Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wiehl
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    26

    freistehende Wand für Waschtisch: Konstruktion???

    Hallo,

    wir möchten in unserem Bad eine Trennwand in Trockenbau einziehen. Diese bildet nachher ein freistehendes L, am einen Schenkel ca. 160cm lang) wird WC und Bidet installiert, am anderen der Waschtisch (ca.130cm lang). Die Wand soll ca. 2m hoch (also nicht bis zur Decke) werden.
    Für WC und Bidet habe ich Installationsrahmen für freistehende Montage (mit auslegendem Fuß auf Betonboden verdübelt) für den Waschtisch einen normalen Installationsrahmen für Bodenmontage (kleine Füße für in UW Profile zu stellen).

    Nun meine Frage:
    wie bekomme ich die Wand für den Waschtisch ausreichend stabil von der Konstruktion her, da sie ja nicht bis zur Decke geht??? Geplant ist 75er Ständer beidseitig doppelt beplankt.
    Bei der Wand mit WC mache ich mir keine Sorgen, da die Installationsrahmen sehr stabil sind.
    Ich mag es nicht wenn nacher die ganze Wand wackelt, wenn man mal da gegen stößt!

    Bitte um eure Konstruktionsvorschläge aus der Praxis.

    vielen Dank
    sfalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. freistehende Wand für Waschtisch: Konstruktion???

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von sfalk Beitrag anzeigen
    Bitte um eure Konstruktionsvorschläge aus der Praxis.
    Meinen Sie nicht, dass der Wunsch nach Erbringung einer Planungsleistung für lau "etwas" frech ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wiehl
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    26

    keine Planungsleistung, Tips aus der Praxis!

    Einen Tip für die in der Praxis angewendete Konstruktion in meinem beschriebenen Fall finde ich jetzt nicht so frech...
    Bei den Herstellern findet man ja etliche Dokumente zu der Verarbeitung, allerdings nichts für eine freistehende Wand, daher bin ich der Meinung, dass man dies hier schon, auch für lau, fragen darf!

    Würde mich hier um produktive und hilfreiche Beiträge freuen.

    sfalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    in der praxis ..
    .. seh ich sowas wenn´s wackelt oder reisst
    .. oder da plant jemand eine opulente stahlkonstruktion
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    .. oder da plant jemand eine opulente stahlkonstruktion
    na ja, so dramatisch ist es auch nicht.

    Ich würde mir mal beim CW 75 Gedanken machen, über den Ablauf .

    Ein L - bei diesen Maßen ist nicht so tragisch, der Waschtisch , da gibbes bestimmt auch was freitragendes, obwohl ich davon überzeugt bin, das es
    bei einen bestimmten Abstand vom Eck keine Probleme gibt.

    Man wäscht sich- da wackelt kieine Wand, man stützt sich mal darauf ab , kleine Kinder ziehen sich daran hoch, und was weiss noch alles kann man auf so einen wunderschönen Waschtisch machen ( Zensiert ) - das will alles bedacht sein,

    und
    Bei den Herstellern findet man ja etliche Dokumente zu der Verarbeitung
    die Jungs haben auch nee Hotline zum Fragen.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,798
    nee Hotline zum Fragen.
    die vermutlich teuerer ist als dein Waschtisch...

    Haben vor kurzem ein ähnliches Teil gebaut, allerdings mit 2 x 20 mm GK, da wackelt nichts


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    ich würds eher in GIS machen als mit Blechständern!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    gis - das war´s
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    bluecher
    Gast
    hab sowas mit ua profilen, auch mal mit ner zementgeb.spanplatte als schotte beim doppelten ständerwerk, und auch mit stahlprofilen a la mls gemacht.
    gis wackelte bei freien wandenden und kragarmen wie wandhöhe, freies wandende, kragende waschtische mir zu sehr. da muß man die fliesen auf scherung dimensionieren :-) -- oder den kragarm mittels schotten kräftigen ...
    wie du kragarme zum schwingen bringst, bzw diese schwingungen dämpfst weißt du sicher?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wiehl
    Beruf
    Dipl. Ing.
    Beiträge
    26

    Gis?

    Was bitte ist GIS???

    an alle schon einmal vielen Dank.

    @peeder: wg. dem Abfluß bin ich auch schon auf 100er gekommen...

    sfalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,798
    ein sehr teueres System das es im Sanitärfachhandel zu kaufen gibt.


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    ein sehr teueres System das es im Sanitärfachhandel zu kaufen gibt....
    Aber super stabil und auf engstem Raum zu bewerkstelligen.
    Der Gerechtigkeit halber möchte ich auch das TECE-Profil nicht unerwähnt lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    oder müpro.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    teuer ist relativ....
    wenn ich ein kurzes wandelement mit beidseitig objekten habe das auch noch steif werden soll, wirds nicht teuerer als eine Blechständerkonstutkion mit eingestellten objekthaltesystemen und aussteifungsfirlefanz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    bluecher
    Gast
    er größte vorteil bei gis tece &consort. ist: ein gewerk stellt das gerippe, ein gewerk schließt die wände.
    statt trockenbau stellt gerippe, bauteilzerstörer waltet seines amtes, beschipft den tbauer seine ständer an die falsche stelle gestellt zu haben, tbauer macht alles nochmal wenn zerstörer die baustelle verlassen hat...
    und deshalb ist das vermeintlich teurere am ende preiswert :-)
    die hier angefargte stabilität macht das zeugs aber auch nicht befriedigend ... also maximal ausreichend .-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen