Ergebnis 1 bis 6 von 6

Dehnfugen an "falscher" Stelle

Diskutiere Dehnfugen an "falscher" Stelle im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    bei Bremen (NDS)
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    127

    Unglücklich Dehnfugen an "falscher" Stelle

    Unser Bauleiter (bzw. der vom BT) hatte vorab mit uns eine Stelle in einem größeren Raum festgelegt, wo eine Dehnfuge im Estrich (und entsprechend später bei den Fliesen) verlaufen sollte. Da wir 30x60 Fliesen im wilden Verband verlegen lassen wollen, passte dies ganz gut, da es so nicht nötig wäre, die Fliesen mittendrin zu teilen.

    Er hatte dann diese besprochene Dehnfuge im Nachhinein noch eine Ecke weitergesetzt (also eine entsprechende Markierung an der Wand für den Estrichleger hinterlassen), was aber bezogen auf die Fliesenplanung ebenso gut gepasst hätte.

    Jetzt war heute der Estrichleger da und wie ich eben durchs Fenster erkennen konnte, hat er jetzt zwei Dehnfugen angelegt - also eine zuviel und beide auch noch falsch...

    Hier eine grobe Zeichnung zur Verdeutlichung:

    Anhang 23210

    (1) war die ursprünglich festgelegte Dehnfuge, die dann aber doch auf die (2) geändert wurde

    Jetzt vom Estrichleger gesetzt wurde allerdings die (1) und die (3) - hier vermute ich, dass er die Markierungen des Bauleiters falsch gedeutet hatte...

    Im Büro unseres Bauträgers habe ich jetzt natürlich niemandem mehr erreicht.

    Das passt so nicht mit unserer Fliesenplanung. Zudem hat die Sanitärfirma zuvor für die FBH offenbar die Markierungen des Bauleiters korrekt gedeutet und die Heizkreise entsprechend angeordnet. So wie es jetzt ist, schneidet sowohl die (1) als auch die (3) mitten durch Heizkreise, während bei der korrekt gewesenen (2) die Dehnfuge genau zwischen zwei Heizkreisen gelegen hätte.

    Das wird nun am Montag Morgen bestimmt spannend...

    Ich wüsste gerne, welche Maßnahmen nun notwendig erscheinen? Muss der komplette Estrich im gesamten Wohnraum wieder entfernt werden? Werden womöglich die zwei "falschen" Dehnfugen irgendwie wieder verschlossen und eine neue Dehnfuge nachträglich gesetzt? Was wird hier wohl passieren?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dehnfugen an "falscher" Stelle

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Es sollte möglich sein, die 1 und 3 mit Epoxidharz und Klammern kraftschlüssig zu schliessen. Davor sollte die 2 mit Diamantblatt geschnitten werden, und der Estrich muss etwas trocknen, bevor mit Epoxi gearbeitet werden kann.

    Du musst dir also das WE keinen Kopf machen, momentan könnte und muss eh nix gemacht werden. Klär das in Ruhe nächste Woche mit BL und Estrichleger.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    bei Bremen (NDS)
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    127
    Danke für die schnelle Antwort.

    Vorsicht, üble Laienfrage: Besteht bei dem nachträglichen Schneiden mittels Diamantblatt nicht die große Gefahr, die Heizschlangen der FBH zu beschädigen?

    Das kraftschlüssige Verschließen mittels Epoxidharz und Klammern ist genau so "gut" wie ein korrekt gemachter Estrich? Oder ist an diesen Stellen (später) eher mit Problemen zu rechnen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von Theo Retiker Beitrag anzeigen

    Vorsicht, üble Laienfrage: Besteht bei dem nachträglichen Schneiden mittels Diamantblatt nicht die große Gefahr, die Heizschlangen der FBH zu beschädigen?
    Wenn die Kreise nicht durchgehen geht das. Eng wirds, wenn da Leitungen durchgehen.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Lebski
    Gast
    Du sagtest doch, die Heizkreise wären bei 2 getrennt. Hellsehen von hier geht nicht.
    Man kann die Lage der Rohre auch durch den Estrich feststellen. Aber das kann alles noch geklärt werden.

    Kraftschlüssiges Verschliessen geht. Dazu ist die 2 nötig, sonst reisst es, bevor es voll klebt. Und der Handwerker muss es können.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von Lebski Beitrag anzeigen
    Du sagtest doch, die Heizkreise wären bei 2 getrennt. Hellsehen von hier geht nicht.
    Das muß aber nicht bedeuten, daß die Zuleitungen nicht durch den Fugenbereich gehen.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen