Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Raue Fliesen verschmiert mit Fugenmaterial

Diskutiere Raue Fliesen verschmiert mit Fugenmaterial im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    9

    Raue Fliesen verschmiert mit Fugenmaterial

    Hallo liebe Leute,

    ich habe vor einiger Zeit das Badezimmer machen lassen.
    Wie ihr den Bildern entnehmen könnte, sind das raue schwarze Fliesen. Das verwendete Fugenmaterial ist Nanofugenmaterial (oder ähnlich).

    Leider könnt ihr auch sehen, dass dort auf den Fliesen eine Art Schleier hängt. Ich habe schon vieles versucht... vom Schrubben, über Spezialseife und so weiter....

    Hat jemand von euch eine Idee, wie ich das weg bekomme?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Raue Fliesen verschmiert mit Fugenmaterial

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Vossi
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Wolfenbüttel
    Beruf
    Wohnraumgestalter
    Benutzertitelzusatz
    Freigeist und Erfinder
    Beiträge
    1,413
    Was sit denn einige Zeit? Was sagt der Ausführende dazu? Wie wurde gearbeitet? Ist schon eine Versiegelung erfolgt?
    Mit was wart Ihr schon dran? Es könnte sein das dadurch schon ein Gewährleistungsanspruch verwirkt ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,895
    Eigentlich sollte das mit Zementschleierentferner zu beseitigen sein!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    9
    Die Firma gibt es nicht mehr, daher ist es eh egal.

    Das ist jetzt seit einem Jahr so...
    Versiegelt? Also es wurde so dadrunter was versiegelt, Dampfsperre nannten die das.
    Bzw. die Ecken und Kanten sind mit Gummi abgedichtet

    Das verwendete Fugenmaterial heißt genau
    PCI Nanofug
    Variabler Flexfugenmörtel für alle Fugenbreiten und alle keramischen Beläge

    Ich habe nämlich noch ein Packung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von ecobauer Beitrag anzeigen
    Eigentlich sollte das mit Zementschleierentferner zu beseitigen sein!
    Ich glaube das war das, was ich schonmal ausprobiert habe. Aber vielleicht habe ich es falsch angewendet? Wenn es so gelbliches dickflüssiges Zeugs ist, dann war das das wohl....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Saarland
    Beruf
    Betriebswirt
    Beiträge
    1,895
    .....gelbliches, dickflüssiges Zeugs - nöööö, das war es bestimmt nicht. Der mir bekannte war bisher immer transparent.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von ecobauer Beitrag anzeigen
    .....gelbliches, dickflüssiges Zeugs - nöööö, das war es bestimmt nicht. Der mir bekannte war bisher immer transparent.
    Ich schaue nochmal nach, ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    9
    Wenn ich denn jetzt Zementschleierentferner nehme. Mit was muss ich dann schrubben? Metalllbürste? Plastikbürste?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Jena
    Beruf
    Fliesen- Platten- Mosaikleger
    Beiträge
    14
    Ich gehe mal davon aus, dass dies Feinsteinzeugfliesen sind?

    Wenn Zementschleierentferner benutzt wird, bitte beachten:
    Entferner sind meist Säuren, heißt die können zementäre Fugen, Metalle, Plastik-Teile, verchromte Teile, Silikonfugen, Keramik angreifen. Die Benutzung kann Folgeschäden nach sich ziehen!
    Immer die Hersteller-Anweisungen beachten, auf kleinen Flächen arbeiten, um austrocknen zu verhindern, mit viel Wasser reinigen! Der Entferner selbst kann bei Austrocknung Flecken hinterlassen. Meist sind mehrere Schritte notwendig, um den Erfolg zu erzielen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    9
    Zitat Zitat von Alternate Beitrag anzeigen
    Ich gehe mal davon aus, dass dies Feinsteinzeugfliesen sind?

    Wenn Zementschleierentferner benutzt wird, bitte beachten:
    Entferner sind meist Säuren, heißt die können zementäre Fugen, Metalle, Plastik-Teile, verchromte Teile, Silikonfugen, Keramik angreifen. Die Benutzung kann Folgeschäden nach sich ziehen!
    Immer die Hersteller-Anweisungen beachten, auf kleinen Flächen arbeiten, um austrocknen zu verhindern, mit viel Wasser reinigen! Der Entferner selbst kann bei Austrocknung Flecken hinterlassen. Meist sind mehrere Schritte notwendig, um den Erfolg zu erzielen.
    Auf kleinen Flächen? Ohje... seht mal die ganze Wand ist verschmiert!

    Ich habe schon überlegt, ob ich alles mit einem Lack überziehe, der die Fliesen "nass" wirken lässt... dann sind sie zwar dunkler, aber man sieht das Geschmiere nicht mehr!!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Frankfurt
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    169
    hatte das bei Bodenfliesen. Mußte jede Fliese einzeln mehrfach mit einem weichen nassen Schwamm mit Zementschleierentferner abreiben und danach oft mit klatschnassem schwamm mit klarem Wasser nachspülen. Aber so haben wir dass 100% wegbekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Rösrath, NRW
    Beruf
    Vermessungstechniker
    Beiträge
    658
    Hi!

    Bevor Du hier einen Hobel ansetzt, oder mit Lack experimentierst, greife erst mal auf den Zementschleierentferner zurück.
    Am besten fragst Du noch bei PCI nach, welchen die empfehlen.

    Der Vorschlag mit der Drahtbürste war nicht Dein Ernst - oder?





    Nimm einen Schwamm ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von grafralf Beitrag anzeigen

    Ich habe schon überlegt, ob ich alles mit einem Lack überziehe, ......................................... aber man sieht das Geschmiere nicht mehr!!
    Das dürfte ein übler Trugschluß sein. Damit konserviert man das Geschmier und baut einen Totalschaden.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    9
    oooh... ok... werde mich dann am wochenende mal ran machen... und euch berichten!

    Aber vielen Dank erstmal !!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Student
    Beiträge
    9
    Ich kann euch jetzt sagen, was ich letztes Mal verwendet habe.

    WEXA Grund- und Allesreiniger
    von Lithofin`
    (Auf dem Bild des Behälters ist auch ne Bürste, die so verschmierte Fliesen reinigt drauf)


    das hatte auf jeden Fall gar nichts gebracht... ist Zementschleierentferner wirklich stark genug?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen