Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Bayern
    Beruf
    ---
    Beiträge
    288

    Umfrage, Stromverbrauch in neuem Haus (eventl. mit Lüftungsanlage).

    Morgen

    Eine Frage an alle kontrollierten Lüftungsbauer.

    Wie hoch ist bei Euch der Stromverbrauch für die Lüftung? Bin nämlich grad beim suchen warum mein Stromverbrauch so hoch ist:
    -Gasbrennwerttherme
    -Solaranlage
    -Pumpensumpf mit Pumpe für das bischen Wasser was im Keller zusammenkommt (1 Wasserhahn, Waschmaschine, Kondenzwasser aus Therme)
    -Einen uralten Eisschrank (DDR wahrscheinlich 30 Jahre, so wie er aussieht, der wird wohl einiges verbrauchen)
    -Kühlschrank, auch nicht der jüngste, ohne Gefrierfach
    -Lüftungsanlage Helius mit Wärmerückgewinnung und Nachheizung (die dürfte aber bei den Temperaturen noch nicht angesprungen sein)
    -Herdplatte, auch nicht die jüngste, aber wir sind eigentlich nicht die Familie die den ganzen Tag hinterm Herd steht.
    -Computer, neu
    -elektrische Rollos, 3Stk

    3 Personen, wobei eine davon noch nicht an die Lichtschalter hochkommt
    Tagesverbrauch momentan: ca. 20kW/h
    Das sind fast 100 Euro im Monat, schon hoch oder.
    Wohnfläche ca. 200qm.

    Ich weis, dass ich das noch drücken kann mit neueren Geräten, aber kann 20 kw/h wirklich stimmen?

    Wie schauts bei den anderen Neubauern aus, was verbraucht Ihr momentan am Tag (oder im Monat).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Umfrage, Stromverbrauch in neuem Haus (eventl. mit Lüftungsanlage).

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Unterfranken
    Beruf
    Elektriker
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr + Stromer
    Beiträge
    416
    100 Eur im Monat find ich schon viel. Kann eigentlich nur durch einen grossen Verbraucher sntstehen, der permanent läuft.
    Auf Anhieb hätte ich jetzt erst mal den Oldie-Kühlschrank in Verdacht. Vielleicht Thermostat kaputt? Oder ne Pumpe, die ständig läuft wg. falscher Regeleung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Steinfeld / Pfalz
    Beruf
    Disponent
    Benutzertitelzusatz
    In 9 Monaten gebaut !!!
    Beiträge
    149
    hi...ich verbrauche so ca. 8-9 kw/h am Tag.
    Haus hat 170 qm2 und wir sind 3 Personen wobei auch einer noch nicht an den Lichtschalter kommt...grins.
    Keller hat 130 qm2. Denke das ist ein normaler Wert.
    Gruß aus der Pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Bayern
    Beruf
    ---
    Beiträge
    288

    --->

    hab gestern den uralten gefrierschrank untersucht und ein thermometer reingelegt!
    der läuft momentan auf -24 Grad, wird jetzt auf -18Grad runtergedreht.
    @Manni
    das gerät ist 20 Jahre alt (hab ich auch gestern vom Schwiegapapa erfahren), wieviel verbrauch haben die geräte damals gehabt?
    @steini2772
    bin mir nicht mehr sicher, hast du auch eine Lüftungsanlage?


    Komisch!
    Gestern hatte ich nur 16 kw/h, vorgestern 20 kw/h, verbrauchsverhalten genau gleich und gleiche Zeit abgelesen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Salzburg
    Beruf
    EDV-Fuzzi
    Benutzertitelzusatz
    Holzhausbewohner und bekennender Holzwurm
    Beiträge
    99
    Servus,
    die heißesten Kandidaten sind sicher Eis- und Kühlschrank. Aber um sicherzugehen würde ich Energieverbrauchsmesser zwischen Steckdose und verdächtigen Verbrauchern schalten; wird oft von den Elektrizitätsversorgern verliehen, bei uns z.B. von der Salzburg AG oder gibt´s bei Conrad (z.B. Artikel .: 125319 ). Unsere KWL läuft bezüglich Stromverbrauch unter ferner liefen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Bayern
    Beruf
    ---
    Beiträge
    288

    -->

    ja genau!
    mein Elektriker oder auch Spezl, hat so ein gerät und will es mir heute abend mal vorbeibringen.
    mal schaun was da rauskommt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    Traunsee (Ö)
    Beruf
    Energieberater
    Beiträge
    40
    Meine Lüftungsanlage (ohne el. Nachheizung) verbraucht pro Monat ca. 25 kWh, das sind rund 10% des Gesamtverbrauchs.
    Ich verbrauche unter 10 kWh pro Tag.

    Weitere Möglichkeiten um den Verbrauch zu reduzieren:
    - Energiesparlampen bei längerer Brenndauer. Licht abdrehen, wo nicht notwendig.
    - Gefrierschrank rausschmeissen und A++ Gerät kaufen, rechnet sich ziemlich sicher.
    - Kühlschrank Temperatur möglichst hoch stellen.
    - Standby bei Fernseher&Co. vermeiden, auch PC&Monitor.
    - Läuft die Heizungspumpe auch wenn keine Wärmeanforderung?
    - Wie gut ist die Waschmaschine, Trockner in Verwendung?
    - Vielleicht läuft die Nachheizung der Lüftung doch?

    Und dann hilft nur noch messen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2003
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Freiberufler Baubranche
    Benutzertitelzusatz
    BHMarkus
    Beiträge
    284
    haltet euch fest, aber durch diesen beitrag sensibilisiert, hab ich auch mal nachgeschaut,
    wir brauchen 35kwh pro tag

    es sind zwar 280m² wohnfläche, aber nur 2 personen und eine halbtagsangestellte. 2 pc´s rund um die uhr, ein gefrierschrank -18°, 2 kühlschränke, aber dann hat sichs. mit licht sind wir eigentlich recht sparsam, also keine festbeleuchtung im ganzen haus, wenn wir nur im wohnzimmer sitzen.

    die heizung braucht ca. 3,5 kwh
    den rest weiss ich nicht, aber das ist schon heftig, oder ???

    das wären ja im jahr rund 13.000 kwh
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2002
    Ort
    Unterfranken
    Beruf
    Elektriker
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr + Stromer
    Beiträge
    416
    2 PC`s rund um die Uhr is doch schon was. Ein PC-Netzteil hat ca. 300 - 500 W. Und das auf 24 Stunden ist schon reichlich, auch wenn die volle Leistung nicht immer abgefordert wird, aber die Einschaltdauer machts. Die Beleuchtung kannste im Regelfall vergessen. Das ist kein Stromfresser.
    Stromfesser sind Geräte mit extrem hoher Leistung oder mit extrem langen Betriebszeiten. Wenn beides zusammenkommt, wirds teuer.
    Bei uns im Büro laufen tagsüber ca. 60 PC´s und die Server. Sonstige Großverbraucher haben wir nicht. ( außer Kaffeemaschine )
    Die Stromrechnung ist gigantisch!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    MaRo
    Gast
    Ich würde mal bei den PCs alle möglichen Energiesparoptionen aktivieren, das kann sicher helfen. Röhrenmonitore fressen auch gewaltig - da lohnt sichs ganz besonders. Ansonsten Dauerverbraucher wie Kühlschränke checken - gute A++ Truhen gibts ab 500€. Keine Gefrierschränke nehmen !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2003
    Ort
    Bayern
    Beruf
    ---
    Beiträge
    288

    --->

    neuste Stände momentan 16-17 kw/h!
    Wie schon gesagt war die Gefriertruhe zu kalt (-24 Grad).
    Ich werd sie wohl demnächst ausräumen und Ihr den wohlverdienten Ruhestand gewähren.
    mal schaun was dann raus kommt, ich rühr mich
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen