Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Bergisches Land
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187

    Fließestrich?

    Mahlzeit!

    Mal wieder 'ne Boden-Frage. Beim Einbau einer Duschtasse (heftige Stemmarbeiten) ist dem Installateur aufgefallen, dass der alte Bodenaufbau doch nicht so tragfähig ist, wie usprünglich gedacht. Eigentlich sollte darauf gefliest werden, aber nun hat er Risse. Nach Entfernung des alten Gerümpels ergibt sich eine verfügbare Aufbauhöhe von 30-45mm von der Rohbetondecke zur bis Oberkante der neuen Fliesen.

    Auf die Rohbetondecke muss also eine belegfähige Schicht von ca. 15-30mm aufgebracht werden. Was nimmt man da? Fließestrich?

    Es handelt sich um eine Gesamtfläche von lediglich 2,5m² - Geld spielt also erst mal keine Rolle. Wichtiger ist, dass das Zeug möglichst schnell belegreif ist.

    Wär supernett, wenn schnell jemand 'ne Einschätzung geben könnte. Weil das muss jetzt zügig gehen und ich würde gern bescheid wissen, wenn ich morgen mit dem Innenausbauer rede.

    Baustopp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fließestrich?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Lebski
    Gast
    Sowas:
    http://www.chemotechnik-abstatt.de/f...moertel_pi.pdf

    Um es klar zu sagen: Normgerecht ist das nicht. Du baust eine Schallbrücke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Gronau
    Beruf
    Fliesen-Platten-Mosaikleger
    Beiträge
    50

    niviliermasse 1-40mm

    mit niviliermasse bekommst du dass sicher im griff bei kleineren rissen ein gewebe mit einarbeiten bei grossen rissen vorher verharzen
    kann man bei 30 mm schichtdicke nach 24 std belegen

    der vorteil ist keine grossen trockenzeiten keine nachbehandlung
    kosten ca 50 €

    gruss

    fliese
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Bergisches Land
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187
    Danke schonmal!

    @Lebski: Ist das vergleichbar hiermit?

    Tja, leider ist mein Altbau tatsächlich nicht normgerecht. Die Schallbrücke war im Prinzip auch vorher schon da, nur mit dem alten Estrich, der mit zwei Schaufeln Schlacke dazwischen auch direkt auf dem Rohbeton pappte. Höherer Aufbau kommt leider nicht infrage. Zum Glück ist es wenigstens im ersten Stock eines Einfamilienhauses und der Raum drunter ist nur das Gästeklo.

    @willimut: Dachte immer, dass bei Nivelliermasse ab 20mm Schluss ist?

    Baustopp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Lebski
    Gast
    Mit hiermit habe ich keine Erfahrung. Soll aber nix heissen. Die Festigkeit von hiermit ist niedriger, die wirst du aber nicht höher brauchen, denke ich.
    Der Hinweis auf nicht normgerecht war vorbeugend.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Bergisches Land
    Beruf
    Bürohengst
    Beiträge
    187
    So, das Problem konnte "hiermit" gelöst werden. Ist gut geworden.

    Es wurden fünf Säcke verbaut. Den von willimut genannten Betrag kann man aber locker vervierfachen, falls damit der Materialpreis gemeint war. Der Einbau hat aufgrund hervorragender Vorarbeiten des Bauherrn (ich ) nur 'ne halbe Stunde gedauert.

    Baustopp
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen