Werbepartner

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 38
  1. #1

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Horneburg
    Beruf
    Versicherungskaufmann
    Beiträge
    16

    Altes Dach neu eindecken

    Hallo,
    bin neu hier und hab gleich mal eine Frage:
    Unser Haus Bj. 1955 soll ein neues Dach bekommen. Nur eindecken, Latten und Dachbalken sind noch top!
    Nun sagtemir ein Dachdecker, dass ich dann wohl Betonsteine nehmen muss. Lattenabstand 30,5 cm. Stimmt das???

    Gruß
    Knut
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Altes Dach neu eindecken

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Was? Unterspannbahn vorhanden? Vielleicht gibt es auch andere Dachsteine/Ziegel mit dem Lattamaß 30,5.
    Ist das Geld so knapp, das Ihr nur die Steine tauschen wollt? Was ist den mit energetischer Sanierung? Dachboden bewohnt? Dann könnte es vllt sein das Ihr sogar was machen müsst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Horneburg
    Beruf
    Versicherungskaufmann
    Beiträge
    16
    Dämmen macht keinen Sinn, weil die Einpsparung an Heizöl in der Regel überschätzt wird.
    Die Abseiten werde ich selber dämmen und die Decke auf dem Boden auch mal. Ausbau des Spitzbodens bringt zu wenig Fläche. Würde auch andere Dachziegeln nehmen, aber das soll wohl nicht auf das Lattenmaß passen.
    Klar will ich nicht unnötig Geld ausgeben. Da schaffe ich leiber Wohnraum mit einem Anbau.
    Ein riesen großer Kostenanteil ist bei Dämmung nach Norm der Abbau der Latten, Aufsparrung und neue Latten drauf plus komplett isolieren nach Energieverordnung.
    Wenn ich aber das Isolieren, was im Ist-Zustand passt kommt es deutlich günstiger und wie gesagt: Der Erngiesparwahn bringt kaum Einsparung in den Heizkosten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Pinguinfreund Beitrag anzeigen
    Dämmen macht keinen Sinn, weil die Einpsparung an Heizöl in der Regel überschätzt wird.
    Die Verbesserung lässt sich rechnerisch ermitteln und daraus kann man die mögliche Einsparung auch gut abschätzen.

    Zitat Zitat von Pinguinfreund Beitrag anzeigen
    Ein riesen großer Kostenanteil ist bei Dämmung nach Norm der Abbau der Latten, Aufsparrung und neue Latten drauf plus komplett isolieren nach Energieverordnung.
    Wieso aufsparren? Dämmen kann man auch anders.
    Wenn die Latten tatsächlich so alt sind wie das Haus, dann würde ich mir die ganz genau anschauen.

    Zitat Zitat von Pinguinfreund Beitrag anzeigen
    Der Erngiesparwahn bringt kaum Einsparung in den Heizkosten.
    EnEV hat nichts mit Energiesparwahn zu tun. Abgesehen davon, hat man als Hausbesitzer nicht nur Rechte sondern auch Pflichten.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Horneburg
    Beruf
    Versicherungskaufmann
    Beiträge
    16
    Genau, man kann errechnen, was Dämmung des Dachs bringt und das bringt relativ wenig. Aber das war ja auch nicht meine ursprüngliche Frage.

    Bin übrigens Besitzer eines selbstbewohnten Hauses und somit ist das mit der EnEV schon etwas anders. Will mich aber nicht auf Diskussionen bzgl. Umwelt usw. einlassen. Ich denke nur an den E10-Blödsinn.
    Solange es auf der Welt große Sünder gibt, wie z.B. China, kann man für sein Gewissen bei uns gerne etwas tun. Global bringt das aber nichts.
    Und die EnEV hilft ja auch den Handwerkern und völlig neuen Berufsfeldern, wie Energieberatern... so, jetzt aber schkuss mit dem Thema.

    Was ist den jetzt mit den Dachsteinen oder auch gerne Dachziegeln und den alten Latten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Pinguinfreund Beitrag anzeigen
    Genau, man kann errechnen, was Dämmung des Dachs bringt und das bringt relativ wenig.
    Was zu beweisen wäre. Schon einmal gerechnet?

    Zitat Zitat von Pinguinfreund Beitrag anzeigen
    Bin übrigens Besitzer eines selbstbewohnten Hauses und somit ist das mit der EnEV schon etwas anders.
    So viel anders ist das nicht. Es werden ja Veränderungen am Gebäude vorgenommen, und dann greift die EnEV. Das gilt auch für eigengenutzte Immobilien.

    Zitat Zitat von Pinguinfreund Beitrag anzeigen
    Was ist den jetzt mit den Dachsteinen oder auch gerne Dachziegeln und den alten Latten?
    Ich kenne keinen Dachdecker der das machen würde. Die paar Euro für neue Latten fallen kaum in´s Gewicht, und dann ist für die nächsten 50 Jahre Ruhe.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Horneburg
    Beruf
    Versicherungskaufmann
    Beiträge
    16
    So weit ich weiss, greift die EnEV nur, wenn ich mehr als 10% verändere oder das DG ausbaue. Ist aber nicht der Fall. Soll nur eingedeckt werden und in dem Fall darf sich die Dämmung nur nicht verschlechtern.
    Habe mal berechnenen lassen, was die Dämmung nach EnEv an EInsparung bringt. waren satte 10% Heizkosten, also ca. 200 l. In Euro sind das 130€. Dann hätte ich die Kosten nach über 100 Jahren raus.
    Das mit den Latten hab ich mir in dem Angebot mal angesehen. Abbau und neue Latten sin in der Tat nur 1600€ netto. Die Besseren Dachziegeln machen noch ca. 2000€ netto aus. Sind dann "nur" ca. 4.200€ brutto für Ziegeln, länger besser aussehen, aber nicht länger halten und wie ich im Netz gelesen habe, teilweise nach 10 Jahren dnenoch Moos ansetzen, weil beim Verlegen die Beschichtung verletzt wurde. Überzeugt mich ncht.
    Außerdem soll mal bei Betonsteinen später eher farbähnliche Steine bekommen.

    Steht alles so im Netz und ich denke, man ärgert sich, wenn man mehr ausgegeben habt und dann das...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Wieland
    Gast
    Ich würde aufgrund deiner Argumentation, das Dach zumindest Vollverschalen ( Rauspund 22 mm Diffusionsoffene Unterdeckbahn 40mm Konterlattung /Lattung /
    Tonziegel instalieren.

    Den Rest bringt die Zeit.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Pfannen runter und die alten Latten weiter benutzen ist völliger Murks. Alte Latten sind bei weitem nicht mehr so belastbar.

    Pfannen runter, Latten runter, Unterdeckbahn neu, dann bist du so weit das du innen alles so machen kannst wie du willst und wie du es gut findest/es technisch sinnvoll ist.

    BJ 1955 kann keine sinnvolle Lattung mehr haben und ohne Unterdeckbahn ist einfach Baumurx, da würde ich mich weigern dir nen neues Dach zu machen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Horneburg
    Beruf
    Versicherungskaufmann
    Beiträge
    16
    Hört sich vernünftig an. Was meint ihr, was das bei 150qm kosten kann/darf?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Raum Calw Baden Württemberg
    Beruf
    Bauplaner/Zimmerermeister
    Beiträge
    75

    Problem

    Sobald die Dachlattung angefasst wird ist es zwingend notwendig die EneV einzuhauten.
    Pfannen können ausgetauscht werden, aber sobald die Dachlattung entfernt wird sind sie Gesetzlich verpflichtet die EneV einzuhalten.
    Kein Spaß Bußgelder werden momentan in der höhe verhängt was die Sanierungskosten ausmachen, und werden von Ämtern zu 50% dem Bauherren und zu 50% dem Handwerker aufgebrummt.

    Also Achtung bei Sanierungen die nur mal so schnell ausgeführt werden, es gibt immer jemand der was dagegen hat und seinen Finger hebt.



    Gruß Roller
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Hi Roller,

    das halte ich für Panikmache, weil es auch die wirtschaftliche Betrachtung gibt. Da geht den Bußgeldern schnell die Puste aus.
    Außerdem hat er vor, die Decke zu dämmen und das DG nicht zu nutzen.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Raum Calw Baden Württemberg
    Beruf
    Bauplaner/Zimmerermeister
    Beiträge
    75
    spricht nix dagegen, nur sobald die Lattung angepackt wird (kann) es probleme geben.

    Oberste Geschossdecke dämmen wird Pflicht werden, allerdings auch nur wenn (nicht) gedämmt ist.

    NICHT GEDÄMMT kann man weit ausweiten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Raum Calw Baden Württemberg
    Beruf
    Bauplaner/Zimmerermeister
    Beiträge
    75
    Nur jeder Handwerker, der eine Solche Sanierung anpackt, sollte vorher die GENEHMIGUNG der Genehmigungsbehörtde dafür haben.

    Wenn nur Dachsteine Ausgetauscht werden könnte es funktionieren
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Welche Probleme soll es geben, so lange es §25 EnEV gibt?

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen