Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Zink

  1. #1
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785

    Zink

    Moin!

    Ich brauch mal Euren Rat.

    Es gibt eine Küchenarbeitsfläche aus Zinkblech. Diese hat der Hersteller farblos lackiert.
    Irgendwas ist aber falsch gelaufen. Der Lack vertrug sich nicht so recht mit Wasser.

    Jetzt hat der Küchenbauer die Platte wieder zum Nacharbeiten und fragt mich nun, was er anstellen soll.

    Er bietet an den gleichen Lack wieder zu verwenden oder nur zu polieren und den Zink sich selbst zu überlassen.

    Zink und Lebensmittel sind wohl nicht so ganz der Hit.

    Habt Ihr Ideen?

    Hier mal ein ähnliches Bild.



    Gruß und Dank

    Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Zink

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    glasplatte drüber...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Nette Idee, geht aber nicht, weil dem Design widersprechend und damit von meiner werten Kundschaft nicht akzeptiert.

    Ich könnte auch nur schwer verhindern, daß Wasser drunter läuft und das Problem wieder da ist.

    Gruß und Dank

    Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214

    Rotes Gesicht

    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
    Es gibt eine Küchenarbeitsfläche aus Zinkblech.
    Muß man denn jeden goben Unsinn (mit)machen bzw. unterstützen?
    Du bist doch sonst einer, der da kein Blatt vor den Mund nimmt.
    Also sag denen, man möge stattdessen ein geeignetes Material verwenden!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2008
    Ort
    Franken
    Beruf
    Energieelektroniker
    Beiträge
    107
    Also wenns um die Optik geht, wäre Edelstahl ne Alternative.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Schlag mich, kratz mich, gib mir Tiernamen.

    Es ist ein ganz kleiner Bereich der Küche. Das Ding ist 140cm lang und erstreckt sich um das Spülbecken und über die Spülmaschine. Der Rest ist geölte Eiche.

    In der Ausstellung sah das auch gut aus. Aber da gibts auch kein Wasser. Auf meine Reklamation reagierte der Küchenbauer, als wär es ihm völlig neu.

    Edelstahl könnte ich meinen Kunden nicht vermitteln. Das wäre sehr unpassend.

    Meine Erfahrung lehrt mich ja nur, daß Lack und Holz nicht so toll passen. Ich werd den wohl mal fragen, was das überhaupt für ein Lack ist, den er da benutzt.
    Dann kann ich den ausschließen und nach nem anderen suchen.

    Es geht ja nicht um Schnittfestigkeit - nur wenigstens wasserfest sollte er sein und auf dem Zink halten.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Saarland
    Beruf
    architekt
    Beiträge
    4,217
    epoxi bootsbau (siehe nachgemachte Mahagonie/Teakboote) hält auf allem.
    sieh zu, dass die unterseite auch lackiert wird.
    spritzfähig oder streichen und auspolieren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1,237
    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
    Edelstahl könnte ich meinen Kunden nicht vermitteln. Das wäre sehr unpassend.
    Wieso vermittelt ein "Bodenleger" Küchen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
    ...
    Zink und Lebensmittel sind wohl nicht so ganz der Hit.

    Habt Ihr Ideen?

    ...
    Mir ist nur bekannt, dass Lebensmittel nicht in Zinkbehältern aufbewahrt oder zubereitet werden sollen.
    Aber ich klopfe ja meine Schnitzel auch nicht direkt auf der Arbeitsplatte, sondern lege ein Holzbrett drunter.

    Früher habe ich immer Zaponlack genommen, um metallische Oberflächen vor Oxydation zu schützen. Das Zeug war ziemlich wetterfest und hat die Struktur wenig verändert, wenn man nicht zu dick aufgetragen hat.
    Vielleicht wäre das für Deinen Zweck geeignet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    Themenstarter
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von ralf9000 Beitrag anzeigen
    Wieso vermittelt ein "Bodenleger" Küchen?
    Bodenleger vermitteln keine Küchen, zumindest meinereiner nicht.
    Ich leg aber nicht nur Böden.

    @Sepp

    Danke!

    Auf das Naheliegende muß man erst geschubst werden.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Danke Thomas!

    Zaponlack (Nitro) werd ich mal erforschen. Mal sehn, was die Vertreiber so sagen.

    Das wird ein Spaß - entscheiden zwischen Epox und Nitro.

    Gruß und Dank

    Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen