklären.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Bauherrin
    Beiträge
    97
    Karlheinz: Natürlich nehme ich mein Bauvorhaben ernster als alle anderen. Das ist mir schon klar.

    Gehen wir mal davon aus, dass tatsächliche Mängel vorliegen (jedenfalls sagte mir dies ein Sachverständiger). Erwarte ich zu viel, wenn ich davon ausgehe, dass es Aufgabe des Architekten ist, solche Mängel zu sehen und diese mit uns durchzusprechen bzw. für die Beseitigung zu sorgen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Hochbautechniker
    Beiträge
    14
    wie Karlheinz schon sagte: erstmal muß man prüfen ob tatsächlich Mängel vorhanden sind. Es ist immer noch Handwerk, was wie das Wort schon sagt : von Hand gefertigt! da sind gwisse Toleranzen zugelassen. Was z.B. ist für Sie ein Mangel?

    zum Thema Sachverständige sage ich lieber nichts mehr, die verdienen ihr Geld damit, Bauherren gut zu beraten, auf evtl. Mängel hinzuweisen, was auch völlig legitim ist. ABER, die meisten Gutachten sind schlecht und unprofessionell.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von greentux
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Dresden
    Beruf
    Ingenieur ET
    Beiträge
    1,231
    Wenn man zum eigenen, HOAI bezahlten Archi,noch nen SV braucht, stimmt m.E. irgendwas nicht. Alles nachmessen macht vermutlich keiner. Einfach mal ausrechnen, wieviel Zeit so ein Archi am Bau verbringen kann (Summe Objektüberwachung / Stundensatz). Meiner tut mir mittlerweile ein ganz klein wenig Leid. Ich helfe ihm, wo ich kann
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    bluecher
    Gast
    klingt diffus und leidend!?
    in franken heißt man ihn auch bauleider,
    und die bauherrin baut, leider ...
    ###
    was zur bauleitung gehört füllt bücher, und das willst du nun in drei sätzen?
    ###
    wenn er was nicht sieht, und nicht reagiert sagt man ihm das, schreibt ne abmahnung, usw im eskalationsplan.
    nen sachverständigen braucht man dazu nicht. kostet und bringt meistens nichts. dann lieber einen bautheologen, der alles hinbetet!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Mal etwas deutlicher als bluechers für Laien schwer verständliche Bauphilosophie:

    Nur dekorativ über den Bau schreiten reicht zur Erfüllung der Leistung "Baueitung" sicher nicht aus. Aber - wie bluecher schon schrieb - über das, was Mindestanforderung an eine Bauleitung ist, haben kluge Leute viele Bücher geschrieben und das letzte ist bestimmt noch nicht erschienen.
    Ich sag - es kommt drauf an.
    Natürlich muss der Bauleiter kontrollieren. Stellt er fest, dass eine Firma was taugt, sicher weniger als bei einer Gurkentruppe.
    Finde ich bei Stichproben schon zwei abweichende Maße, kann ich hoffen, die beiden einzigen Abweichungen erwischt zu haben. Wahrscheinlich ist das nicht. Wahrscheinlicher ist, dass es mehr Fehler gibt. Also muss ich alles nachmessen.

    Offensichtliche Mängel müssten schon näher definiert sein. Natürlich ist es Aufgabe des BL solche zu finden. Und auch die weniger offensichtlichen. Bis hin zu den bewusst versteckten.

    Jetzt kommen wir in den "Aber" Bereich:
    1) Müsste ein Bauleiter 15 oder 20 Gewerke aus dem FF zumindest in der Theorie beherrschen. Das ist annähernd unmöglich, also hat JEDER Bl seine Schwachstellen. Ein guter hat sie da, wo es keinem weh tut.
    Wenn die Tapete wellt, ist das unschön. Wellt die Tapete, weil sich das Mauerwerk dahinter wellt, siehts anders aus.

    2) Haben viele Bauleiter eine etwas zu enstpannte Einstellung gegenüber den Handwerkern. Es liegt in der Natur der Aufgabe, auch mal mit den Handwerkern "aneinander" zu geraten.
    Manch Polier fühlt sich schon in seiner Ehre angegriffen, wenn man nur seine Leistung kontrolliert und wird zickig wie die sprichwörtliche alte Jungfer. Da kann der Bl noch so höflich seinen Job und seine Haftung erklären - es knirscht.
    Rennt dann der Chef noch zum Bauherren und beschwert sich über den bösen Bl, wird die Sache nicht einfacher.
    Einige Bl "lösen" dies Problem, in dem sie manche Mängel, die sie für minder schwer erachten (und die es vielleicht auch wirklich sind) durchgehen lassen statt Probleme zu riskieren!

    Das ist keine Entschuldigung, aber manchmal eine Erklärung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    bluecher
    Gast
    ist das verb zu "Baueitung" baueitern?
    grüße von herrn freud inclusive ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Bei manchen Bauleitern schon, ja. Bei anderen mögen auch 2 Buchstaben fehlen bei so viel Pech und Pannen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    bluecher
    Gast
    bei manchen 'Bauleitern' fehlt auch ne sprosse,
    oder meintest du au eitern? [schwäbisch und 2 buchstaben weniger]?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ich dachte mehr an Baupleiter. Das sind die, die Pleiten, Pech und Pannen hinterlassen.
    Und manchen wird schon schwindlig, wenn sie auf ner Wasserkiste stehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    bluecher
    Gast
    ok! damit ist der faden endgültig versponnen :-)
    geh ich doch besser arbeiten ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Hessen
    Beruf
    akustikerin
    Beiträge
    40

    Wenn der Architekt denn mal da ist...

    Wir haben unseren Bau an einen Architekten vergeben, weil wir dachten zu wenig Ahnung zu haben. Die Heizung, Bodenbeläge und Maler-Tapezierarbeiten haben wir herausgenommen. Der Architekt hat sich reichlich wenig um die Arbeiten gekümmert. Wir haben zum 4ten mal die Ausführungspläne angefordert, es scheint keine zu geben. Die vorhandenen Fehler haben wir durch einen Baugutachter den wir selber bezahlt haben, bemängeln lassen. Die Fehler bleiben im Prinzip doch, sie werden nur vertuscht. Wohl eine Kostenfrage...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Bauherrin
    Beiträge
    97
    Vielen Dank für Euer Feedback. Das hat mir schon sehr weiter geholfen. Ganz offensichtlich scheint es bei uns eine Mischung aus allem zu sein: Nichtaneindergeratenwollen mit den Bauherren und dekoratives "Über den Bau schreiten."

    Wenn es nur um krumme Wände gehen würde, hätte ich keinen SV beauftragt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8
    Hierzu kurz mein Senf: Im Nachhinein denke ich, dass ich mir Geld für Architekt incl. Bauleitung hätte sparen können / sollen. War zum Fenster hinaus geworfen. Stutzig hätte ich gleich von Anfang an werden sollen: "Wenn Ihnen etwas auffällt, was nicht passt, sagen sie es mir sofort, nicht am Ende". Alles klar, Murks muss also mit dem Bauherren und Laien auffallen, nicht dem Profi. Der Spruch mit den Gewerken, wo er sich nicht überall auskennen kann, kam auch.

    Ein nettes Statement kam von einer sehr guten Bekannten, die Bauschreinerin und Möbelschreinerin ist und bei mir die Dachdämmung, das Laminat auf 2 Etagen und die Türen gemacht hat: Markus, Dein Problem ist einfach, dass Du kein Millionär bist. (Die Frau macht auch sehr viele sauteuere Sachen für Ärzte & Co.) Dort wäre der Bauleiter den ganzen Tag auf der Baustelle und bei der ersten Kleinigkeit wirst Du der Baustelle verwiesen - wäre ihr auch schon fast passiert. Weil alles so sau teuer ist, hast du auch keinerlei Probleme, sofort einen anderen Handwerker zu finden, der weitermacht.

    Naja, wenigstens war mein Architekt oft im Urlaub, 2xSkifahren und ist während meines Baus vom SL zum Boxster aufgestiegen.

    VG und nicht verzweifeln,
    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen