Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    berlin
    Beruf
    ergotherapeutin
    Beiträge
    1

    Gerüstbauer Murks

    Hallo, ich bin neu angemeldet und hoffe, ich poste das im richtigen Unterthema.. falls nicht , bitte verschieben oder mich korrigieren! Danke.

    Unser Bauvorhaben: Umbau eines Einfamilienhauses (es wird ein neues 1 OG und logischerweise ein neues Dach gebaut)

    Unser Haus schlicht eckig 8x9 m hätte auf 8m giebelhöhe eingerüstet werden sollen.

    der gerüstbauer war 3 mal vor ort und hat zugesichtert, den auftrag ausführen zu können.
    was hat er getan: ein "stachelgerüst" aufgebaut (ist aus ddr zeiten,wird wohl heute gar nicht mehr verwendet), das geruest nicht an der fassade verankert und noch ein paar knaller gebracht, die zumindest an jeder denkbaren din norm vorbeischliddern, die man sich denken kann.

    unsere architekten haben jetzt erstmal gesagt, dass so gar nichts weiter geht.

    was kann ich jetzt tun? der gerüstbauer hat eine schriftliche bestätigung des angebotes unsererseits. das problem ist; er hat wohl gar kein anderes gerüst und haette auch nicht das material um eine mängelliste abzuarbeiten?

    was kann ich jetzt tun? sagen: abbauen und nichts zahlen? nur 500 euro zahlen?

    ich wäre sehr dankbar, wenn mir da mal jemand einen tipp gibt. *heul*
    vielen dank! franza
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gerüstbauer Murks

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Ihn dazu auffordern den Vertrag von seiner Seite zu erfüllen; sprich sein Gewerk mängelfrei zu erstellen. Ansonsten dann halt Auftrag entziehen.
    Wie das nun alles im Detail funktioniert sollte Euer Architekt wissen; er macht die Bauleitung für Euch/ Dich?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von franzas Beitrag anzeigen
    ein "stachelgerüst" aufgebaut (ist aus ddr zeiten,wird wohl heute gar nicht mehr verwendet), das geruest nicht an der fassade verankert und noch ein paar knaller gebracht, die zumindest an jeder denkbaren din norm vorbeischliddern, die man sich denken kann.
    Und Du kennst die "Normen"?
    Was bedeutet "wird wohl heute gar nicht mehr verwendet"?

    Ich denke Du überschätzt Dich.

    Das macht aber nichts, wenn Du den Rüster einfach den Nachweis erbringen lässt, daß seine Leistung so in Ordnung ist und den Ball etwas flacher hältst.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    Und Du kennst die "Normen"?
    Was bedeutet "wird wohl heute gar nicht mehr verwendet"?

    Ich denke Du überschätzt Dich.
    Ich gehe Mal davon aus, dass zumindest die Architekten von Franza das richtig beurteilen können.

    Lukas, bring Deine Glaskugel zur Reparatur.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Eric, erst wenn Du beweisen kannst, daß die Schnarchitekten wissen, wovon sie reden.

    Deine Annahme gegen meine Glaskugel.

    Ich wär mir da nicht so sicher.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    PS: Ich hab nen unlauteren Vorteil. Ich kenn die Tannenbaumrüstung - wenn auch nicht ihre neudeutsche Zulassung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    laßt mich nicht dumm sterben.
    was ist ein stachelgerüst?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    So sah das aus. Die Stiele hatten ca alle halben Meter zwei Rundeisen dran, in die die Verbindungsteile eingehängt wurden.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Tja - Lukas aber auch diese Rüstung muss ja wohl verankert werden oder gehört das selbstständige Gerüst zu den Dingen, die mit der DDR untergegangen sind?
    ..das geruest nicht an der fassade verankert..
    Uuuupppsss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Ralfi,

    magst Du bitte nochmal in #3 nachsehen, worauf ich mich bezog.

    Nicht umsonst schrieb ich vom Nachweis.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Lukas Beitrag anzeigen
    PS: Ich hab nen unlauteren Vorteil. Ich kenn die Tannenbaumrüstung - wenn auch nicht ihre neudeutsche Zulassung.
    Wenn Du "QSG" meinst, also die "Querrahmen-Steckgerüste", die hatten vor kurzem noch eine allgemeine DIBt-Zulassung für die Verwendung im Bauwesen (nicht für die Herstellung!). Zulassungshalter: Thyssen-Hünnebeck. Da es die aber mittlerweile unter dieser Firmierung nicht mehr gibt, dürfte auch die Zulassung erloschen sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,386
    Bestandsrecht.
    Auf dem Bau hat alles 100 Jahre Bestandsrecht - mindestens

    (Spaß - out)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von Carden, Mark Beitrag anzeigen

    (Spaß - out)
    Jo, besonders wenns eigentlich nur an nem bürokratischen Akt hängt.
    Es ist ja wohl nicht so, daß sich etwas an der Tauglichkeit geändert hätte.

    Bekloppt.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zossen
    Beruf
    Servicetechniker
    Beiträge
    8

    QSG war ne geniale Rüstung

    Hallo, heute möchte ich ausnahmsweise auch mal meinen Senf dazu geben.
    Vor ein paar Jahren habe ich mit der DDR-QSG die Scheune meiner Oma eingerüstet. Ringsrum, und so waren auch keine Wandanker nötig. Die Dachdecker kamen aus dem zufriedenen Grinsen gar nicht mehr raus, so stabil standen die darauf und nichts hat gewackelt. Dazu noch 1,2m breit -was will man mehr. Aussage war "viel besser als das wo sie normalerweise rumturnen müssen"
    Ach ja, je Giebel hatte ich aber zur Sicherheit noch eine 6m-Schrägabsteifung dran.

    Aber in Deutschland interessiert nur die BehördenTheorie und der AbnahmeStempel. Sicherlich meistens sogar gerechtfertigt da ja der gesunde Verstand der "Bürger" in D leider eh immer mehr geschrumpft wird/wurde.

    Trotzdem meine Meinung und Überzeugung, die QSG in gutem Zustand und richtig aufgebaut hält mindestens mit den gängigen anderen von Plettac, Rux usw mit.
    Nachteil war höchstens, das man den Aufbau nicht alleine machen kann. Weshalb ich sie letzlich auch verkaufte und mich seither mit ner RUX begnüge.

    Falls es den Anschein erweckt haben sollte, nein ich bin kein Verfechter irgendwelcher "Fliegerrüstung". Die Sicherheit geht vor alles, auch vor Stempel

    wünsche allen einen schönen Start in die Bau-Saison

    Marko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Hauswalde
    Beruf
    Zimmerer
    Beiträge
    1

    Lächeln Gültigkeit der Zulassung QSG 300

    Dieses Gerüst kann man mit etwas Geschick auch alleine aufbauen. Einfacher ist es natürlich zu zweit.
    Das Gerüst hat heute noch eine Bauaufsichtliche Zulassung Z-8.1-156 ist die Nummer und ist bis 30.6.2013 gültig.
    Ich hab da mal eine Frage an euch hier die es lesen. Ich suche für das Gerüst Quertraversen 90cm breit. Kann mir da einer helfen?

    Gruß QSG3
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen