Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Fenstertausch

  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    BaWü
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    400

    Fenstertausch

    Ich plane die Fenster tauschen zu lassen. Aktuell sind innen liegende Holzrollädenkästen und durchgehende Steinfensterbänke vorhanden, die ich ich entfernen möchte.

    Die Fensterbänke sind 5cm dick. Um die gleiche Brüstungshöhe beizubehalten muss diese aufgefüttert werden. Gibt es Nachteile wenn Ytong statt Poroton zum aufmauern verwendet wird. Die Mauer besteht aus Hohlblocksteinen aus den 60ern.

    Durch das Entfernen des Rolladenkastens entsteht ein Hohlraum der gefüllt werden muss. Kann dafür Styrodur/styropor verwendet werden?

    WVDS ist aktuell nicht geplant. Die Leibung wird jedoch komplett entfernt, so das fast die ganze Breite des neuen Rahmens sichtbar und somit dämmbar sein wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenstertausch

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    BaWü
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    400
    ist die frage im falschen bereich gestellt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ...nein, die Frage geht vermutlich zu weit in Richtung Planung...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    BaWü
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    400
    Ah, ich veraß - hier gehts nur um Theorie
    Brauche ich nun einen Architekten?
    Danke fuer den Hinweis.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von gnu0815 Beitrag anzeigen
    Ah, ich veraß - hier gehts nur um Theorie
    Brauche ich nun einen Architekten?
    Danke fuer den Hinweis.
    ...erstmal brauchst du noch ein g

    Architekt kann hilfreich sein.
    Der kann vor Ort beurteilen, ob /wie die neuen Fenster in die alte Öffnung passen.
    Vermutlich steht (wie bei meinem Elternhaus) nach Ausbau der alten Fenster und der Holzrolladenkästen noch so eine "Blende" (mit Sturz?!). Da könnten neue Rolladenkästen prima dahinter passen, sodass nur minimale Füll- und Anputzarbeiten notwendig werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    BaWü
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    400
    hi bernix.danke fuer die antwort.
    Der fensterbauer ear schon da,und gilt fuer mich als planer. wir planten vorbaurollaeden die incl. schienen auf die fasade geschraubt werden.
    Somit enrsteht ein grosser hohlraum innen.
    Die Oeffnungen werden ebenfalls angepasst. Der laibungsrand an denen die fenster aktuell anliegen wird entfernt.

    Ytong oder proroton?
    Styrodur o. was anderes zur daemmung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Nemberch
    Beruf
    Saitenzupfer
    Beiträge
    420
    Zitat Zitat von gnu0815 Beitrag anzeigen
    Der fensterbauer ear schon da,und gilt fuer mich als planer. wir planten vorbaurollaeden die incl. schienen auf die fasade geschraubt werden.
    Somit enrsteht ein grosser hohlraum innen.
    Äh der Fensterbauer "plant" aber nur neue Fenster und nicht das "Drum-Herum". Da solltest Du schon mal mit jemandem reden, der sich damit auskennt und Dir auch Deine Frage bezüglich des Mauerwerks beantwortet.
    Und wenn es der richtige Planer ist, auch sagen, wie Du am besten den Hohlraum innen auffüllst. "Irgendwie" werden die Fenster ja auch nach oben Luftdicht eingebaut und befestigt werden. Das kann Dir hier niemand ohne Details zu kennen beantworten.
    Bei mir haben wir die inneren Hohlräume mit Trockenbau und innenliegender Dämmung geschlossen. War auch kein Problem, da die Fenster nach außen gesetzt wurden. Aber bei Dir ist die Situation eine andere.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    BaWü
    Beruf
    ITler
    Beiträge
    400
    Der obere Rahmen wird von innen am alten duennen Rolladensturtz angeschlagen. Abgedichtet mit kompriband/schaum.
    Somit sitzt das fenster 5cm von der aussenmauer entfernt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen