Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Kiel
    Beruf
    Student
    Beiträge
    14

    Unglücklich Terrassenplatten bei Frost hochgekommen?

    Hallo zusammen,
    ihr könnt mir sicherlich alle helfen. Ich habe letzten Sommer meine Terrassen angelegt. Unterbau 30 cm 045er Recyling, darauf ca. 5 cm grober Kies (08er) und dann die Platten (Betonplatten, 4 cm Dicke, verschiedene Formate, die größten 60x60 cm). Verfugt mit Quarzsand.

    Alles wunderbar, bis jetzt. Einige Platten sind hochgekommen (bis ca. knapp 1 cm), so dass überall richtige Stolperkanten entstanden sind. Als Laie denke ich, dass in den Unterbau durch den Regen im Januar ordentlich Wasser eingesickert ist und der strenge Frost der vergangenen Tage die Platten hochgedrückt hat, da das Wasser gefroren ist.

    Liege ich da richtig??? Gibt sich das wieder, wenn es taut???
    Vielen Dank für eure Hilfe

    MfG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Terrassenplatten bei Frost hochgekommen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    0/8 estrichsand auf wahrscheinlich zu feinem RC ist nicht der weisheit letzter schluss als pflasterunterbau .....

    aber wenns auftaut , sollte es sich einigermaßen einrenken .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen