Ergebnis 1 bis 5 von 5

Notar Rechnung Grundschuld doppelt

Diskutiere Notar Rechnung Grundschuld doppelt im Forum Baufinanzierung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Schwaigern
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    79

    Notar Rechnung Grundschuld doppelt

    Hallo,

    ich habe heute die Rechnung über die Eintragung einer Grundschuld in Höhe 240.000 ,- € erhalten. Dabei wurden in der Notar-Rechnung folgende Kostenpositionen aufgezeigt:

    1 - Beurkundung Vollstreckbare Urkunde, §§ 36 I, 141, 32 Kost - 417 €
    2 - Erteilung begl. Grundbuchabschrift, §§ 73 I S2 KostO - 18 €
    3 - Eintragung Grundschuld, §§ 62 I, 19-24, 32 KostO - 417 €
    Portoauslagen + Dokumentenpauschale ...

    Was mit stutzig macht ist, dass der Notar mit der Position 3 doch eigentlich die Gebühren berechnet, welche das Amtsgericht stellen sollte. Oder hat es was damit zu tun, dass es der Notar der Stadt ist und er direkt die Gebühren einzieht!? (Wobei diese Gemeinde selber kein Amtsgericht hat)

    Beim Kauf des Grundstücks (ca. 3 Wochen vorher) wurden in der Rechnung vom Notar nämlich keine typischen Grundbuchamtskosten ausgewiesen.

    Gruss&Danke
    Michael
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Notar Rechnung Grundschuld doppelt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Beim Notar nachfragen.

    Ansonsten fangen wir auch hier mit Rätselraten an........
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Kornwestheim
    Beruf
    Bauingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Nachdenken kostet extra.
    Beiträge
    5,636
    Ist doch Baden-Württemberg - Schwaigern. tja dann is klar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Ein Blick in die Kostenordnung genügt.

    http://www.gesetze-im-internet.de/kosto/index.html

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Schwaigern
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    79
    Es kommt daher, dass in Baden-Württemberg Notar und Grundbuchamt in einer Person sind. Deshalb rechnen diese die anfallenden Gebühren bei der Grundschuld in einer Rechnung ab. Bei einem Kaufvertrag machen die Notare in BW dies wiederrum nicht. Da wird zunächst nur der Kaufvertrag selbst berechnet und erst wenn alle Voraussetzungen für die Eigentumsänderung vorliegen und die Auflassung beurkundet wurde, wird die Auflassung zusammen mit der Eigentumsänderung berechnet.

    Gruss

    p.s.: Der Kommentar "Ist doch Baden-Württemberg - Schwaigern. tja dann is klar." taugt nicht viel. Vielleicht Klar für Sie, aber nicht für denjenigen der die Frage im Forum gestellt hat
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen