Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    mategra
    Gast

    Anscheinend gibt's da keine Vorschrift?

    Etwas verunsichert bin ich jetzt schon. Ich habe ein einschaliges Außenmauerwerk (17,5 cm HLZ) mit 8 cm WDVS. Ich unterstelle mal, daß die Statik und Wärmedämmung - alte Norm - stimmt (ich habe sie noch nicht gesehen, gehe aber davon aus, daß der Prüfstatiker das nachgerechnet hat). Offensichtlich gibt es aber auch noch Probleme mit dem Schallschutz. Wie kann man das (als Laie) kontrollieren? Außerdem ist auch der Kniestock nicht aus 24er HLZ. Ich hoffe, die U-Schale hält trotzdem...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Anscheinend gibt's da keine Vorschrift?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    mategra
    Gast
    oooops,
    sollte eigentlich zum Beitrag "Einschaliges Mauerwerk" gehören, sorry
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    MB
    Gast

    Schallschutz gegen was?

    Zwischen zwei Häusern, zwischen Wohnräumen oder von außen nach innen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    mategra
    Gast
    In diesem Fall geht es um den Schallschutz nach außen (freistehendes Haus). Innen habe ich KS gewähltwegen des besseren Schallschutzes (wenn ich auch mittlerweile gelernt habe daß man KS und HLZ nicht kombinieren sollte - aber zu spät - dennoch danke, Herr Thalhammer und Ihrer Baumurks-Seite)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    MB
    Gast

    Nu wird es kompliziert

    Weil es nämlich da verschiedene "Lärmklassen" gibt. Es ist schon ein Unterschied zwischen:
    Am Ende einer Sackgasse im Dorf
    An einer Hauptverkehrsstraße in der Stadt
    An der Bundestraße in einem Dorf
    Neben einem Flughafen in der Einfluf- bzw. Startschneise
    Direkt neben einer Stadtautobahn
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    mategra
    Gast
    von den oben genannten trifft keines zu. Eher ländlich, in einer Anliegerstraße (also ruhig). Ich denke, daß es dann ausreichend ist.

    Dennoch wirk es sehr filigran bei Außenmaßen von 11,65 x 10,65 m (selbst die Garage wurde mit 24er KS gemauert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    MB
    Gast

    Naja

    Schwachstellen sind weniger das Mauerwerk als die Fensterscheiben, Rolladenkasten etc. Aber in Ihrem Falle dürften Sie keine Probleme bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    mategra
    Gast

    Vielen Dank

    für die Hinweise.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Garagenbodenplatte
    Von Frank Thiel im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 20.03.2013, 12:23
  2. Fenstergrößen
    Von Gästin im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.12.2005, 11:23
  3. Wannenrand berührt Wand: Vorschrift ?
    Von Douny im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2005, 19:25