Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: FBH Belag

  1. #1

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Bahlingrn
    Beruf
    industriemeister
    Beiträge
    336

    FBH Belag

    Hallo,
    hab leider direkt kein Forum gefunden,
    ist es bei den heutigen Materialien egal, ob Holz, Laminat oder Fliese auf FBH?
    Was reagiert die Heizung am besten und auch am flexibelsten?
    ich hatte an ein Laminat mit integriertet Trittschalldämmung gedacht,
    gibt´s einen neuen genannt Avantara, Erfahrungen?
    Auch für die Küche okay?
    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. FBH Belag

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Der Oberbelag ist NICHT egal, aber man kann so ziemlich jeden Oberbelag bei der Berechnung berücksichtigen.

    Man sollte den Wärmeleitwiderstand möglichst niedrig wählen, und sich darüber im Klaren sein, dass ein hoher Wärmeleitwiderstand auch eine höhere VL Temp. erfordert um ausreichend Energie in den Raum zu bringen. Weiterhin verzögert sich dadurch die Energieabgabe (Temperaturleitfähigkeit ist auch ein Thema), sprich das System wird etwas träger.

    Allgemein wird ein max. Wärmeleitwiderstand von 0,15m2K/W genannt, wobei ich für meinen Teil schon einen Wärmleitwiderstand < 0,1m2K/W anstreben würde.

    Nur mal als Beispiel.

    Bei einem typ. Bodenaufbau mit Oberbelag R=0m2K/W (Fliesen) und VA 10-12cm, genügt eine mittlere Heizwassertemp. von 30°C bei 5K Spreizung für 63W/m2. Mit R=0,15m2K/W muss die mittlere Heizwassertemp. schon auf > 40°C erhöht werden um die ca. 63W/m2 zu erreichen.

    d.h. im 2. Fall ist eine VL Temp. von min. 42,5°C erforderlich.

    ACHTUNG, die Zahlen sind nur mit dem dicken Daumen gerechnet. Wer´s genauer wissen will, muss seinen speziellen Bodenaufbau rechnen (lassen).

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Bahlingrn
    Beruf
    industriemeister
    Beiträge
    336
    Vielen Dank für die ausführliche Ausführung,
    aber wegen Energieeinsparen ist es ja schon am bestren, die Vorlauftemperatur so niedrig wie nltig zu halten.
    Kann man sagen, bei welchem Belag dieser erfahrungsgemäss niedrig ist,
    bzw. sind Laminat,schwimmend verlegt besser wie Fliesen?
    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Den Wärmeleitwiderstand und Temperaturleitfähigkeit kann man googeln oder in Tabellen nachschauen.

    Zur groben Orientierung, ein Fliesenbelag hat einen sehr niedrigen Wärmeleitwiderstand, bei einem dünnen Laminat liegt dieser höher, ein dicker Eichenparkett noch höher, und bei einem dicken Teppich(boden) noch höher.

    Eine Trittschalldämmung und die Art der Verlegung hat natürlich auch einen Einfluß. So verhält sich ein schwimmend verlegter Laminatboden auf einer Trittschalldämmung anders als ein verklebter Parkettboden.

    ACHTUNG !
    Bei Bodenbelägen also nicht nur darauf achten ob in der Anleitung steht "für Fußbodenheizung geeignet", sondern nach dem Wärmeleitwiderstand schauen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen