Ergebnis 1 bis 8 von 8

OSB-Platte als Bodenbelag

Diskutiere OSB-Platte als Bodenbelag im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Rodgau
    Beruf
    IT Experte
    Beiträge
    164

    OSB-Platte als Bodenbelag

    Moin moin,

    Ihr dürft mich schlagen, ich fand die Idee auch zuerst ziemlich murksig, bei längerem Nachdenken erscheint es allerdings als charmante Idee

    OSB-Platte lackiert als Bodenbelag

    Hintergrund: Neubaugebiet, eins der ersten Bauvorhaben, zwei kleine Kinder (12 Wochen / 2 Jahre), vermutlich einige Türen in den Garten.

    Baufirma sagt: na jetzt wo Ihr Parkett in Ihrem aktuellen Haus schon kaputt ist, wissen Sie ja, was sie im neuen Haus anders machen müssen

    Holzbauer sagt: für 3-10 Jahre lackierte OSB-Platte rein spart Kosten, vor allem Nerven, denn die Kinder rennen 20 mal am Tag mit Baudreckschuhen rein und raus und machen dann noch mit dem Bobbycar einen Slide über die Drecklache im Wohnzimmer

    Was meint Ihr? Völliger Quatsch? Gute Idee?

    Danke!

    Gruß Boro
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. OSB-Platte als Bodenbelag

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Ich find die Idee sehr gut.

    Jetzt mal im Ernst: ich habe seit ein paar Jahren OSB hochglanzlakiert in der Wohnung liegen in Teilbereichen. Der Rest Teppich.

    Ich werde jetzt den Teppich (wenn ich mal Zeit habe und die Kundschaft nicht so am schreien ist) weiter entfernen und z.B. den Flur mit OSB auslegen.

    Gefällt mir optisch sehr gut, ist wärmer als ein dünner Teppich, Schleifen ist eine scheiß Arbeit.

    Wenn du normale OSB-Verlegeplatten nimmst wird deine Frau mit Perlonstrümpfen eventuell ein bisschen spüren das das kein Hochglanzparkett ist.
    Es ziept da halt...

    Ich spüre das nicht, war mir auch nicht so klar bis das hier wer auf Perlonstrümpfen gelaufen ist.

    Meine Küchenschränke sind auch zum Teil aus OSB gebaut, ich mag das Material einfach saugerne...
    Farblich kann man es gestalten, von Weiß bis Schwarz, alles ist möglich.

    Ist teurer als ein Billig-Laminat aber wesendlich angenehmer und staubärmer.

    Meine Meinung aus meiner Erfahrung: Sehr angenehmer und schöner Bodenbelag, kein Vergleich zu Fliesen oder Laminat.

    Von mir ein klares JA, mach es, es ist eine gute Idee...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,841
    Konnte mir das nicht vorstellen, bis ich das mal bei einem Kollegen gesehen habe, sah verdammt gut aus.

    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    -
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    2,445
    @H.PF:
    Schwimmend verlegt oder geklebt? Wenn letzteres, wie hat das geklappt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Bergisches Land
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187
    Hat da mal jemand Fotos?

    Baustopp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Schnabelkerf
    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    EDV-Support
    Beiträge
    662
    Wir hatten in unser Mietwohnung fertig lackiertes OSB-"Parkett" "Pezeafloor" schwimmend verlegt. Das wird aber nicht mehr angeboten.

    Wir waren sehr zufrieden damit. Positiver Nebeneffekt ist das man Flecken, kratzer, Löcher etc. kaum sehen kann da das OSB Muster alles tarnt. Ein idealer Boden fürs Kinderzimmer. Nach 10 Jahren sah es fast überalle noch gut aus ohne das wir es irgendwie gepflegt hätten.

    Was es nicht vertrug waren harte Rollen von Stühlen. Die haben sich im laufe der Jahren regelrecht in den Boden "gefressen". Das sollte man also diese Plastikmatten auflegen damit der Boden nicht kaputtgeht.

    Hier ein Beispiel wie es aussehen kann (nicht unsere Wohnung )

    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Vor allem sollte man in solchen Fällen die (in aller Regel serienmäßig vorhandenen, harten) Weichbodenrollen jener Stühle durch passende (weiche) Hartbodenrollen ersetzen!

    OSB-Boden: Aber ja!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Franken
    Beruf
    Hausfrau
    Beiträge
    973
    Hallo,
    ich habe auch einen OSB-Oberbelag in einer der Wohnungen, eher durch Zufall. (Der Archi hatte den Bodenaufbau falsch berechnet, es sollte eigentlich noch ein Holzbelag drauf).

    Dadurch sind die OSB-Platten
    1. nicht schön im Verband, sondern wild aneinandergestückelt.
    2. Haben bei mir die Platten viele breitere Fugen.
    Angeblich gibt es eine Ober- und Unterseite, die man beim Verlegen von Sicht-OSB nicht verwechseln sollte. Die Oberseite hat fast keine Fugen, die Unterseite breitere. Darauf wurde nicht geachtet.

    Das sagte mir der Bodenleger, der den Belag später verkittet hat.
    Dann hat er einen Farbauftrag aufgebracht, am Schluss zweimal lackiert. (wegen evtl. Spreißel).

    An sich ist der Boden schön und praktisch. Die Struktur der Strands (Hobelspäne) in den Platten wird belebt, wenn sie farblich behandelt werden.
    Bei der Verlegung aber unbedingt auf ein schönes Bild achten!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen