Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    NRW-OWL-Porta Westfalica
    Beruf
    Außendienstler
    Beiträge
    58

    Eigenleistung (Muskelhypothek)=Eigenkapital

    Guten Tag,

    wir sind gerade dabei unser EFH über einen Architekten zu planen, erstmal bis zur

    Kostenplanung, damit ich weiss welchen Betrag ich bei der Bank aufnehmen

    muss. Es soll nächstes Jahr im März losgehen.

    Jetzt meine Frage: Erkennt die Bank die erbrachten Eigenleistungen voll als

    "Eigenkapital" an?

    Denn Eigenkapital ist nicht vorhanden. Außer die bis dahin angefallenen

    Architektenkosten. Wobei wir bis dahin 3-4.000 ansparen

    können, die aber wahrscheinlich nicht der Rede wert sind.

    Ich gehe von Gesamtkosten in Höhe von 210.000€ aus (inkl. Grundstück und

    Nebenkosten). Das wäre der Betrag den ich auch bei der Bank aufnehmen

    würde.

    Wenn ihr weitere Angaben braucht stelle ich sie gerne rein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Eigenleistung (Muskelhypothek)=Eigenkapital

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Eigenleistung wird schon anerkannt, aber mit NULL Eigenkapital würde ich mir sehr gut überlegen, ob man ein Haus baut. Das sehen viele Banken ähnlich und lehnen solche Kreditanträge gerne ab.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    NRW-OWL-Porta Westfalica
    Beruf
    Außendienstler
    Beiträge
    58
    Na ja aber es ist ja nicht das es gar nichts ist.

    Bis dahin kommen ja Kosten auf die bezahlt müssen.

    Die würde man doch vom Eigenkapital bezahlen....aber ich weiss, das muss man der Bank

    erstmal klarmachen. Der Bau wird zu einem sehr hohen Prozentsatz in Eigenleistung

    entstehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Wenn die Eigenleistungen nachvollziehbar erbracht werden können und dies vom Architekten so auch berechnet und bestätigt wird, werden die i.d.R. auch von einer Bank als Eigenkapitalersatz mitgerechnet.
    Die gerechneten Arbeitsstunden in Eigenleistung ersetzen ja nunmal die Lohnkosten für die Handwerker, die dann zu bezahlen wären und eben sich auch im Objektwert niederschlagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    NRW-OWL-Porta Westfalica
    Beruf
    Außendienstler
    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von ecobauer Beitrag anzeigen
    ...und dies vom Architekten so auch berechnet und bestätigt wird, werden die i.d.R. auch von einer Bank als Eigenkapitalersatz mitgerechnet.
    Was heisst das im Klartext? Das ich meinen Architekten und er die Bank davon

    überzeugen muss, das ich, oder wir, in der Lage bin die Eigenleistung zu

    erbringen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Das heißt, dass der Architekt die von euch angegebenen Eigenleistungen berechnet und bestätigt und ihr mit dem Wisch zur Bank geht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    NRW-OWL-Porta Westfalica
    Beruf
    Außendienstler
    Beiträge
    58
    Also muss in der Kostenplanung ein Betrag für das erstellen des Gebäudes und der wahre Wert des Gebäudes enthalten sein......stimmts?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,894
    Nö.
    Der Architekt ermittelt die gesamten Baukosten für die Erstellung des Hauses.
    Danach rechnet er aus den Gewerken die Leistungen heraus, die ihr in Eigenleistung erbringt und bestätigt diese.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    NRW-OWL-Porta Westfalica
    Beruf
    Außendienstler
    Beiträge
    58
    Ja das hört sich ja gut an. Habe mir Sorgen darum gemacht wie ich das den Banken

    klarmache.Wundern tut mich eigentlich nur das der Architekt nichts aber auch gar nichts

    davon erwähnt hat.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Dimi Beitrag anzeigen
    Ja das hört sich ja gut an. Habe mir Sorgen darum gemacht wie ich das den Banken

    klarmache.Wundern tut mich eigentlich nur das der Architekt nichts aber auch gar nichts

    davon erwähnt hat.
    Das kann viele Gründe haben.

    Du solltest auch daran denken, dass Eigenleistung in erheblichem Umfang auch nur dann angerechnet wird, wenn diese überhaupt fachgerecht durch den Bauherrn geleistet werden kann. DU kannst der Bank viel erzählen, und später haben die eine Ruine finanziert. Deswegen muss man denen das schon richtig rüberbringen, und da vertrauen die einem Architekten mehr als den Bauherrn (die sowieso alles selbst können....oder doch nur kennen?).

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    Zitat Zitat von Dimi Beitrag anzeigen
    ....Wundern tut mich eigentlich nur das der Architekt nichts aber auch gar nichts davon erwähnt hat.
    siehs mal so, ein mehraufwand ist das schon, für eine
    bankbestätigung die eigenleistungen aufzudröseln...

    eigenleistung bedeutet ja auch, das benötigte material muß trotzdem
    (wo auch immer) gekauft werden.

    und je mehr eigenleistung auf der baustelle, desto mehr arbeit
    für den architekten, bei der bauleitung....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ..die Problematik liegt wohl in der Bestätigung der Eigenleistung....

    Aus Haftungsgründen würd ich mir sehr genau überlegen wem ich was bestätige.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13

    Registriert seit
    08.2007
    Ort
    Ravensburg
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    16,081
    die bank zahlt da nur häppchenweise die
    kreditsumme aus.

    alle paar monate muß dann eine baufortschritt-
    bestätigung mit handwerker-oder materialrechnungen eingereicht werden.

    interessant wird es, bei der letzten auszahlung
    endsumme kredit. da zucken die sachberarbeiter schon
    mal aus, liegt die kreditsumme, ihrer meinung
    nach über der kostenschätzung...

    (was ja alle beteiligten freuen sollte)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Grafenrheinfeld
    Beruf
    Finanzierungsberater
    Benutzertitelzusatz
    Baufinanzierungsvermittler
    Beiträge
    524
    Also folgendermaßen wird so etwas bei der Bank eingereicht.

    Ihr nehmt die Kostenschätzung des Architekten inkl. der Eigenleistung und des Grundstückes. Also so, als wenn das komplette Objekt von Firmen erstellt wird.
    Dann lasst Ihr Euch vom Architekten eine Aufstellung geben, was Ihr alles selbst errichten wollt und könnt.
    Wenn die Eigenleistung eine bestimmte Größenordnung überschreitet, müßt Ihr nachweisen, dass Ihr auch die Qualifikation habt, um die Eigenleistung durchzuführen und zu vollenden.
    Die Ersparnis, die Ihr im Vergleich zur vorherigen Kostenschätzung erzielt, ist die Eigenleistung.
    Das wäre dann dem Eigenkapital gleichzusetzen.
    Wobei es hier sehr stark auf die Bank ankommt und wie diese Eigenleistung bewertet.

    Beste Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen