Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Kevelaer
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    2

    Schiefe Wände Gewährleistung?

    Hallo,

    habe vor einigen Tagen eine Doppelhaushälfte erworben. Diese war vor mir schon bewohnt und wurde mit 1 Jahr Restgarantie vom Käufer übernommen. Nun ist mit während des einrichtens aufgefallen das verschiedene Wände sehr schief sind! Wir sprechen hier von 2 bis 3 cm aus dem Lot auf 2m. Nun ist die Frage ob das Mängel sind die man nach 4 Jahren noch geltend machen kann?

    Gruss
    Timer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schiefe Wände Gewährleistung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Ohne Rechtsberatung, meine Meinung:

    Gar nicht. Weil die Leistung abgenommen wurde. Die Wände waren bei der Abnahme nich Lotrecht, wurden nicht bemängelt, und sind somit nicht mehr zu beanstanden.

    Nebenbei, sie haben Gewährleistungsansprüche, keine Garantie. Das ist auch noch mal ein Unterschied.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,181
    :Roll ...wenn aber die Wände nach 4 Jahren um 2-3cm aus dem Lot sein können, ohne daß zum Zeitpunkt der Abnahme dieser Mangel vorlag, dann müßten noch ganz andere Mängel vorliegen.
    @Lebski
    VOB (B) §13 Abschnitte 5. ; 6.& 7.
    ....jedoch die Beweislast ist umgekehrt. Der Auftraggeber muß den Mangel beweisen. Und was ist leichter zu beweisen, als eine Wand, die aus dem Lot ist?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Raffiniert – aber irgendwie wahr. Ich suche noch gedanklich den Weg wieder raus. Dein Name ist gespeichert – für Dich baue ich nicht ;-)

    Wobei doch wohl nach einer solch langen Zeit, incl. Erfolgter Malerarbeiten davon auszugehen ist, das der AG von diesen „Mangel“ gewusst haben muss und diesen akzeptiert hat! Ist das ein Weg raus???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von bauhexe
    Registriert seit
    02.2003
    Ort
    unterm Weißwurschtäquator
    Beruf
    Dipl. Bauingenieurin
    Benutzertitelzusatz
    high tech heXenhäuser
    Beiträge
    1,181
    Ne mark, kein Ausweg, der Maler hat schon was gesagt, ....vielleicht, ....aber der GU hat dann gemeint er solls M... halten , sonst pinselt das nächte ma ein anderer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Schiefe Wände - Ausgleich?
    Von Lisaelea im Forum Praxisausführungen und Details
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.07.2007, 06:02
  2. Neubau - Wände gestalten?!
    Von Jesch im Forum Ausbaugewerke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2005, 22:12
  3. Falsche Drainage - längere Gewährleistung
    Von Frank Löwener im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.10.2004, 01:05
  4. schiefe wände ?!
    Von lucrifactor im Forum Mauerwerk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2003, 19:41