Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23

Handwerker Haftung

Diskutiere Handwerker Haftung im Forum Bauvertrag auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Gimsbheim
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    11

    Handwerker Haftung

    Hallo Profis,

    wir fangen die nächsten Tage an unsere Scheune abzureißen und danach wird neu gebaut - ich habe aber Bedenken bzgl. des Abriss.

    Die Scheune ist an der bebauten Grundstücksgrenze zum Nachbar und generell ist die SCheune in einem Zustand der beim Abriss gewisse Gefahren birgt (alte moderige Latten etc.).

    Wir haben einen Handwerker gefunden, der uns die Scheune abreißen würde, aber:

    Wie genau muss ein Vertrag dafür aussehen bzw. was muss drin stehen, damit der Handwerker
    - Haftung für Schäden die er verursacht (Nachbars Wintergarten unter der Gibelwand)
    - Haftung für Schäden an "sich selbst" (Sturz etc.)
    übernimmt bzw. das also rechtlich einwandfrei geklärt ist?

    Gibt es da gängige Vertragsklauseln wie z.b. auch beim autokauf "gekauft wie gesehen etc." ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Handwerker Haftung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2009
    Ort
    Schwaben/Bayern
    Beruf
    elektriker
    Benutzertitelzusatz
    Long life Hardrock/Heavy Metal and Alice Cooper
    Beiträge
    321
    Garantiert hat der Handwerker ne Haftpflichtversicherung oder ist er nicht Selbstständig?
    Nach meiner Meinung mußt Du gar keinen schriftlichen Vertrag machen oder Haben.
    Es gibt ja mündliche Verträge oder Handschlagverträge , die gelten auch. Ist sein Risiko.
    Aber würde ihn mal fragen ober denn versichert ist, wenns Dich beruhigt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von chipC Beitrag anzeigen
    Garantiert hat der Handwerker ne Haftpflichtversicherung .........
    wenn ja , ist es gut ,

    aber die fragestellung ist in sich schon etwas difus .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Gimsbheim
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    11
    wieso denn difus :-)

    Der Typ ist Handwerker und hat mir quasi nur ein Angebot bisher geschickt, der Vertrag folgt. Vom Wortlaut steht da halt nix drin von wegen: "wenn ich was kaputt machen bezahle ich oder meine Versicherung das aus"

    Deshalb meine Frage, ist der automatisch versichert wenn er angemeldeter Handwerker ist (was er ist) oder muss ich speziell was aufsetzen was er mir unterschreibt :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wasweissich
    Gast
    wenn er als elektroinstalateur angemeldet ist , sind schäden durch abriss eher nicht versicherbar ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Gimsbheim
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    11
    Neee er ist Handwerksmeister im Werkzeugmacherhandwerk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    wasweissich
    Gast
    wie geschaffen für abbruch...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Gimsbheim
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    11
    ich verspüre einen Hauch von Ironie....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    gast3
    Gast
    das ist das eine Problem: versichert OK, aber wofür genau, welche Schadenssumme etc.

    und des weiteren hört es sich für mich zumindest nicht so an, als wäre die Klärung wichtiger Punkte im Vorfeld erfolgt - sondern "mach mal weg" ...

    gibt es dann aber ggf. statische Probleme, oder Schwierigkeiten mit der Gebäudetrennung, Auswirkung durch Erschütterung etc. steht vielleicht nicht nur der Handwerker dumm da (seine Versicherung zahlt dann hoffentlich auch bei grobem Unfug) - sondern auch der Auftraggeber.


    Ich denke also, mach dir das mal nicht zu einfach, und wenn es um das vertragliche geht, hilft dir gerne (und auch nur) der Rechtsanwalt weiter, bei allen anderen Fragen ---> Statiker (was geht wie und worauf ist zu achten etc.)

    Brauchst eigentlich eine Abrissgenehmigung oder geht das bei euch so ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Gimsbheim
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    11
    Also Abrissgenehmigung braucht man bei uns RLP, Kreis Alzey, nicht.
    Die Scheune ist freistehend. nur beim Nachbar könnte durch abrutschende Ziegeln etc. etwas (konkret ein Schuppen) beschädigt werden.
    Da die Scheune komplett abgerissen werden soll, ist Statik etc. kein Thema, soll ja eh alles ratzeputze weg.

    Also soweit ich es jetzt verstanden habe;

    Ein Vertrag mit dem Handwerker impliziert eine entsprechende Versicherung wenn nicht grad vier Nachbarhäuser mit abgerissen werden

    Richtig?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Falsch...

    Eine Haftpflicht ist nicht pflicht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Gimsbheim
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    11
    Gut, also meine Aussage zusammen mit der Tatsache, dass der Handwerker mir schriftlich versichert, dass er eine entspr. Versicherung hat?

    Deuschland....ganz ehrlich, da braucht man also einen Anwalt um einen Handwerker für 5 Tage zu beschäftigen, glückwunsch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    passt denn sein Gewerbeschein für den Abbruch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Gimsbheim
    Beruf
    Beamter
    Beiträge
    11
    hmmm keine ahnung, er ist

    Handwerksmeister im Werkzeugmacherhandwerk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    wasweissich
    Gast
    fünf tage ??

    einer der sich mit abbruch auskennt macht sowas an einem tag....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen