Werbepartner

Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Hessen
    Beruf
    akustikerin
    Beiträge
    40

    Fehlender Glattstrich bei Fenstereinbau, welche Spätfolgen?

    Hallo,
    bei uns wurden die Fenster ohne Glattstrich eingebaut. Das Ral-Band auf offenen Poroton T10 Steine geklebt und dann kam die Fensterbank drüber (auch nur Punktweise mit Mörtel befestigt) Dann hat der Putzer alles schön zugeputzt.
    Die Fuge zwischen Fensterbank und Fenster, wo es momentan zieht, wird noch mit einem Band abgedichtet, damit es auch Winddicht ist und den Dichtigkeitstest besteht. Der GÜ meint, damit sind die Fenster ohne Mangel.
    Kann es zu Schimmelbildung an der Laibung im Innenbereich kommen?
    Hat hier jemand so Erfahrungen gemacht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fehlender Glattstrich bei Fenstereinbau, welche Spätfolgen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Hallo, es gibt zigtausend häuser deren fenster nicht nach RAL montiert werden.
    Mir ist nicht bekannt das deswegen zu schäden gekommen ist. Ein SV der solche schäden begutachtet hat wird mehr sagen können.
    Mfg.
    Geändert von Yilmaz (12.02.2011 um 22:21 Uhr) Grund: Letzte satz entfernt da Poroton
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Glasermeister Fensterbau
    Beiträge
    1,023

    Ganz einfach,

    der fehlende Glattstrich, ist kein Thema, wenn das Band ordentlich auf einen glatten geschlossenen Stein, geht bei Ytong, oder Kalksandstein geklebt worden ist. Es muss dicht sein, keine Frage!!! Sorgen würde ich mir trotzdem machen, wenn die Fensterbank schon montiert ist, und es zieht, ist etwas faul!! Dann ist es auch nicht Dicht!! Also nachbessern lassen ohne wenn und aber!!
    Die diffusionsdichtigkeit ist zum Schutz der Dämmschicht (Schaum, Mineralwolle) da, und nicht für die Fensterbank!!

    MfG Schriebs
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    am Fuße des Schoberstein
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    15
    kondensat und schimmel vorprogrammiert!!!

    2 probleme wirst du haben:

    - kein glattstrich: die offenen hohlräume laden geradezu ein zur schimmelbildung. du hast dort zwangsweise thermikströmungen ==> kondensat (welches material bei der fensterbank ist eingebaut?). da könnte ich dir hunderte bilder schicken ....

    - die fensterbank nur punktweise mit mörtel befestigt ==> noch mehr hohlräume ==> kondensat. fensterbänke sind zwingend hohlraumfrei zu montieren!!!!!!

    sieh zu das dieser zustand geändert wird sonst bekommst du massive probleme!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Zitat Zitat von muerte Beitrag anzeigen
    da könnte ich dir hunderte bilder schicken ....
    bitte mir auch....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Rheintal Oberrhein Murg
    Beruf
    dipl.-ing.
    Beiträge
    1,080
    Könnte man die Hohlräume unter der Fensterbank mit 2k-Schaum ausfüllen?

    Ich habe vor 2 Monaten meine Fenster getauscht und dabei nach aussen (aussenwandbündig) setzen lassen. Die inneren Fensterbänke wurden auch versetzt, aber die Bauleute haben auch vor 40 Jahren die inneren Fensterbänke nur punktweise gesetzt, die äussere Fensterbank lag satt im Mörtel (dafür bildete sie eine super Wärmebrücke da sie durchgehend war und innen nur durch ca 2 cm Putz vor der schön warmen Heizkörpern abgeschirmt wurde).

    Die an den Fenstern angeklebten Abdichtbändern wurden mit richtig viel Nahtpaste (Polymerkleber) an die Laibungen/Boden abgedichtet, da pfeift nichts mehr durch und insofern sollten Hohlstellen auch keine grossne Probleme darstellen (das Haus wurde mit HochLochZiegeln gebaut, d.h. Hohstellen sind hier überall).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    am Fuße des Schoberstein
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    15
    [IMG][/IMG]

    [IMG][/IMG]

    [IMG][/IMG]


    mir ist das zu blöd hier lauter fotos hochzuladen oder zu posten. auf jeden fall sagt einem das doch der hausverstand das es keine hohlräume geben darf. und wenn es jemand vor 40 jahren so gemacht hat dann wird das bei der damaligen bauweise vlt auch funktioniert haben. heute auf jeden fall nicht mehr!!

    mit schaum ausfüllen: grundsätzlich ja. nur mußt dir halt überlegen wie du zu den stellen hinkommst. wie weißt du nachher ob es hohlraumfrei geworden ist? und achtung beim 1 komponenten schaum! ich würd tendenziell eher 2 k schaum nehmen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Rhein Neckar
    Beruf
    Werkzeugmacher
    Beiträge
    75
    Hallo,

    hab bei meiner Problemsuche diesen Artikel gefunden.

    Folgender Sachverhalt stellt sich mir gerade:

    Rohbauarbeiten durch Baunternehmung abgeschlossen.
    Fenster sind bestellt. Gemauert wurde mit 24 er Poroton.
    Laut Fensterbauer muss ich einen Glattstrich in der Laibung
    durchführen da RAL Montage durchgeführt wird!

    Kann ich da normalen Kalk-Zement Putz nehmen?
    (Wäre noch übrig vom Kellerraumverputzen)

    Wie kann ich die Fensterbrüstung schließen?
    Sind ja HLZ, also fällt mir der Glattstrich/Putz in die Steine.

    Kann ich da auch eine Bitumenbahn kleben, die die Rohbauer
    unter jede aufsteigende Mauer gemacht haben?
    (Hab ich vom Rohbauer empfohlen bekommen)

    Bin für jeden Hinweis dankbar!
    Danke!

    MfG
    bomberos
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    am Fuße des Schoberstein
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    15
    du mußt halt aufpassen bzgl haftung. auf bitumen haften sehr viele dichtstoffe nicht! beim schaum (falls du die schäumen willst) bin ich mir nicht sicher!
    aber wenn du den mörtel schön trocken anmischt fällt da nicht so viel rein, das geht schon...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Rhein Neckar
    Beruf
    Werkzeugmacher
    Beiträge
    75
    Danke, für die Antwort.
    Bin nicht gerade ungeschickt und probiers so.
    Weißt du auch was zu meiner ersten Frage?
    Kalk-Zementputz für Laibung okay?
    Gibts dann da ne Kältebrücke?

    Gruß
    bomberos
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    am Fuße des Schoberstein
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    15
    wie dick willst du den glattstrich den machen?
    normalerweise wird der recht dünn, das hält sich dann in grenzen.
    wenn ich in höhe auch aufbauen will spachtel ich immer eine wdv platte (XPS) ein....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Rhein Neckar
    Beruf
    Werkzeugmacher
    Beiträge
    75
    Ich zieh die seitliche Verzahnung der HLZ mit der traufel ab!
    Darauf dann das Dichtband vom Fensterbauer.
    So hat er mir´s erklärt. Nur will ich mit dem Putz/Gips
    nichts falsch machen. Hab auch schon von thermoputz gelesen ???
    Brauch ich sowas?

    Du scheinst mir sehr viel Ahnung von der Materie zu haben!
    Irgendwelche Empfehlungen?

    Danke
    bomberos
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    bayern
    Beruf
    Werkzeugmechaniker
    Beiträge
    32
    Hi,

    hab da auch ne Frage, dass der Glattstrich möglichst Glatt sein sollte ist ja klar. Wo ich mir noch unsicher bin ob es aureicht bzw. okay so ist, wäre die plane Fläche. Also macht es was aus, wenn ich Unebenheiten habe sagen wir mal von bis zu teilweise 0,5 cm ?

    Glatt ist ja alles, aber da bin ich mir nicht so sicher ob es problematisch sein wird wenn manchmal so "kleine" Dellen" drin sind.
    So nich heissen,dass das alles eine Welle ist. Aber ich krieg das nicht zu 100% hin...

    Andere Frage, reichen freie 1,2-1,7 cm auf jeder Seite des Fensters aus für die Montage/Abdichtung- RAL ?

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    546
    @Tomee: Sowohl Dichtband, bzw. Nahtpaste können ein paar mm schon gut überbrücken, also kein Problem!

    Zur Frage wegen der Fuge: 10 bis 20 mm ist gängig, 15 mm wäre ideal. Hier bist du also absolut im gutem Bereich!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    bayern
    Beruf
    Werkzeugmechaniker
    Beiträge
    32
    Hi,

    Okay, besten dank für die Info, dann passt ja alles!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen