Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Fuerth
    Beruf
    Freischaffender Kuenstler
    Beiträge
    4

    Estrich in alter Waschkueche, viele Fragen

    Hallo ihr da draussen,
    bin ganz frisch reingeschneit da ich wirklich nicht mehr weiterweiss.
    Zu meinem grossen Problem:

    Es ist 50qm, und soll letztlich ein Estrich (oder was vergleichbares...guenstig waere natuerlich das Optimum) in einer alten Waschkueche werden.

    Was darf sowas kosten, wieviel Estrich muesste da eingebracht werden und was waere der reine Materiapreis fuer.

    Letztlich muss der Boden irgendwie plano werden weil ich darauf noch Parkett o.ae. verlegen moechte.

    Zur Verdeutlichung haette ich hier ein kleines Vid, damit ihr euch eine Vorstellung machen koennt.

    Viele liebe Gruesse vom Schaaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Estrich in alter Waschkueche, viele Fragen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wie kommst Du darauf, daß Parkett ein geeigneter Bodenbelag für eine ehemalige Waschküche sein könnte???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Algermissen
    Beruf
    kfm. Angestellter
    Beiträge
    1
    Hallo Schaaf,

    ich bin zwar nur Heimwerker und absoluter Laie, aber ich würde sagen,
    sofern es geht den Abfluss dicht machen und erst mal mit Ausgleichsmasse den Boden eben machen. Wieviel Du da benötigst kann man so nicht sagen, da man nicht sehen kann wie uneben der Boden wirklich ist. Was das mit dem Parkett angeht muß ich Julius zustimmen, da der Raum nicht gerade einen trockenen Eindruck macht.

    Sollte mein Vorschlag nicht gut sein, lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Fuerth
    Beruf
    Freischaffender Kuenstler
    Beiträge
    4
    Der Raum war ja eine alte Waschkueche welche seit ueber dreissig Jahren nicht benutzt worden ist, sondern als Lagerraum herhalten musste.
    Und eben dieser Lagerraum (Ex-Waschkueche) wird mein neuer Atelierraum werden, deswegen benoetige ich einen relativ planen boden, darauf kommt dann Parkett.
    Der Raum ist knochentrocken.

    Ein aehnlicher Raum wurde von einem Mieter vorher mit Estrich ausgestattet, der ist ungefaeher 5cm dick aufgebracht, das wuerde bei meinem Raum aufgrund des Gefaelles auch notwendig sein.

    LG vom Schaaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Lebski
    Gast
    Was machst du später da drin?
    Malen?
    Werken? Mit Wasser?
    Steinmetzarbeiten?

    Wenn es in Richtung Malen geht, könntest du auch einen Trockenestrich auf Schüttung machen. Oder Hobeldielen, ohne Laminat.
    Ausgleichsmasse wird teuer, ausserdem ist ein Anstrich auf dem Boden. Estrich ginge da nur Schwimmend, 40 mm CAF wenn alles Trocken bleibt.
    Estrich muss halt gut austrocknen, besonders bei Holzbelägen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Fuerth
    Beruf
    Freischaffender Kuenstler
    Beiträge
    4
    Definitiv nur malen, keine grosse Sauerei mit irgendwelchen Steinschleifarbeiten oder aehnliches, wird also ne saubere Angelegenheit.

    Parkett wollte ich deswegen legen da der Raum auch als Gaesteraum oder Ruheraum benutzt werden sollte, also schon optisch durchaus ansprechend sein sollte.

    Kannst du mir das mit dem Trockenestrich und den Hobeldielen erklaeren?

    Ich kann ja vom Verputzen bis zum Fliesen mit Naturstein relativ viel, aber bei Estrich hoerts bei mir auf.
    Da traue ich mich schlecht selber ran, ich bin klein und zierlich und dann is sowas selbermachen immer schwierig.

    Und ne "echte" Firma beauftragen...weiss ich nicht ob ich das finanziell stemmen kann da mein Geldbeutel schmal ist...aeusserst schmal, *hust*)

    LG vom Schaaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Bergisches Land
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187
    Schmal? Dass anständiges Parkett aber auch nicht gerade günstig ist, ist dir klar? Der Bodenaufbau inkl. Estrich dürfte da nur den kleineren Teil ausmachen.

    Wie wäre es damit:
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=52726

    Baustopp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Fuerth
    Beruf
    Freischaffender Kuenstler
    Beiträge
    4
    Ja schmal is natuerlich relativ, was da letztlich drauf zu liegen kommt ist ja nicht die eigentliche Frage, ob OSB, Parkett o.ae. steht doch gar nicht zur Diskussion derweil..es ging/und geht ja primaer um die Untergrundloesung.

    LG vom Schaaf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Bergisches Land
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187
    Nur haben verschiedene Beläge doch auch verschiedene Anforderungen an den Untergrund. Wollte nur darauf hinweisen, dass du mit entsprechender Wahl des Belags eventuell auch die Kosten für den Untergrund beeinflussen kannst. Außerdem verhält sich (zumindest bei mir) die Risikobereitschaft antiproportional zum Preis. Sprich: bei günstigem Belag kann man auch mal was ausprobieren.

    Egal, hör ma besser auf die Experten, ich wollte nur kurz diesen Denkanstoß loswerden.

    Baustopp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen