Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    Student
    Beiträge
    3

    UW-Profil an Doppel-T-Träger befestigen

    Hallo, ich bins nochmal
    Ich habe inzwischen mitbekommen, daß das Forum keine DiY-Anleitung sein soll, aber die Frage erscheint mir hinreichend interessant.

    Also dort wo das UW-Profil an der Decke befestigt werden soll stoße ich auf 1cm Putz, 1,5cm Beton und dann auf Metall (Mit quasi 100% Sicherheit kein "dünner" Bewehrungsstahl)

    Meine Frage jetzt ist: Darf ich den unteren Flansch von dem Träger überhaupt anbohren? (ob ich es dann schaffe ist eine andere Frage) oder gibts es andere Befestigungsmöglichkeiten? Die Wand misst etwa 3x3 Meter und soll eine Tür haben. Die Wand versetzen ist kaum möglich.

    Danke schonmal
    Basti
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. UW-Profil an Doppel-T-Träger befestigen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,798
    mit einem Schussgerät von Pulsa, Hilti o.ä.


    Gipser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Und der vermutete Träger läuft exakt parallel über der Trockenbau-Wand?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    " der vermutete Träger " na klar, wo bekommt der Studius nun

    a. die größe des Trägers her, der lustigerweise mit beton nach unten umhüllt ist ?

    b. einen Gasnagler her ( Bitte kein Bolzenschubgerät, sonst könnte der Nagel eine Etage höher herauskomen.

    1cm Putz, 1,5cm Beton und dann auf Metall
    Nehmen wir mal an, Materialkunde eine Eins , und das Bohrgerät mit Bohrer kein Gratisgerät, wenn man ein Pfund Kaffee käuft, so ist nicht auszuschließen, das es sich 100 %ig um einen dickeren Bewehrungsstahl handeln könnte, dem man vielleicht mit einer TE 80 zu Laibe rücken könnte.

    Ich würde doch erst mal vorschlagen, ein bisslen abzupickeln, damit man mal sieht, was das für ein hartnäckiges Zeuchs ist.

    Oder mal zwei centi nach rechts, zwei nach links, zwei vor und zurück-
    wenn dann noch alles in allen vier Bohrer verbraucht sind, alle Bohrspähne magnetisch, liegt die vermutung nahe, das es sich vieleicht doch um massiven Stahl handelt.

    Und dann können wir um eine befestigung verhandeln.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Mhhh...

    Was haltet ihr bei so was von Pattex-Montage-Kleber? Gardinenleisten halten damit zumindest schon ein Jahr

    Mal im Ernst, gibt es da echt noch keinen zugelassenen Kleber für? Selbst MAUERWERK darf man schon Kleben, Dämmung klebe ich nur noch mit PU-Schaum, aber so was gibt es noch nicht zum Kleben?

    Gruß Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Mauerwerksklebung wird ja auch nicht auf Zug belastet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    "Mauerwerksklebung wird ja auch nicht auf Zug belastet " eine Wand auch nicht


    Nein, leider nicht, oder besser es ist gut so, das es das nicht gibt.
    Ich sehe schon als System " Hau drauf System UW Kleber " nur zulässig in Verbindung mit GK Platten von yxcvbn.

    Teils verkleben,
    wird auch so gemacht, manchmal sogar mit dem Segen der Hersteller. Warum nicht kleben, wenn der Untergrund tragfähig ist, und es keine andere Möglichkeit gibt.
    GK Faltungen werden geklebt, machen die Hersteller, und ich auch. Basta.
    Da hat noch keiner nachgefragt, ob das zulässig ist.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen