Ergebnis 1 bis 7 von 7

Betontreppe oder gemauert?

Diskutiere Betontreppe oder gemauert? im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Tanztrainerin
    Beiträge
    560

    Frage Betontreppe oder gemauert?

    Hallo lieber Forum!

    Wir sind zurzeit in Gesprächen über die Vergabe der einzelnen Gewerke für unseren Neubau. Bei dem Treffen mit den Rohbauer kam die Idee die Kellertreppe zu mauern. Geplant ist zur Zeit eine gerade Betontreppe mit 14 Stufen.
    Jetzt die Frage: Was spricht für bzw. gegen.
    Welche Version ist kostengünstiger?
    Was ich hier in dem Forum über Kellertreppen gefunden habe war Betontreppe contra Holztreppe.

    Gruß, Zita
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Betontreppe oder gemauert?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    ich glaube du hast da was falsch verstanden, sonst wärs grober unfug.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Gast
    Gast
    wenn ich das richtig verstehe geht es um eine "gemauerte Treppe" nicht darum das die Stufen gemauert werden sondern warscheinlich aus Betonfertigstufen bestehen könnten.
    die rechts und links auf einer gemauerten Wange aufliegen.
    warum nicht, geht auch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Tanztrainerin
    Beiträge
    560
    Vielleicht habe ich das nicht korrekt formuliert. Es ist so gemeint, wie Werner Haan das geschrieben hat.
    Es ging um die Kostensenkung. Wollte die Meinungen hören, ob es günstiger ist als eine komplette Betontreppe. Und ob es irgendwelche Nachteile hat (Lebensdauer, Stabilität etc.)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    ok...
    fertigteilstufen gibts nur in bestimmten größen.
    hier eine bestimmte steigung und bestimmten auftritt "herauszuzaubern"
    ist machbar, aber je wie die treppe belegt werden und von unten aussehen soll, kanns richtig doof werden.
    ausserdem erzählt dir auch der statiker, ob die wände/bodenplatte das gewünschte hergeben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Neuwied
    Beruf
    Staatl. gepr. Bautechniker
    Beiträge
    1
    Nabend,

    also an allem sollte man nicht sparen und in einen Keller gehört eine Betontreppe.
    Einen geraden Treppenlauf zu schalen ist ja keine große Herausforderung und der Materialeinsatz für den Rohling ist gering.
    Mit Fliesen belegen, eventuell in Eigenleistung, fertig ist die Laube.
    Soltte eigentlich günstiger sein wie mauern, wobei die Ausführung als "gemauerte" ja in der Frage nicht hinreichend definiert wurde.

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Tanztrainerin
    Beiträge
    560
    Danke für die Antworten.
    Es war eine fast beiläufige Gedanke beim ersten Gespräch. Ich wollte fürs nächste Treffen etwas vorbereitet sein, da die Entscheidung letzendlich wir Treffen müssen. Wenn es aber keine Vorteile (finanzielle, ästhethische usw.)gibt, bleiben wir bei der vom Architekten geplanten Betontreppe.
    LG,
    Zita
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen