Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Dampfsperre / -bremse an Innenwand Bad->Schlafzimmer

Diskutiere Dampfsperre / -bremse an Innenwand Bad->Schlafzimmer im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Marketing und Vertrieb
    Beiträge
    187

    Cool Dampfsperre / -bremse an Innenwand Bad->Schlafzimmer

    Grundsätzlich benötigt eine Innenwand zwischen zwei beheizten Räumen ja keine Dampfbremse / -sperre.

    M. E. kann sie jedoch zwischen Bad und Schlafzimmer ggf. sinnvoll sein?

    Bei ausgieben Badevergnügen kann die Temperatur im Bad schon mal für einen längeren Zeitraum auf 28-30°C ansteigen und das dann auch noch mit extrem hoher Luftfeuchtigkeit. Die empfohlene Temperatur im Schlafzimmer liegt bei 16-18°, viele mögen es gerne deutlich kühler. Wenn jetzt im Schlafzimmer die Wand zum Badezimmer dicht mit Schränken zugestellt ist, besteht dann nicht ggf. die Gefahr, dass es zum Ausfall von Kondensat und damit Schimmelbildung an der Schlafzimmerwand bzw. der Rückseite der Schränke kommt?

    Ist dies z. B. eine Metallständerwand, ausgefacht mit Dämmplatten, kann es m. E. ohne Dampfbremse / -sperre auf der warmen Seite sogar zu Tauwasserbildung in der Wand kommen.

    Zustimmung oder Widerspruch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dampfsperre / -bremse an Innenwand Bad->Schlafzimmer

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Nicht ganz unberechtigt Dein Gedanke. Tauwasser sollte zwar nicht anfallen, aber eine Durchfeuchtung ist theoretisch möglich. Ein flexible Abdichtungsebene ist diffussionsoffen, sollte in diesem Fall aber ausreichend sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von Mapoe Beitrag anzeigen
    Wenn jetzt im Schlafzimmer die Wand zum Badezimmer dicht mit Schränken zugestellt ist, besteht dann nicht ggf. die Gefahr, dass es zum Ausfall von Kondensat und damit Schimmelbildung an der Schlafzimmerwand bzw. der Rückseite der Schränke kommt?
    Muesste eventuelles Kondensat nicht im Bad ausfallen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Marketing und Vertrieb
    Beiträge
    187
    ... das kommt auf die Temperatur der Wandoberfläche an... isst's im Bad immer schön kuschelig warm erhöht sich natürlich auch die Oberfläche der Raumhülle...oder wenn das Bad mit einer Fußboden- und Wandflächenheizung ausgestattet ist...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Müsste man mal durchrechnen, ich denke aber, das nix passiert weil die extremen Bedingungen nicht immer herrschen. Bei Abnahme der Luftfeuchte könnte ja Wasser auch wieder zur Badseite herausdiffundieren. Wie ist denn der Wandaufbau? Bei gefliesten Problemen sehe ich z.B. keine Probleme.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    GER
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    469
    Zitat Zitat von Hundertwasser Beitrag anzeigen
    Bei gefliesten Problemen sehe ich z.B. keine Probleme.
    Kannst du das bitte mal näher erläutern?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Ich denke, er meinte geflieste Wände.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    GER
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    469
    Ach so.
    Das ich da nicht selbst drauf gekommen bin...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301

    Moin Mapoe

    nach deinem ausgiebigen dusch und badevergnügen
    sollte was getan werden ,wenn man keine kwl hat???
    des rätsels lösung gibt es morgen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von sniper
    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Kohlstädt
    Beruf
    All in One
    Beiträge
    1,301
    so heute gibt es die auflösung
    das [/url]" target="_blank">

    sollte immer nach dem duschen gemacht werden,dann braucht es auch keine
    fummelfolien
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Marketing und Vertrieb
    Beiträge
    187
    Leider funktioniert das mit dem großen Fenster öffnen halt nicht immer und überall....;-( o.k., dafür gibt es Ventis aber die stören halt schon ein bisserl beim Hörgenuss klassischer Musik und außerdem, wer badet schon gerne ein paar Stunden bei offenem Fenster...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    Wenn Sie wirklich Dampfbadklima nach dem Baden schaffen und gleichzeitig das Schlafzimmer extrem ausgekühlt ist, könnte es bei schlecht(er)em Wärmeschutz der Trennwand theoretisch zu Problemen kommen. Insbesondere dann, wenn Sie das Bad wirklich nur zum Baden aufheizen und dieses vorher ebenfalls ausgekühlt ist.
    Ich hab so einen ungewöhnlichen Schaden mal an einer Kalksandstein-Trennwand zu einem unbeheizten Treppenhaus gesehen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Die 18°C und weniger im Schlafzimmer stellen sich in Neubauten nicht mehr ein, wenn keine Ausführungsfehler gemacht wurden. Zudem kommt man da mit der "normalen" Feuchtigkeitserzeugung beim nächtlichen Aufenthalt an Fensterlaibungen und sonstigen Schwachpunkten schon an die Tauwasserausfallgrenze, da braucht es kein überbeanspruchtes Bad im Nebenraum.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Marketing und Vertrieb
    Beiträge
    187
    Hallo PeterB,

    wir schlafen fast nur bei offenem Fenster hinter grob runtergelassenen Rolladen, im Winter meist dann gekippt und nur wenns >-15° hat, lass ich mich zum Fensterschließen überreden...oder im Hochsommer, wenn's draußen wärmer als drinnen ist...;-( also 18° oder mehr zum Schlafen, sind für mich ein Graus... 14-16° empfinde ich am angenehmsten, hätte aber auch gegen 12° nix einzuwenden...

    Also ein Neubau, wo's im Schlafzimmer die Temperatur zwangsweise höher als 16-18° hat, ist m. E. eine Fehlplanung... oder sieht das jemand anders?

    @Hundertwasser:
    angenommener Wandaufbau vom Bad -> Schlafzimmer:
    - Kalkspachtel mit Silikatfarbe
    - Fermacellplatten, zweilagig beplank
    - Metallständerwand mit Glasfaserdämmplatten
    - Fermacellplatten, einlagig beplank
    - Vliestapete


    Ist die Wand deckenhoch verfliest, stellt dies ja schone eine "gewisse" Dampfbremse dar, es sind ja nur die Fugen diffussionsoffen... der eindringende Wasserdampf kann dabei allerdings nur zur Schlafzimmerseite hin aus der Konstruktion wieder raus...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Mapoe Beitrag anzeigen
    Also ein Neubau, wo's im Schlafzimmer die Temperatur zwangsweise höher als 16-18° hat, ist m. E. eine Fehlplanung... oder sieht das jemand anders?
    Das hat nichts mit Fehlplanung zu tun, sondern liegt ganz allein daran, dass die thermische Hülle so gut gedämmt wird, dass sich plötzlich auch Wärmeströme innerhalb des Gebäudes (zwischen einzelnen Räumen) bemerkbar mache, über die man früher kaum nachgedacht hat. Spielten Sie doch, im Vergleich zu den Verlusten durch die Außenwände, nur eine untergeordnete Rolle.

    Wenn Du die Raumtemperatur im Schlafzimmer deutlich gegenüber benachbarten Räumen absenken willst, immerhin reden wir nach Deinen Zahlen schnell mal von 8K, dann solltest Du die Räume voneinander isolieren (dabei auch an die Tür denken), und dann innen eine Zwangskühlung installieren.

    Du solltest dann auf jeden Fall vermeiden, dass warme (feuchte) Luft in das Schlafzimmer kommt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen