Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    66*
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    262

    Estricheinnbau nächste Woche -zuheizen?

    Hallo Zusammen,

    am morgigen Montag wird unser Zementheizestrich eingebaut.
    Fussbodenheizung wird noch nicht funktionieren, da noch kein Wärmeerzeuger eingebaut ist, das wird erst passieren, wenn der Estrich begangen werden kann.

    Ich habe jetzt übers Wochenende elektrisch zugeheizt, sind aktuell ca. 15°C im Bau.
    Morgen wird es ca. 7-8°C werden, allerdings gehen die Nachttemperaturen auf 0-1°C zurück.
    D.h. frostfreier Einbau bei über 5°C ist gewährleistet, aber wie sieht es die nächsten Tage aus?
    Sollte ich die Heizgeräte (elektrisch) noch 3 Tage weiterlaufen lassen bis der Estrich begangen werden kann oder genügt die Hydratationswärme in Kombination mit geschlossenen Fenstern aus?
    Mauerwerk ist noch ungedämmt (Kalksandstein) aber Dachdämmung und Dampfsperre funktionieren bereits (mit Blower-Door Test und Thermografie zur Leckageortung nachgewiesen).
    Bauleiter meint, wenn er für sich selbst bauen würde, würde er nicht mehr zuheizen, rät aber auch nicht explizit vom Heizen ab.

    Frage an die Experten: Heizgeräte (9kW elektrisch) 3 Tage weiterlaufen lassen oder morgen früh abschalten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Estricheinnbau nächste Woche -zuheizen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Du brauchst einen Hellseher, kein Experte.

    Elektrisch zuheizen wird ziemlich sicher ausgesprochen ungleichmässig sein. Das wäre Gift für den Estrich.
    Hoff einfach auf gutes Wetter. Und schau, dass die Heizung gemacht wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    66*
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    262
    Hallo,

    die Antwort war doch schon mal hilfreich. Elektrisches Zuheizen ist eher schädlich als nützlich wegen der ungleichmäßigen Wärmezufuhr.
    Also wird die E-Heizung morgen abgestellt.
    7-9°C Tagestemperatur plus Temperaturen knapp über 0°C nachts sind ja nicht so schlecht.
    Durch das dreitägige Heizen ist die Speichermasse Haus ja auch etwas aufgeheizt.
    Ab wann ist Zementestrich, was Frost betrifft, eigentlich "über die Höhe" sprich nicht mehr anfällig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Womit ist denn die FBH gefüllt?
    Ich bestehe grundsätzlich darauf, dass die Heizung unter Druck steht, beim Estricheinbringen, damit Beschädigungen sofort offenbar werden.

    Warum soll der Wärmeeintrag beim elektrisch Heizen so ungleichmäßig sein, wenn das ganze Haus im Luftverbund ist?
    Der Estrich soll ja nicht direkt mit Heißluft angeblasen werden. Ob der eine Raum nun zwei Grad mehr hat, als der andere, wäre mit ziemlich egal.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Lebski
    Gast
    Bei den Temperaturen sollte nur Luft (unter Druck) in der FBH sein.

    Wie willst du denn bei Elektroheizung vermeiden, dass Wärme auf die Estrichoberseite strahlt? Wärme ist ok, wenn sie entweder als Wärmeglocke von oben oder aber über die FBH kommt. Ungleichmässige Erwämung heisst immer Spannungen, dadurch Rissgefahr. Kann man von hier keinesfalls gut heissen.

    Die Fachregeln besagen 3 Tage +5 °C. Genauere Werte kann man im Labor an Proben ermitteln.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Lebski Beitrag anzeigen
    ...
    Wie willst du denn bei Elektroheizung vermeiden, dass Wärme auf die Estrichoberseite strahlt?...
    Indem ich die Luftaustrittsöffnung der Heizlüfter oder die Reflektoren der Strahler schräg nach oben richte?

    Dass die Luftsäule über Tage im System von ein paar hundert Metern Kunststoffrohr mit einer Menge Verschraubungen konstant bleibt, bezweifle ich mal.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Öhm, bei uns läuft seit Freitag, als der Estrich reingekommen ist, ein kleiner (1200W) Heizer. Den hat der Estrichleger sogar selbst (mit unserer Zustimmung) angebracht. Allerdings hängt er am Stahlgeländer der Treppe und dürfte durch die Höhe recht gleichmäßig für eine (geringe) Erwärmung sorgen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    66*
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    262
    Hallo Zusammen,

    Heizungssystem ist mit Wasser (ich glaube unter 5,8 bar Druck) gefüllt.
    Seitdem heize ich auch.
    Ich glaube nicht, dass es im Haus zu Frost kommt, selbt im tiefsten Dezember mit -10°C Tag und Nacht hat es im Haus nicht gefroren. Daher sehe ich keine Gefahr bzgl. Frost in der Heizung. Zumal wir das Wasser wieder ablassen, wenn der Estrich begangen werden kann.
    Es ging eher darum, welche Randbedingungen günstiger für die Entwicklung des Estrich sind, weiterheizen (wie beschrieben nicht direkt, sondern z.B. gegen die Decke gerichtet) oder Heizung abschalten und außer den Bau für 7 Tage verschlossen halten nichts tun.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Zitat Zitat von homerjaysimpson Beitrag anzeigen
    und außer den Bau für 7 Tage verschlossen halten nichts tun.
    Ihr bekommt doch auch Anhydritestrich? Unsere Anweisung lautet nämlich, ab dem Tag der Begehbarkeit (sollte so ab dem 3. Tag sein) mehrmals täglich stoßzulüften, nach 7 Tagen soll dann die Heizung langsam hochgefahren werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    66*
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    262
    Zementestrich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Ah, sorry, oben überlesen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Lebski
    Gast
    Macht was ihr wollt. So ein Bau hat mehrer Stockwerke und Zimmer. Es wird bei Elektoheizern mit 9 KW zu unterschiedlichen Temperaturen in den Räumen kommen.

    Wenn es zu Rissen kommt, wundert euch nicht. Die können auch durch gefrierndes Wasser der FBH entstehen, der Fall war hier auch schon vertreten.
    Warum sollte die Druckluft mehrere Tage den Druck nicht halten? Das sind gängige Prüfmethoden zur Dichtigkeitsmessung.

    Auch bei Zementestrich sollte nach 3 Tagen mit Stosslüftung die Luftfeuchte raus. Oder Kondensattrockner benutzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Lebski Beitrag anzeigen
    ...
    Warum sollte die Druckluft mehrere Tage den Druck nicht halten?....
    Weil Luftmoleküle ein Vielfaches kleiner sind als Wassermoleküle?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    66*
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    262
    Hallo,

    ich bin ja dankbar für die Hinweise, Heizlüfter kommen also morgen früh raus.
    Gefahr von Frostentwicklung im Haus sehe ich nicht innerhalb der nächsten Woche, danach ist das Wasser raus.
    Wie verträgt Estrich nach einer Woche eigentlich Temperaturen < 5°C
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von homerjaysimpson Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich bin ja dankbar für die Hinweise, Heizlüfter kommen also morgen früh raus.
    Sag doch gleich, daß Du Absolution für die Sparmaßnahme haben möchtest.

    Haste nen Keller? Dann stell da ne Heizung hin.
    Haste keinen Keller, dann sollteste Dir ne andere Heizmöglichkeit suchen, die ohne all zu große Luftbewegung auskommt.

    Variante drei: spiel Lotto und bete.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen