Werbepartner

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Wiesbaden
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    128

    Mehraufwand Windsogsicherung DIN1055-4

    Hallo zusammen,
    unser Bauübernehmer für EFH kommt gerade mit einem Nachtrag um die Ecke, die ihm aufgrund neuer verbindlicher Windsogsicherungsvorschriften entstehen würden, die für alle Dächer ab 1. März 2011 gültig seien: geschmeidige 3.000EUR. Da wir Festpreis vereinbart haben, hoffe ich, daß wir aus der Nummer ganz rauskommen.
    Sicher ist das aber noch nicht, daher würde ich gerne verstehen, welche Mehraufwände (Zeit und Material) ihr Fachleute gegenüber Dachdeckung nach bisherigen Vorschriften seht.
    Evtl. notwendige Details:
    Windzone 1, Zeltdach mit 35°, Dachhöhe ~6m-10,50m, Tonziegel, Grundfläche des Hauses 11x11m.

    Vielen Dank!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mehraufwand Windsogsicherung DIN1055-4

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Lennestadt
    Beruf
    Dachdeckermeister
    Benutzertitelzusatz
    Energieberater, Thermograf, ö.b.u.V. Sachverständiger für das Dachdeckerhandwerk
    Beiträge
    53
    Hallo,

    nach meinen Berechnungen müsste jeder 2. Ziegel befestigt werden ( Braas Rubin 11V ). bei ca 205 qm Fläche erscheinen mir 3000,- € ziemlich hoch. Preise zwischen 3,- und 5,- € pro qm sind realistisch.


    Gruß

    Andreas Schulte
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen