Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17
  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Wuppertal
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    27

    Hausanschlusskosten - "normal"?

    Hallo zusammen,

    ich war diese Woche bei unseren Stadtwerken wegen der Hausanschlüsse, also Strom, Wasser und ggf. Gas (noch nicht sicher) und die Abwasserleitungen (Schmutz- und Regenwasser).
    Ich bin ja fast tot umgefallen, als die Herren mir - ganz unverbindlich - mal eben ausgerechnet haben, dass da über 15k€ auf uns zukommen!
    Davon alleine 7k€ für die Abwasseranschlüsse - nur bis an unsere Grundstückgrenze wohlgemerkt
    Strom und Wasser sind bis ans Haus, wobei da noch die Erdarbeiten auf dem Grundstück dazu kommen...

    Ist das normal?
    Oder ist das nur bei uns so teuer?
    Bei über 2.700€ für einen Gasanschluss bekommt man ja immer mehr Lust auf eine Wärmepumpe

    Im Finanzkonzept waren übrigens nur 10k€ für diese Geschichte drin

    Gruß,
    eckse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Hausanschlusskosten - "normal"?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von rainerS.punkt
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Redakteur
    Beiträge
    644
    Im Finanzkonzept waren übrigens nur 10k€ für diese Geschichte drin
    Das war dann aber auch überschaubar wenig kalkuliert. Die Preise variieren regional sehr stark, aber außergewöhnlich teuer erscheint mir das jetzt wirklich nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Eichenzell
    Beruf
    Papiermachermeister
    Beiträge
    20
    Hallo!


    Eure Anschlusskosten sind absolut normal.
    Unser Abwasseranschluss kostet über 8K€ + Baggerarbeiten, Übergabeschacht und Schmutz- und Regenwasserleitungen
    auf dem Grundstück.



    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast
    Zitat Zitat von RainerS.punkt
    Das war dann aber auch überschaubar wenig kalkuliert. Die Preise variieren regional sehr stark,
    Stimmt. Bei uns hätte die 10.000.- € gepasst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Lebski
    Gast
    Die Gemeinden entdecken die Anschlusskosten zur Sanierung der leeren Kassen. Dazu wechseln immer mehr Verbraucher von den ehemaligen Monopolisten (Strom, Gas, Telegedödel) zur Konkurenz. Also nimmt man mit, was man kriegen kann. Du darfst dich abgezockt fühlen, machen kann man nicht viel dagegen.

    In letzter Zeit sind Spannen von 5-20 T€ hier im Forum genannt worden. Übrigens, jeder war der Meinung, dass sei zu teuer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Wuppertal
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    27
    OK, so ähnlich hatte ich mir das gedacht - wenn Alternativen fehlen und man quasi ein Monopol hat, kann man natürlich skrupellos zulangen...

    Dass die Preise nicht gerechtfertigt sind sieht man ja daran, dass private Firmen die gleichen Arbeiten für knapp die Hälfte anbieten würden, wenn sie sie denn ausführen dürften.

    Danke für eure Antworten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Ba-Wü.
    Beruf
    Sekretärin
    Beiträge
    684
    Wir haben jetzt ein Angebot eines Monopolisten von 5.500,- Euro für Gas, Wasser, Strom, Kabel-TV, Telekom und Wasser inkl. Mehrspartenanschluss und Grabarbeiten bekommen. Für Wasser wurde 550,- Euro verlangt, von der Gemeinde kommen nochmal 25,- Euro hinzu... das wars. Unser Architekt kommt von einem ganz anderen Landkreis und meinte, dass das viel zu teuer ist. Aber wenn ich hier so die anderen Zahlen lese, bin ich froh "nur" 5.500,- Euro zahlen zu müssen. Da gibts ja noch ganz andere Kaliber
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Bayrischer Wald
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    240
    Hey, da hab ich ja ein Schnäppchen gemacht. Die Rechnung für Wasser kam vor Kurzem erst (nach 2,5 Jahren). Das waren 350 €. Strom/Telefon waren so ca. 3000€ und Abwasser kann ich nicht genau sagen, da die Kosten im Keller dabei waren. Aber das komplette Abwasser unter der Bodenplatte waren sicher nicht mehr als 2000€.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Verden
    Beruf
    Angestellte
    Beiträge
    89
    Hallo,

    die Hausanschlusspreise (ich meine jetzt nach der Erschließung) sind regional sehr unterschiedlich. Bei uns hier geht Strom / Gas über die EWE und die Preise sind moderat, Strom 1.140 Euro (Baustrom ging extra, 178 Euro für den Anschluss) und Gas 982 Euro, Telekom überall 355 Euro, Zuwasser vom Wasserversorgungsverband 1.635 Euro. Abwasser muss man selber machen bzw. machen lassen. Übergabeschacht ist allerdings auch schon auf dem Grundstück und die Kosten dafür waren in der Erschließung mit drin. Je nachdem wie günstig die Erschließung ist, holen einen die Kosten eventuell später wieder ein.


    Gruß
    Cartman
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Rodgau
    Beruf
    IT Experte
    Beiträge
    164
    Hier im Rhein-Main-Gebiet kalkulieren wir mit folgendem:

    16k Erschließung der Grundstücks durch die Stadt (€40 pro qm)
    5k Wasser und Abwasser

    Dazu noch Strom und Mehrspartenhausanschluß. Die gesamten Kosten sind bei mir mit knapp 24k kalkuliert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    09.2008
    Ort
    Vogtland
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    129
    Yipp...selbst im Osten ist das so.

    Ohne Erdarbeiten am eigenen Grundstück (sprich nur öffentliche Erschließung) sind für Wasser/Abwasser/Elt/Gas/Telekom knapp 12 t€ nötig und da haben wir noch Glück, dass bei uns ein Mischwasserkanal liegt und kein Trennsystem, denn dann wäre Abwasser noch mal 2t€ teurer. Resultiert hier aber aus einem Baukostenzuschuss, der sich nach der Grundstücksfrontlänge orientiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Bremen
    Beruf
    kaufm. Ang.
    Beiträge
    45
    @cartmann :

    Die Kalkulation kann ich bestätigen (EWE). Bei mir wollte man aber noch den Übergabeschacht bezahlt bekommen (3500,--). War mal eben nicht in "voll erschlossen" drin...Gauner.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    NRW-OWL-Porta Westfalica
    Beruf
    Außendienstler
    Beiträge
    58
    Jetzt von mir mal eine Frage dazu: Bin ich richtig in de Annahme das ich über diese ganzen, in diesem Thema diskutierten Kosten, wie Wasser/Abwasser, Tel., Gas, mich bei der Stadt informieren kann. Oder muss ich da verschiedene Stationen anlaufen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    NRW-OWL-Porta Westfalica
    Beruf
    Außendienstler
    Beiträge
    58
    ...........Strom habe ich vergessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von rainerS.punkt
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Redakteur
    Beiträge
    644
    Moin,

    das ist in der Regel keine Aufgabe der Kommune, es sei denn eure Energieversorger in NRW sind Volkseigentum ;-). Ansonstre hilft nur, bei jedem Versorger anfragen. Viele haben Anträge und Preisinfos aber auch auf ihren Websites.

    Viele Grüße
    Rainer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen