Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 45

Rissbildungen im Putz und an den Durchdringungen der Pfettenköpfe in Innenbereich

Diskutiere Rissbildungen im Putz und an den Durchdringungen der Pfettenköpfe in Innenbereich im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    technischer Angestellter
    Beiträge
    52

    Rissbildungen im Putz und an den Durchdringungen der Pfettenköpfe in Innenbereich

    Vorab:- Es handelt sich um einen EFH-Neubau. MASSIV
    - Bezug Ende August 2010
    - Klinkerverblendung
    - Keinen einzigen Schnippsel Tapete verklebt
    - Dachstuhl S10TS nach DIN 4074
    - PII Kalk-Zement-Putz (handaufgetragen) Kinderpopoglatt (danach nur Anstrich)

    Problem:Nach 18 Monaten sind einige Risse im Dachgeschoß, welche teilweise über dem DIN-Toleranzbereich, von Breite 0,2 mm liegen, aufgetreten.

    Extrem ein Riss, im Mauerwerk des Elternschlafzimmers, an der Durchdringungen der Fußpfette. Dieser ist sogar 0,4 mm breit und 40 mm tief. (von VK Putz gemessen) Die Fußpfette liegt auf einem 1,20m Drempel.

    Weiter, ein Austreten von Schnellbauschrauben (Trockenbau Dachschräge) nur im unteren Bereich der Ringanker (also Auflagefläche der Fußpfetten) aber das nur am Rande.


    Hoffe mit diesen Angaben kann jemand was anfangen und mir eine Antwort geben.
    Noch Fragen ?

    Besten Dank vorab
    Gruß buersty
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rissbildungen im Putz und an den Durchdringungen der Pfettenköpfe in Innenbereich

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Kölle am ring
    Beruf
    harz
    Beiträge
    50
    Heizen= Trocknung der Holzbauteile = Bewegung = evtl. Rissbildung

    haste Fotos?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    technischer Angestellter
    Beiträge
    52
    Fotos
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    technischer Angestellter
    Beiträge
    52
    funzt im Moment nicht
    Updates des Servers?

    versuche es später nochmal

    Gruß
    buersty
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    technischer Angestellter
    Beiträge
    52
    jetzt aber
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    technischer Angestellter
    Beiträge
    52
    kurzer Beschreibung dazu:

    Das erste und zweite Foto, ist im Bereich Pfetten Durchdringung durchs Außenmauerwerk auf dem Drempel im Elternschlafzimmer.
    (ein feiner Riss verläuft seitilch quer links weg, sieht man evtl. nicht so deutlich)

    Mittelpfetten:
    Das dritte Foto ist Kinderzimmer Massivwand.
    Das vierte ist die rückseitige Innenwand Elternschlafzimmer.
    .. der Riss geht also vermutlich durch den kompletten Stein.

    Gruß
    buersty
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Zitat Zitat von buersty Beitrag anzeigen
    Weiter, ein Austreten von Schnellbauschrauben (Trockenbau Dachschräge) nur im unteren Bereich der Ringanker (also Auflagefläche der Fußpfetten) aber das nur am Rande.


    Hoffe mit diesen Angaben kann jemand was anfangen und mir eine Antwort geben.
    Noch Fragen ?

    Besten Dank vorab
    Gruß buersty
    Frage 1:
    Wo ist die Frage in Ihrem Text?
    Frage 2:
    Ist es Richtig, dass ich Ihren Text so verstehen kann, dass die Fußpfetten mit GK belegt wurden und hiergegen der Innenputz im Bereich des Giebels ohne weitere Trennung geputzt wurde?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    technischer Angestellter
    Beiträge
    52
    Guten Tag Herr Carden,

    die Ausführung wurde so erstellt. (Nägel fehlen auf dem drittenFoto noch)

    Gruß nach Petershagen aus Bielefeld
    buersty
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Das ist aber nicht der Zustand kurz vorm Putzen.
    Da fehlt doch noch der GK.
    Auf den oberen Bildern ist doch zu vermuten, dass dieser vor Verputz schon angebracht war.
    Schöne Grüße zurück nach BI
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    technischer Angestellter
    Beiträge
    52
    hier Bilder der weiteren Bauphase

    Gruß
    buersty
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von bemi
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    NRW
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    567
    [QUOTE=buersty;555477]Vorab:- Es handelt sich um einen EFH-Neubau. MASSIV
    - Bezug Ende August 2010
    - Klinkerverblendung
    - Keinen einzigen Schnippsel Tapete verklebt
    - Dachstuhl S10TS nach DIN 4074
    - PII Kalk-Zement-Putz (handaufgetragen) Kinderpopoglatt (danach nur Anstrich)

    Problem:Nach 18 Monaten sind einige Risse im Dachgeschoß, welche teilweise über dem DIN-Toleranzbereich, von Breite 0,2 mm liegen, aufgetreten.


    Von August 2010 bis Februar 2011 sind 7 Monate nicht 18.
    Ein Haus Trocknet nach dem Einzug erst mal richtig aus.
    Das sieht sehr nach Setzungsrissen aus.
    Ist der Trockenbau auch richtig ausgeführt?
    Weil ich sehe da nirgendwo einen Kellenschnitt oder ähnliches.
    In welcher DIN steht der Toleranzbereich von 0,2 mm?
    mfg
    bemi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    Bild3 #8: wenn dass die Befestigung der Schwellen ist und nur die, wen wundert´s?

    Bild2 #8: was ist oberhalb des rechten Fenstersturzes, der dort so jämmerlich aus dem Mauerwerk aufliegt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Bielefeld
    Beruf
    technischer Angestellter
    Beiträge
    52
    @berni -> DIN V 18550:2005-04
    sorry, sollte lauten August 2009

    @ Jürgen Jung -> das ist doch der Rolladenkasten
    (Sturzausbildung von außen, siehe Foto)

    Gruß
    buersty
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    2,522
    ok, ich kaufe mir doch eine neue Brille
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    sind das die Rissstellen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen