Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Ahrensfelde
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    8

    Zuluftleitung Kamin

    Hallo,
    wir haben eine raumluftunabhängigen Kamin. Die Luft wird über ein 150er KG Rohr von außen zugeführt. Das hat auch 3 Jahre funktioniert. Seit dem letzten Tauwetter und dem Regen hat sich dort jetzt aber Wasser angesammelt. Eine Demontage im Außenbereich hat gezeigt, dass das 'Leck' unter dem Haus zu sein scheint. Dazu 2 Fragen: Der Bauleiter meinte, das sei normal. Die Leitung würde man niemals richtig dicht bekommen. Stimmt das?
    Kennt jemand eine Lösung das zu beheben. Ich habe schon versucht ein Drainagerohr da rein zu schieben. Aber die Dinger sind so starr, dass ich das nicht im die 90° unter dem Haus schieben kann.

    Danke im Voraus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zuluftleitung Kamin

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Wieland
    Gast
    Sie sollten mal einen Vertikal Schnitt des Gebäudes einstellen, aus dem die Führung
    der Zuluftleitung vom Außenbereich bis zur Brandstelle zu ersehen ist.
    Normal scheint zu sein daß sich bei der Zuluftleitung Kondenswasser bilden kann,
    daß aber bei genügend Gefälle nach außen auch in diese Richtung abfließen kann.
    Wenn ich Sie richtig verstehe sammelt sich jetzt Wasser vor der Zuluftöffnung
    und veringert den Querschnitt der Leitung o.

    Grüße ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ähm, unter "Brandstelle" versteht man aber gemeinhin etwas deutlich anderes als unter "Feuerstätte" (was hier hoffentlich gemeint ist...)!

    Im Übrigen verstehe auch ich die Fragestellung nicht.
    Bitte neu formulieren!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Ahrensfelde
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    8
    Ja, das mit dem Kondenswasser hat mir der Bauleiter auch erklärt. Mein Problem ist aber, dass das komplette Rohr gefüllt ist mit Wasser. Ich nehme an, aus einer undichten Stelle unter dem Haus, in die Grundwasser (oder Regenwasser) eindringt. SOllte dieses Rohr nicht eigentlich komplett wasserdicht sein?
    Gemeint ist natürlich Feuerstätte, also der Kamin.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Ein derartiges Zuluftrohr muß ME (Laienmeinung) eine Entwässerung besitzen. Wer hat denn das so (also ohne) geplant?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Ahrensfelde
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    8
    Tja, nachgedacht hat da wohl niemand. Aber eine ENtwässerung dürfte auch schwierig sein, wenn das Wasser schon aus dem Boden nach oben sickert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Wieland
    Gast
    Eine Ferndiagnose ist nicht möglich.

    Aber Mal der Reihe nach.

    1. Ihr Haus ist meiner Vermutung nach nicht Unterkellert richtig ?
    2. Ihr Zuluftrohr / Leitung mündet auf Geländeniveau im Freien
    und führt unterhalb der Brandkammer zum Rost bzw. Aschefang richtig ?

    Es gibt drei Möglichkeiten.
    1. Ihre Zuluftleitung für Raumunabhängigen Heizbetrieb wurde mit Gegengefälle eingebaut und hat sich mit der Zeit, mit Kondenswasser gefüllt, dessen Vedunstung / Abfluss nunmehr unmöglich ist.

    2. Ihr Zuluftanschluss im Außenberreich liegt so tief, daß Aufgrund der Starken
    Regenfälle eine Überstauung statt fand und dieses Wasser jetzt noch
    ansteht.
    3.Ihre Variante, die Zuluftleitung liegt im Grundwasser und die Leitung ist
    Defekt / Undicht.

    Nach weiteren Informationen Ihrerseits, gibt es Vielleicht noch brauchbare Ideen
    für Abhilfe.


    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Ahrensfelde
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    8
    1. Haus ist nicht unterkellert.

    Die Zuluft mündet ca. 60 ca. unterhalb der Erde. Ich tendiere also zu Möglichkeit 2 oder 3.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Wieland
    Gast
    Zitat Zitat von diavo Beitrag anzeigen
    1. Haus ist nicht unterkellert.

    Die Zuluft mündet ca. 60 ca. unterhalb der Erde. Ich tendiere also zu Möglichkeit 2 oder 3.

    Mündet unterhalb der Erde, in einen Schacht über Geländeniveau ?


    oder ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Ahrensfelde
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    8
    Nein, mündet aus dem Haus und dann über einen 90° Winkel und ein weiteres Stück Rohr über die Erde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11
    Wieland
    Gast
    Na das ist doch schon was.

    Nach der jetzigen Beschreibung können wir fast sicher sein, daß sich die Lüftungsleitung
    mit Kondenswasser gefüllt hat.

    Massnahme ,Rohr freilegen 90° Bogen absägen und einen Lüftungsschacht mit versickerungsfähigem Material bis 10 cm unter Rohr Unterkante auffüllen,
    Sickermulde unter Lüftungsschacht herstellen, sollte funktionieren.
    Lüftungsschacht über Geländehöhe führen.

    Ihr Bauleiter sollte die Angelegenheit nochmals vor Ort prüfen.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Ahrensfelde
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    8
    Ja, nur das Versickern dürfte schwierig sein, da das Grundwasser zurzeit über dem Rohr steht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen