Ergebnis 1 bis 11 von 11

1000 LED's wie anschliessen?

Diskutiere 1000 LED's wie anschliessen? im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Süßen
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    4

    1000 LED's wie anschliessen?

    hi, hab mal ne frage.
    habe mir 1000 LED's gekauft und möchte die in meine Decke mit einbauen.
    wieviele sollte ich denn in reihe schalten und wieviele reihen parallel?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. 1000 LED's wie anschliessen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Warum steht bei Beruf: Elektroniker?

    Fragen über Fragen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Saarland
    Beruf
    EEBE
    Beiträge
    34
    Als Elektroniker sollte man sowas doch eigentlich selbst wissen.


    Welche LED´s sind es denn? Spg./Strom?
    Was für eine Spg.quelle soll genutzt werden?

    1000 Löcher in die Decke bohren stell ich mir witzig vor.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Saarland
    Beruf
    EEBE
    Beiträge
    34
    Aber um dich ned ganz im dunkeln tappen zu lassen.....

    ich würde 1000LED´s parallel schalten.
    Wenn es "Standard" LED´s sind mit 3,2-3,5V/20mA würde ich 1000x 220Ohm Wiederstände anlöten und an ein Stabilisiertes Netzteil mit 12V/25A hängen.

    Jetzt erschließt sich mir auch wieso du deinen 16A LSS gegen einen 25A austauschen wolltest.
    Das Unterstreicht aber das du von Elektronik keine Ahnung hast.
    Denn dann wüßtest du das 25A an 12V keine 25A an 230V sind.

    Naja.....vielleicht solltest du das Projekt lieber sein lassen bevor du dich und andere damit gefährdest.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Dorsten Beitrag anzeigen
    Aber um dich ned ganz im dunkeln tappen zu lassen.....

    ich würde 1000LED´s parallel schalten.
    Wenn es "Standard" LED´s sind mit 3,2-3,5V/20mA würde ich 1000x 220Ohm Wiederstände anlöten und an ein Stabilisiertes Netzteil mit 12V/25A hängen.
    Au weia, da verheizt er ja mehr Energie in den Vorwiderständen als in den LEDs.

    Nö Leute, so wird das nichts. Konstanstromquelle aufbauen, LEDs in Serie schalten, dann x strings parallel. Der "Elektroniker" soll mal etwas Studium betreiben, oder das Projekt ganz schnell begraben.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Saarland
    Beruf
    EEBE
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Au weia, da verheizt er ja mehr Energie in den Vorwiderständen als in den LEDs.

    Nö Leute, so wird das nichts. Konstanstromquelle aufbauen, LEDs in Serie schalten, dann x strings parallel. Der "Elektroniker" soll mal etwas Studium betreiben, oder das Projekt ganz schnell begraben.

    Gruß
    Ralf

    Sparen war hier ned die Frage ;-)

    bei 12V iss ned viel mit in Reihe schalten. 3 oder 4 Stück ohne Vorwiderstand, dann iss Ende.
    Wenn dann eine LED Bissel abweichung hat, iss Schluss mit lustig.

    Davon ab, halte ich das Projekt eh für.......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Süßen
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    4
    ich bin noch nicht fertig mit der ausbildung, gerademal im 1. Lehrjahr, somit habe ich wenig ahnung.
    ich habe ne 24V dc easy steuerung 4 Ausgänge 8 eingänge mit zugehörigem netzgerät, soweit ich weiss kann ich die ausgänge aber mit 230 v AC betreiben. meine sicherung hat 16A.
    Es sind die LED's mit 2,6 V und 20-30 mA.
    habe bei der steuerung ein lauflich programmiert mit der ich dann eine schrift o.ä. laufen lassen möchte.
    die frage ist nur wieviele LED's ich maximal betreiben kann und wenn ich alle betreiben kann wie ich sie anschliessen soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Saarland
    Beruf
    EEBE
    Beiträge
    34
    Also du kannst in Reihe 4 LED´s + Vorwiderstand an eine 12V Spannungsquelle anschließen.

    Das heißt bei 1000LED´s wären das 250x4 LED´s

    Das heißt dein Netzteil benötigt (250x0,02A=) 5A auf der 12V Seite.

    Damit könntest du dann alle LED´s aufeinmal betreiben.
    Wenn du eine Laufschrift o.ä. realisieren möchtest müßtest du jede LED´s einzeln ansteuern. Was konventionell 1000 Relais oder Ausgänge an einer SPS bedeuten würde.
    Dann wird die Reihen und Parallelschaltung eh hinfällig.

    Als Sternenhimmel OK,
    ABER um evtl. noch ein paar Effekte wie zum Beispiel eine "Welle" aber dazu benötigst du mehr als 4 Ausgänge.
    Für alles andere benötigst du etwas Mircoprozessor gesteuertes.

    Nachtrag: Wenn du ein 24V hast, was du für die Easy eh benötigst, kannst du 8 LED´s in Reihe mit Vorwiderstand schalten.
    Was bedeutet das du 125 Parallele Reihen hast.

    Die Sicherung (auch LSS genannt) mit 16A spielt absolut keine Rolle bei deinem Vorhaben. Genauso wenig wie die 1,5mm" Zuleitung.

    Und du willst dir das wirklich antun 1000 LED´s zu verlöten?
    Wie sollen die denn montiert werden?


    Im übrigen solche Sternenhimmel mit Effekt gibt es fertig als Glasfasersystem in allen Preisklassen.
    Vielleicht wäre das eher was für dich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Süßen
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    4
    ich wollts halt mit den materialien machen die ich kostengünstig bekommen habe.
    ich wollts so machen das ich die 1000 in 4/4 unterteile und die bereiche dann nacheinander angehen falls du weisst wie ich meine.

    das 24v netzteil liefert nur 340 mA und die sind soweit ich weiss n bisschen zu wenig.

    deswegen wollte ichs mit 230 V 16A betreiben
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10

    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Saarland
    Beruf
    EEBE
    Beiträge
    34
    Zitat Zitat von Ludercris Beitrag anzeigen
    ich wollts halt mit den materialien machen die ich kostengünstig bekommen habe.
    ich wollts so machen das ich die 1000 in 4/4 unterteile und die bereiche dann nacheinander angehen falls du weisst wie ich meine.

    das 24v netzteil liefert nur 340 mA und die sind soweit ich weiss n bisschen zu wenig.

    deswegen wollte ichs mit 230 V 16A betreiben

    Ich habe langsam das Gefühl das du erst vor 3 Monaten mit der Ausbildung angefangen hast.
    DENN du weißt nicht was ich meine, bzw. hast du keinen Schimmer was 230V und 16A bedeutet.

    Vielleicht solltest du das Projekt verschieben bis du deine Ausbildung abgeschlossen hast.

    Wir reden hier von LED´s welche mit Gleichspannung betrieben werden sollen und nicht an 230V Wechsel.
    Kennst du denn überhaupt den Unterschied?

    Und da du absolut 0 Ahnung hast und auch nicht den Schatten eines Schimmers von einer Ahnung hast, werde ich hier meine Hilfe beenden.
    Zur Sicherheit deiner Person und deiner Angehörigen.

    Ohne elektr. Grundkenntnisse wird das nicht funktionieren.
    Lass bitte die Finger davon bis du weißt was du tust, auch wenn der Basteltrieb noch so groß ist.
    Strom ist kein Spielzeug.


    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Baufuchs
    Gast
    Geschlossen wg. Bastelitis
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen