Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Profi Benutzer Avatar von Markus Gräfe
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    427

    Estrich und FB-Heizung

    ich meine die Frage schon mal bei einem anderen Beitrag gestellt zu haben, bin aber nicht fündig geworden (war vielleicht im alten Forum...)

    Gibt es eine DIN oder andere Regel, die bei FB-Heizung Meßstellen im Estrich zur Feuchtigkeitsmessung vorschreibt? Kann ich das entsprechende Zitat daraus bekommen (ohne Ärger mit dem Beuth-Verlag zu riskieren?

    Danke, Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Estrich und FB-Heizung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2002
    Beruf
    Architekt, BU
    Beiträge
    57
    Hallo Markus

    wir nehmen als Arbeitsgrundlage:

    vom Zentralverband, Sanitär-Heizung-Klima:
    "Schnittstellenkoordination bei beheizten Fußbodenkonstruktionen, Nov. 1998"

    - Anordnung der Meßstellen etwa in Raummitte nach Vorgabe des Heizungsplaner. Angaben im Bauplan.
    - Um den Meßpunkt herum darf sich im Abstand von 10 cm (DN 20 cm) kein Fbh-rohr befinden.
    - Messung mit dem CM-Gerät und genaue Dokumentation.

    Wir prüfen vorher mit Folien bzw. mit der Gann Hydromette mit Aktiv-Elektroden.

    Gruß AB
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Profi Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Markus Gräfe
    Registriert seit
    07.2002
    Beiträge
    427
    Danke, AB.

    Da haben wir wieder das gemeine Wörtchen: Schnittstellenkoordination . Und wer macht das??? Der Bauleiter. Und wer macht das bei mir? Niemand, weil der Bauleiter offensichtlich gerade mal weiß, wie man Bauleitung schreibt und ihm das wohl als Nachweis für profunde Kenntnisse dieses Berufszweiges ausreicht.

    Zur Erklärung: Gestern wollte mein Patrkettleger anfangen, das Parkett zu verlegen. Der macht natürlich vorher eine CM-Mesung, logisch. Allerdings hat man bei mir die Meßstellen nicht angebracht, worauf sich der Parkettleger, m.E. zurecht, geweigert hat den Estrich aufzumachen. Dazu die Aussage meines Estrichlegers: "Für die Mestellen hatte ich keinen Auftrag, das kostet ja schließlich extra." Ich habe geglaubt, ich hätte mich verhört... Naja, wir haben ihn dann (so ungefähr unter Androhung von Gewalt) genötigt, die CM-Messung selbst durchzuführen, was er dann schließlich gemacht hat. Das Ergebnis hat er mir gestern abend zugefaxt und siehe da (ich zitiere aus dem Meßprotokoll):

    Meßvorschriften gem. DIN 4725 Teil 4 und Merkblatt Bundesverband Estrich und Belag Stand Feb. 2002

    ... Bei Fußbodenheizung müssen die Meßstellen vom Dämmstoff- oder Estrichleger ausgewiesen sein.

    Ich empfehle dem Bauleiter in Rente zu gehen oder sich bei AB eine Schulung über Gewerkeplanung oder Schnittstellenkoordination geben zu lassen

    Gruß, Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Zu dünner Estrich Baumangel
    Von Reneju im Forum Baumurks in Wort und Bild
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 23:43
  2. Heizung aufgedreht, dann Estrich
    Von Frank Kermann im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2005, 09:55
  3. Estrich frisst Reifen!!??
    Von Ratlos im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.12.2003, 21:00
  4. Estrich in 2 Etappen?!
    Von BerndF im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.10.2003, 21:09
  5. Badewanne auf Estrich?
    Von Gast im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2003, 23:21