Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Cottbus
    Beruf
    Arbeiter
    Beiträge
    2

    Wenig Platz für Fußbodenheizung!!!

    Hallo!
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!
    Ich möchte eine Fußbodenheizung einbauen! In einem Zimmer hab ich jedoch wegen einer Gewölbedecke zum Keller nur etwa 9 10 cm Platz an der höchsten Stelle. Hinzu kommt, dass der Keller relativ feucht ist! Welche Art der Dämmung könnt ihr mir empfehlen! Ich dachte eventuell an Leichbeton, aber der ist wohl bei Feuchtigkeit nicht so optimal! Hat jemand ne Idee?
    Vielen Dank schon mal!!!

    Mike
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wenig Platz für Fußbodenheizung!!!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Bitte gleiche frage nur einmal einstellen. Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Es gibt Systeme die mit wenigen cm Platz auskommen z.B. von denen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Leichtbeton ist keine Dämmung.
    Bei 6,5 cm Estrichstärke bleiben halt nur 3-4 cm für die Unterdämmung.
    Der Rest muß unter die Decke, die ja wohl nicht nass sein wird?
    Wegen der Rundung würde ich MiWo empfehlen.

    Du kannst auch 10er Cu-Rohr verwenden, da reichen 45 mm Estrich oder Du nimmst Gussasphalt statt Estrich, da reichen 50 mm.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    planfix
    Gast
    da du auf der gewölbedecke eine dampfsperre brauchst, macht das die wahl der dämmung einfacher.
    es muß nur die dämmung auf grund ihrer werte ermittelt werden.
    da leichtbeton aber nun nicht optimal dämmt, vor allem nicht im vergleich mit dämmstoffen für fußböden.
    9-10cm aufbaudicke ist für eine fußbodenheizungmit darunterliegender dämmung nicht ausreichend.
    rechne:
    x cm belag
    ca. 6,5cm estrich
    rest dämmung

    bei dir wäre der rest 2-3 cm, damit wirst du kleine große freude haben und auch keine norm erfüllen.
    wenn dir die "verluste" nach unten nützlich sind, wäre es so nicht auszuschließen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    planfix
    Gast
    @tomasmd
    für unebenheiten und rundungen, keine miwo! ... zusammendrückbarkeit!!!
    es gibt aber verschiedne schüttungen als dämmung, gegebenenfalls auch gebunden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von planfix Beitrag anzeigen
    @tomasmd
    für unebenheiten und rundungen, keine miwo! ... zusammendrückbarkeit!!!
    ...
    Auch wenn manche Archis die Kleinschreibung lieben, ich werde groß geschrieben und mit "h" bitte. Soviel Zeit muss sein.
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    ...
    Der Rest muß unter die Decke, die ja wohl nicht nass sein wird?
    Wegen der Rundung würde ich MiWo empfehlen....
    Jetzt alles klar, planfix?

    Eben wegen der Verformbarkeit empfehle ich die MiWo unter die Decke zu kleben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen