Ergebnis 1 bis 6 von 6

Litze oder Starre Kupferleitung ?

Diskutiere Litze oder Starre Kupferleitung ? im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Landshut
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    101

    Litze oder Starre Kupferleitung ?

    Hallo.
    Kurz und bündig möchte ich fragen, ob man statt einer starren Kupferleitung auch eine Litze als Erdungskabel zum Erdungsstab nehmen kann.

    Ich müsste für einen 11kw Durchlauferhitzer ein Erdungskabel vom UV zum Erdspiess legen. (FI wird auch noch nachgerüstet).
    Habe da die verlangte Stärke zufällig als Litze da. Geht das?

    Den ganzen Umbau dazu macht mir der E-Installateur.
    Er meinte nur, dass ich die Erdung locker selbst legen kann. Ohne Erdung kein betreiben des DLE.


    Ganzes Thema dazu : http://www.bauexpertenforum.de/showt...594#post564594
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Litze oder Starre Kupferleitung ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    GER
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    469
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Köln
    Beruf
    Elektrotechniker
    Beiträge
    590
    Als erstes würde ich moch mal fragen was der Eli für ein Vogel ist.

    Weder ist ein FI hier "absolute Pflicht" (wenn auch sehr anzuraten), noch brauch es dazu aufeinmal eines speziellen "Erdunkskabel" nur für den Pippi-Wasser DH.
    Entweder, dies ist zur versorgung alle Schutzleiter aufeinmal erforderlich, weil es schon immer gefehlt hat, oder es ist Bull-Shit.

    Warum braucht es einen Antrag bei Eon, wenn der DH nur popelige 11kW hat, und ein vorhandenes Gerät ersetzt?

    Mach doch mal ein Foto deiner Verteilung, bitte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    GER
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    469
    Jau, die Erdung nur für den DHsonstwas ist schon seltsam...
    Der RCD kann hingegen durchaus von dem VNB gefordert sein, und wie du schon sagst, warum nicht?
    Dann sollte ich vielleicht vorsorglich darauf hinweisen, dass nicht jede Einzelader für Erdverlegung geeignet ist. Also ggf. Potischiene setzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Landshut
    Beruf
    Industriemechaniker
    Beiträge
    101
    Zitat Zitat von Dieter70 Beitrag anzeigen
    Als erstes würde ich moch mal fragen was der Eli für ein Vogel ist.

    Weder ist ein FI hier "absolute Pflicht" (wenn auch sehr anzuraten), noch brauch es dazu aufeinmal eines speziellen "Erdunkskabel" nur für den Pippi-Wasser DH.
    Entweder, dies ist zur versorgung alle Schutzleiter aufeinmal erforderlich, weil es schon immer gefehlt hat, oder es ist Bull-Shit.

    Warum braucht es einen Antrag bei Eon, wenn der DH nur popelige 11kW hat, und ein vorhandenes Gerät ersetzt?

    Mach doch mal ein Foto deiner Verteilung, bitte.
    Ich weise nochmals darauf hin, dass dieser Verteiler mitte 2012 verschwindet, und im Keller ein ganz neuer reinkommt. Nachtstrom wird keiner genutzt.
    Das mit dem DLH ist ne Notlösung bis auf weiteres.
    Kann ich nun die 10²mm Litze nehmen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Du wirst hier keine Absolution bekommen.
    Warum fragste nicht einfach Deinen tollen Eli?

    Mir ist das zu bedenklich.
    Drum ist hier Ende.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen