Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberpflatz
    Beruf
    Büro
    Beiträge
    42

    Lüftungsanlage vorbereiten

    Hallo zusammen,

    wir sind aktuell in der Planung unseres EFH.
    Lüftungsanlage ist natürlich ein Thema....unser Bauträger empfiehlt uns eine
    zentrale Lüftung mit Wärmerückgewinnung.

    Am Wochenende hab ich mir überlegt evtl. im Rohbau die Lüftunganlage
    vorbereiten zu lassen um diese dann später (wenn mal wieder a bissl Geld
    da ist nachzurüsten)


    Funktioniert das?
    Wenn ja, was kann man alles vorbereiten? (...weil ich mal wo gelesen hab
    das eine Zentrale Lüftung beim Rohbau mit geplant werden muss)


    Im Internet habe ich von ca. 10.000 Euro gelesen. Ein konkretes Angebot habe ich noch nicht.

    Was habt ihr so bezahlt??


    Nächste Woche habe ich wieder einen Termin beim Bauträger.
    Ich würde mich freuen wenn ich hier ein paar Infos bekomme, damit ich
    schon ein bisschen vorbereitet bin.


    Vielen Dank!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lüftungsanlage vorbereiten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    von den Gesamtkosten macht die Zentrale ca. 1/4 aus. D.h. Du sparst nicht die Unmengen, hast aber keine KWL, die Dir hilft die Luftfeuchtigkeit nach dem Einzug leichter in Griff zu bekommen und eventuelle Fehler bleiben vielleicht unentdeckt.

    Dazu kommt noch sicherlich ein Zuschlag dazu, wenn Du in ein paar Jahren die Zentrale nachrüsten läßt. Falls die Anschlüße nicht (mehr) passen, wird es noch teurer...

    Mein Empfehlung: KWL ja unbedingt, aber auch sofort, lieber woanders verzichten.

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberpflatz
    Beruf
    Büro
    Beiträge
    42
    Hallo,

    von den Gesamtkosten macht die Zentrale ca. 1/4 aus
    auf was bezogen meinst du das?


    Hast du eine zentrale mit Wärmerückgewinnung?
    Mit welchen Kosten muss ich rechnen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    Preis ist schwer zu sagen. Kommt ein wenig auf das Preisniveau der ausführenden Handwerker an.
    Da ist schon mal das eine oder andere Mondpreisangebot dabei.

    Dass ganze schon in der Planung für den Rohbau einzuplanen ist sehr empfehlenswert. Dadurch können sich einige Einspareffekte ergeben.
    Da Du aber wohl kaum einen Planer finden wirst der Dir für ein EFH eine Planung groß optimiert wirst nicht darum kommen Dir ein wenig eigene Gedanken zu machen.
    Bspw. um den Aufstellungsort des Gerätes (man sollte den Platzbedarf nicht unterschätzen), die Leitungsführung.
    Dass geht dann allerdings auch nur in Zusammenarbeit mit Architekt und ggf. Tragwerksplaner.

    Bei unserem Haus machte das Lüftungsgerät ca. 50% der Materialkosten aus. Die anderen summierten sich aus dutzenden niedrig erscheinenden Einzelposten (so 30-50€) für Formteile, Ventile, Schalldämpfer etc. auf.
    Diese diversen Komplettpakete der Anbieter sind die meisten sehr suboptimal.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    auf die Kosten inkl. Montage
    ja, auch mit FRG und EWT - hab schon mehrfach davon hier geschrieben
    vor 2 Jahren war es bei uns die von Dir genannte Größenordnung

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Osthessen
    Beruf
    Kommunikationselektroniker
    Beiträge
    562
    Ich steuer mal ein paar konkrete Zahlen bei:

    Die Spanne der Angebote für die Lüftungsanlage für unseren Neubau mit ~155qm Wohnfläche liegt zwischen 6.500 und 7.100 netto.

    Aufpreis Sole-EWT: zwischen 2.100 und 2.500€

    Das Lüftungsgeärt an sich liegt bei ziemlich genau 2.000€
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    06.2007
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Maschinenbauingenieur
    Beiträge
    1,340
    Zitat Zitat von grapfen Beitrag anzeigen
    ...
    Am Wochenende hab ich mir überlegt evtl. im Rohbau die Lüftunganlage
    vorbereiten zu lassen um diese dann später (wenn mal wieder a bissl Geld
    da ist nachzurüsten)


    Funktioniert das?
    Wenn ja, was kann man alles vorbereiten? (...weil ich mal wo gelesen hab
    das eine Zentrale Lüftung beim Rohbau mit geplant werden muss)
    ...
    Ja, funktioniert, aber man muss sich das Konzept durchplanen:
    Welches Rohrsystem, wo verlegt?
    - Sternförmige Verteilung vom Keller aus?
    - ... sternförmig vom jew. Stockwerksverteiler aus
    - ... Abzweige von Hauptsträngen, also "konventionell" mit Blechkanälen ...?
    - In die Betondecken
    - auf die Betondecken
    - gibt es für die senkrechten Passagen einen zentralen Technikschacht, der die Rohre aufnehmen kann
    ....?

    Ich favorisiere Technikschacht, Flex-Rohre 75mm in Betondecke und Verteilung sternförmig ab Keller ... allerdings baue ich nicht mit BT, sondern mit freiem Architekten.

    Gruss
    Seev
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Avatar von rainerS.punkt
    Registriert seit
    08.2006
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Redakteur
    Beiträge
    644
    Moin,

    wenn ihr die ganze Vorbereitung schon machen lasst und damit den vermutlich größeren Kostenanteil eh schon stemmen müsst, dann würde ich empfehlen: Macht es gleich richtig! und spart ggf. an anderer Stelle, wenn es auf die 2-3 Tsd Euro wirklich ankommt.

    Allein der Vorteil, wie fix euer Haus nach dem Bau trocken ist ... Preislich lagen auch wir etwa in der Region von loennermo.


    Gruß
    Rainer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen