Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Welches Mauerwerk für unser Haus?

Diskutiere Welches Mauerwerk für unser Haus? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Karlsfeld
    Beruf
    Projektleiter Medientechnik
    Beiträge
    3

    Welches Mauerwerk für unser Haus?

    Guten Abend Zusammen,

    ich hoffe ich habe für meine Frage das richtige Forum gewählt.

    Aufgrund unserer derzeitigen Mietsituation haben wir uns vor einiger Zeit entschlossen, das Thema Hausbau in Angriff zu nehmen. Aufgrund verschiedener Beiträge im Netz, Hersteller Infos usw. stehen wir nun vor der Überlegung, welches Baumaterial soll zum Einsatz kommen.

    Durch unsere jetzige Wohnung sind wir etwas geprägt was kalte Wände angeht, wir Wohnen in einem Mietshaus, die Wände der Wohnung sind (so wurde mir vom Makler damals gesagt) aus Beton und die Wände in der Wohnung aus Ziegel (Hat sich beim Bohren auch so angefühlt). Wie es mit der Isolierung aussieht kann ich leider nicht beurteilen, es ist jedoch so, das trotz Heizung die Wände immer richtig kalt sind und die Wohnung augrunddessen nie richtig warm wird und auch der Fußboden (Laminat bzw. in Küche und Bad sind es Granit) unerträglich kalt ist.

    Dies nur am Rande

    Ich wollte damit eigentlich nur sagen, das es uns wichtig ist, das wir ein "warmes Haus" haben.

    Während der Suche nach einem Anbieter bzw. einem Mauerwerk sind wir nun bei folgenden Favoriten gelandet:

    Ytong/Gasbetonsteine - leicht zu verarbeiten, gute Dämmeigenschaften, Schallschutz auch in Ordnung, aber sehr empfindlich bei Feuchtigkeit bzw. Wasser und hier nach einigen Jahren evtl. Schimmelalarm?

    Liapor/Klimapor/Blähton als Fertigelement- der perfekte Baustoff? Ich konnte leider keine richtigen negativen Berichte dazu finden, welche Nachteile hat dieses Material.

    Leichtbeton mit WDVS als Fertigelement - hört sich sympatisch an, es werden ähnliche Eigenschaften beschrieben wie bei Blähton - wenn ich mir aber vorstelle ich muss in einem "Beton Haus" wohnen, sträubt sich bei mir alles.

    Ich würde mich freuen, wenn mir der eine oder andere Experte an dieser Stelle die Vor- und vorallem die Nachteile der einzelnen Baustoffe aufzählen und erläutern kann.

    Unsere Prioritäten beim Mauerwerk liegen im speziellen bei einer guten Wärmedämmung, einem guten Raumklima und der beständigkeit gegen spätere Schäden (z.B. Schimmel).

    Ich hoffe ich habe mich da soweit verständlich ausgedrückt und freue mich auf Ihre Berichte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Welches Mauerwerk für unser Haus?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Hast Du den schon alle 32767 threads (Anzahl gefühlt) schon durch? Lies zB hier Beitrag #2

    Deine Wünsche insb. die Wärmedämmung sind heute leicht zu erreichen, aber auch auf (zu viel) verschiedenen Arten.

    Aber Du kannst es Dir auch ganz einfach machen. In Bayern baut man rot, dann bleibt Dir nur die Wahl zw. krümmeligen ungefüllten und stabilen gefüllten Ziegel.

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Karlsfeld
    Beruf
    Projektleiter Medientechnik
    Beiträge
    3

    ?

    Danke für die aufschlussreiche Antwort, ich würde sagen es sind gefühlte 234239 Beiträge und nochmal soviele Seiten die ich mir angesehen habe. Leider bin ich nicht vom Fach und fremde Themen sind einfach etwas anderes als wenn man sein Anliegen einfach mal vollständig darlegt und ich denke dazu ist doch ein Forum da, oder etwa nicht?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von ManuelB Beitrag anzeigen
    ich denke dazu ist doch ein Forum da, oder etwa nicht?
    ja dann....





    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Heidelberg
    Beruf
    Forscher
    Beiträge
    732
    Wir wohnen in Haus aus Kalksandstein, Beton und außen Styropor. Die Betonwände sind angenehm warm. Wenn 22°C nicht reichen, kann man die Heizung auch wärmer stellen.
    Die Dinge ändern sich mit der Zeit. Ein heutiger Diesel ist ja auch nicht mehr mit dem 50PS Diesel von VW vergleichbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    82288
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    137
    Karlsfeld / Dachau ?
    Dann schau dir mal den Kellerer ZMK8 an, Regionaler Anbieter. Gerne verbaut.

    Grüße
    Max
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Karlsfeld
    Beruf
    Projektleiter Medientechnik
    Beiträge
    3
    @khed: Wir wohnen wie gesagt im Moment auch in einem Mietshaus aus Beton und die Wände sind so kalt das die ganze Bude nicht warm wird :-( aber wenn das normalerweiße nicht der Fall ist, sondern nur bei uns (Haus ist 2006 fertigstellt worden) dann kommt diese Bauweise für mich etwas mehr nach vorne.

    @maxplacid: Jepp, Karlsfeld/Dachau. Werd ich mir gerne mal anschauen, vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Dann ist Freising ja auch nicht weit weg. Da soll es einen Bauunternehmer geben der vernünftige Häuser baut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen