Ergebnis 1 bis 4 von 4

Verwitterung komprimierter Dichtbänder

Diskutiere Verwitterung komprimierter Dichtbänder im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Krefeld
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    43

    Verwitterung komprimierter Dichtbänder

    Hallo Fensterexperten,
    vor 3 Jahren wurden in unserem Holzfertighaus (Wandscheibe) neue Fenster eingebaut. Der Fensterbauer hat zwischen Außenwandanschlag (gleich äußere Wandscheibenplatte) und Fensterrahmen komprimierte Dichtbänder aus Schaumstoff eingelegt (~2cm dick).
    Der Schaumstoffstreifen ist der Bewitterung ausgesetzt, da er nicht abgedeckt ist. Nun habe ich den Eindruck, dass dieser langsam zerbröselt.
    Darf das sein? Die Schaumstoffe sind ja acrylatgetränkt und haben eine hohe Schlagregenfestigkeit. Aber ich vermute, dass dies nicht dauerhaft gewährleistet ist, wenn Sonnenstrahlung einwirkt.
    Nach dem Einbau hat ein Gutachter sich den Einbau angeschaut (wegen falscher Fenstermaße), der hat aber nichts bezüglich der Dichtstreifen auszusetzen gehabt.
    Muß der Schaumstoff abgedeckt sein, oder ist das nicht notwendig?
    Grüße
    Horst
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Verwitterung komprimierter Dichtbänder

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Ein Einbau von Kompribändern entspricht den a.R.d.T zum herstellen einer Schlagregendichtigkeit. Somit ist ein Abdecken nicht notwendig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Krefeld
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    43
    Bei einem etwas später eingebauten Fenster (vor 2 Jahren) auf der Nordseite sieht der Schaumstoff definitiv "frischer" aus - die beschriebenen Dichtbänder auf der Südseite sind mittlerweile völlig matt und bröseln, wenn man auf denen etwas mit dem Finger reibt.
    Also- Vertrauen hab ich keines, dass die noch lange stabil und dicht bleiben....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Holztechniker
    Beiträge
    31

    Fugenbreite / Einsatzempfehlung

    vorkrompimierte Fugendichtbänder sind nur bis zu einer gewissen Ausdehnung UV stabil. Bei zu großer Ausdehnung kann es durch Sonneinstrahlung zu Auflösungserscheinungen kommen.
    Jedes Band ist für eine gewisse Fugenbreite von/bis zugelassen, was halt nicht nur was mit der Schlagregendichtigkeit zu tun hat.
    Nicht ohne Grund gibt es so viele verschiedene Abmessungen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen