Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14

Was haltet Ihr von diesem Mauerwerk mit Kalksandstein Planelementen ?

Diskutiere Was haltet Ihr von diesem Mauerwerk mit Kalksandstein Planelementen ? im Forum Mauerwerk auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Nördliches Niedersachsen
    Beruf
    Medizinprodukteberater
    Beiträge
    49

    Was haltet Ihr von diesem Mauerwerk mit Kalksandstein Planelementen ?

    Nach meine ersten Anfragen zum Mauerwerk, habe ich mir jetzt vom Bauunternehmen ein paar mehr Detailinfos besorgt. Das Mauerwerk wird folgendermaßen ausschauen:

    1.) Kalksandstein Planelemente (Durchmesser 17,5 cm) von KS-Weser-Ems Kalksandsteinwerke GmbH & Co. KG aus Ahlhorn, www.ks-we.de/

    2.) 2 Schichten Dämmung (8 und 6 cm, also insgesamt 14 cm) von der Rolle, U-Wert 035

    3.) Verblender von Olfry ("Moorbraun Premium" / Vollstein), www.olfry.de

    Was haltet Ihr von dem Aufbau des Außenmauerwerks in Bezug auf

    - Dämmung
    - Schallschutz
    - Hitzestau und Hitzespeicherung im Innenraum während des Sommers

    Freue mich auf Eure Einlassungen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Was haltet Ihr von diesem Mauerwerk mit Kalksandstein Planelementen ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    du freust dich? schön
    verträgst du auch die wahrheit?
    zb - 14cm dämmung .. ich lach mich weg
    das ist der act am bau, der am wenigstens kostet ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Nördliches Niedersachsen
    Beruf
    Medizinprodukteberater
    Beiträge
    49
    Wäre schön, wenn Du das etwas ausführen könntest. Warum kostet das am wenigsten? Was wird sonst üblicherweise verwendet, wenn die Bauunternehmen schlüsselfertig bauen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Nördliches Niedersachsen
    Beruf
    Medizinprodukteberater
    Beiträge
    49
    Habe mir jetzt gerade mal ganz willkürlich die Baubeschreibung eine Bauunternehmens runtergeladen. Dort stand (Zitat):

    Der Wandaufbau der Außenwände erfolgt als mehrschaliges Mauerwerk von außen nach innen wie folgt:

    11,5 cm Verblendziegel (Materialpreis bis 450,- Euro/1000 Stck., inkl. 19 % Mehrwertsteuer)
    04,0 cm Luftschicht
    02 x 50 mm Kerndämmung
    17,5 cm Gasbeton- bzw. Poroton


    Das ist ja noch weniger...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Das ist aber auch ein wärmedämmender Stein...
    14 cm Dämmung ist ein Witz, da ärgerst du dich später ziemlich drüber...

    Mal grundsätzlich beim Bauen:

    Das, was bleibt muß super sein (Mauerwerk z.B)

    Das was man leicht ändern kann kann auch ruhig billig sein...

    z.B. billig-Laminat im Wohnzimmer weils fürs Parkett nicht mehr gereicht hat.
    DAS kann man dann in 2 - x Jahren supereinfach ändern.
    Aber wenn du jetzt an der Dämmung im zweischaligen Mauerwerk sparst kannst du das nie wieder ändern.

    Also geh eher mal gegen 20 cm mit deiner Dämmung, da kommst du eher mit hin...

    Oder nimm ein wärmedämmendes Mauerwerk als innere Schale. Aber dann bleibt der SChallschutz weiter aussen vor...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    das muss ich einrahmen:

    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    ..

    Mal grundsätzlich beim Bauen:

    Das, was bleibt muß super sein (Mauerwerk z.B)

    Das was man leicht ändern kann kann auch ruhig billig sein...
    wie immer ist das der quantensprung zwischen
    - statik/konstruktion
    - wärmedämmung
    - schallschutz
    - kosten
    - wanddicke

    das patentrezept, wie alles super wird, gibts nicht - aber 14cm
    dämmung sind heutzutage alles andere als super.


    schallschutz .. würde ich bei pb+mf+vs nicht generell problematisieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Werbung
    Beiträge
    588
    Zitat Zitat von H.PF Beitrag anzeigen
    Also geh eher mal gegen 20 cm mit deiner Dämmung, da kommst du eher mit hin...
    Wieso denn jetzt wieder 20 cm? Ich denke, man muss unbedingt 2 cm Fingerspalt haben? Da komme ich nur auf 18 cm Dämmung ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Nördliches Niedersachsen
    Beruf
    Medizinprodukteberater
    Beiträge
    49
    Naja, eine Schale aus Kalksandstein soll auf alle Fälle bleiben, da mir der Schallschutz und die Festigkeit des Materials sehr wichtig sind. Der Verblender / Klinker von Olfry ist ein imprägnierter Vollstein, sollte also auch nicht das Schlechteste sein. Bleibt höchstens noch etwas an der Dämmung zu meckern, oder?

    Ich bin ja gerne bereit noch etwas draufzulegen, wenn ich dafür ein gutes Mauerwerk bekomme. Deshalb meine Fragen:

    - Sind 17,5 cm Kalksandstein ausreichend oder sollte der Kalksandstein noch dicker sein?
    - Welche Dämmung, mit wievielen Schichten (wie dick) soll ich nehmen. Welche Firma bietet hier das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?
    - Welche Art der Dämmung (Material usw.) würdet Ihr nehmen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    kaufm. Angestellter
    Beiträge
    105
    ... such ' mal:
    Wenn Du 17, 5 cm Mauerwerk hast, dann müssen die Schlitze für Elektro, Heizung, Wasser etc extrem gut geplant werden, weil die Schlitzztiefe - art sehr begrenzt ist.
    Vielleicht ist deshalb 24 er KS besser ?
    Vielleicht sagen die Experten etwas dazu - oder such ' mal.
    Neben der Dicke des Mauerwerks gibt's unterschiedliche Rohdichten , auch bei KS. Dann würde ich noch über die Geschoss- Decken, die Art der Treppen, die Kellerbauart etc nachdenken, oder im Forum suchen.
    Bei unserem Bau - Sanierung - stellt sich immer wieder heraus, dass ein guter Archi und ein guter Statiker unbezahlbar sind.

    Liebe Grüße

    Rheinpilot
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Nördliches Niedersachsen
    Beruf
    Medizinprodukteberater
    Beiträge
    49
    Mal direkt an die Experten gefragt:

    Wenn man nun gerne ein Außenmauerwerk aus Kalksandstein haben möchte, wie muss dieses dann ideal gestaltet sein?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Werbung
    Beiträge
    588
    Wie dick deine KS-Schicht sein muss, sagt dir hier keiner, sondern der Statiker. Meistens sind für EFH 17,5 cm KS aber völlig in Ordnung.

    Ansonsten kannst du zwischen der Innenschale und der Außenschale maximal 20 cm Abstand unterbringen. Vorgegeben durch die sogenannten Maueranker oder Luftschichtanker. Die gibt es nicht in größer.

    Zur Dämmung die man da reinpacken kann und was das dann bringt, wurde hier unter anderem was geschrieben, ab Beitrag 54 dürfte deine Frage beantwortet werden: http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?p=561216
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Nördliches Niedersachsen
    Beruf
    Medizinprodukteberater
    Beiträge
    49
    Vielen Dank für die Info, welche ich auch aufmerksam gelesen habe. Aber leider habe ich keine Ahnung was die ganzen Begrifflichkeiten bedeuten.

    - Was heisst WLG und der Wert dahinter (032 / 035 etc.)?
    - Was ist der Unterschied zwischen einer Dämmung und einer Kerndämmung?
    - Was bedeutet der u-Wert?
    - Für was steht das Maß m²K

    Ich habe jetzt eher an eine Antwort gedacht:

    "Da nimmst Du die Schokolade der Marke Milka in "Zartbitter" mit einer Dicke von 20 cm. Die gibt es im Real Pupshausen besonders günstig". Bilder sind unter ..... zu finden"!

    Aber ich merke schon, dass ist wahrscheinlich zu naiv gedacht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Werbung
    Beiträge
    588
    WLG = Wärmeleitgruppe. Je kleiner die Zahl, desto besser die Dämmwirkung.

    Kerndämmung ist das, was du vorhast. Zweischaliges Mauerwerk und dazwischen Dämmung.

    u-Wert steht für den Wärmeverlust einer Wand z.B. Je geringer der u-Wert, desto weniger Wärmeverlust.

    Die m²K entstammen der Einheit, in der der u-Wert angegeben wird. Wenn es dich wirklich interessiert, lies mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4...ngskoeffizient

    Gibt zig Varianten, Wände zu bauen. Dummerweise hat jede ihre Vor- und Nachteile. Was für dich richtig ist, hängt ganz stark von deiner Erwartung ans fertige Haus ab.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Nördliches Niedersachsen
    Beruf
    Medizinprodukteberater
    Beiträge
    49
    Und wie sieht es mit den Materialien aus? Wird da dieses Wollzeugs verwendet oder richtig feste Platten aus Styropor o.ä.? Gibt es nicht eine gute Herstellerfirma wo man sich das ganze auf der Website etwas veranschaulichen kann?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen