Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    3

    Cool Statik Dachausbau

    Liebe Bauexperten,
    ich habe ein Haus aus den 30er Jahren und möchte den Dachboden (4x7m) ausbauen. Es soll ein Gästebett Platz finden.
    Nun frage ich mich, ob aufgrund der „geringen“ Maße sich eine statische Berechnung vielleicht erübrigt.
    Am allerbesten wäre eine näherungsweise Berechnungsformel zur Abschätzung, ob ich in einen kritischen Lastbereich komme. Danach würde ich dann ggf einen Statiker beauftragen.
    Wir haben eine Holzdecke mit Balken (Länge 4m, Querschnitt 10x15cm) im Abstand von ca 70cm. Diese ruhen im Dach auf den 2 Mittelpfetten. Auf den Balken liegen bereits Dielen mit einer Stärke von ca 22mm. Darauf möchte ich OSB-Platten (22mm) und dann Parkett legen. Ich rechne mit einem zusätzlichen Material-Gewicht von ca 40kg/qm, d.h. weit unter einer Verkehrslast von 150kg/qm (evtl noch eine Verbesserung der Tragfähigkeit durch Werkstoffverbund bei geeigneter Verbindung).
    Gibt es einen Fachmann, der mir für eine überschlägige Berechnung einen Tipp geben kann?

    Vielen Dank für Ihre Beitäge!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Statik Dachausbau

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    die vorhandenen balken reichen nicht.
    du interpretierst die lasten falsch.
    die lastweiterleitung (pfetten, stützen, ... ???) ist wichtig ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    eigengewicht von baustoffen ist nicht verkehrslast.
    bei holzbalkendecken wird die verkehrslast für die bemessung mit 2,00KN/qm angesetzt.
    weiterleitung wie markus.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    3
    oK, ist klar.
    Ich hatte die Hoffnung, dass wenn das Eigengewicht der Baustoffe gering ggü einer evtl zulässigen Verkehrslast ist (und dies nicht der Haupt-Wohnraum wird), schon eine erste Abschätzung denkbar ist.
    Leider gibt es keine Zeichnungen, Berechnungen oder sonstige originale Unterlagen.
    Wir haben zwar einiges freigelegt, aber eben nicht alles.
    Die Mittelpfetten bilden quasi den Deckenabschluß der Längsseite des OG und queren einige Wände (keine Wände an der Stirnseite, da Walmdach). Daneben gibt es sicher pro Seite 3 Stützen (ca 14x16cm, stehen -bis auf eine- NICHT senkrecht), die Kräfte Richtung Aussenwand (36cm) weiterleiten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    oh, ein liegender Stuhl? Hast du mal Bilder? Das interessiert mich jetzt mal genauer. Liegende Stühle sind eine interessante Sache, wurden früher öfters gemacht, heute werden die kaum noch gemacht...

    Hab letztes Jahr ein Fachwerkhaus mit saniert, das hatte auch einen liegenden Stuhl. Ich häng mal ein paar Bilder an...









    Die Balken sind so, wie sie da sind gewachsen, die sind nicht passend geschnitten worden sondern es ist so lange gesucht worden früher bis das sie etwas Passendes gefunden hatten...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    3
    was bitte ist ein liegender Stuhl??? (ich meine im Zusammenhang mit Dach-)
    auf den Fotos ist es leider nicht so wirklich gut zu erkennen.

    Dachboden


    OG


    Liegt er, der Stuhl?

    Hilft mir allerdings nicht bei der Ursprungsfrage?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Jau, ein liegender Stuhl...

    Deine Ursprungsfrage kann ich dir leider nicht beantworten, da wirst du deinen Statikus vor Ort mal anfunken müssen...

    Ich tippe aber drauf das da noch Verstärkungen dran geschraubt gehören...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen