Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9

elektrisches Garagentor verriegeln

Diskutiere elektrisches Garagentor verriegeln im Forum Fenster/Türen auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    29633 Munster
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    30

    Unglücklich elektrisches Garagentor verriegeln

    Hallo,
    ich suche eine Lösung für folgendes Problem:

    An einem alten Garagentor wurde ein moderner Antrieb verbaut von der Firma Marantec .
    Leider können diese Motoren anscheinend nur öffnen und schließen,
    besitzen hierbei aber keinerlei Verriegelungstechnik,
    was bei dem Gebäude unbedingt notwendig ist.

    Kennt jemand eine Lösung, wie man das Garagentor sichern kann
    und dieses automatisch mit über die Fernbedienung funktioniert?
    Der Hersteller bietet soweit nichts direkt an...

    Es wäre schön, wenn so wenig wie möglich getauscht werden müsste.

    Vielen Dank im Voraus!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. elektrisches Garagentor verriegeln

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wieso muss zusätzlich "verriegelt" werden?
    Gibt es bestimmte Anforderungen dazu? (Versicherung o.ä.)

    Der Antrieb selbst sperrt doch bereits, und mit Gewalt kriegt man jedes Garagentor auf, egal ob zusätzlich verriegelt oder nicht.

    Es gibt aber Tore die haben in den Laufschienen oder an den Seiten elektromagnetische Verriegelungen. Ob man diese so einfach nachrüsten kann, kann ich nicht sagen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    29633 Munster
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    30
    Hallo und danke für die schnelle Antwort!

    Ich bin kein Experte dafür, aber wenn ich mir das so anschaue, läuft der Antrieb einfach nur über einen Zahnriemen.
    Ich gehe mal davon aus, dass jeder dreizehnjährige mit Flausen im Kopf das Tor so aufgerissen bekommt.

    Von einer zusätzlichen Sperre im Antrieb kann ich hier leider nicht sehen...
    dann wäre mein Problem schon gelöst...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Kannst Du nicht auf Kettenantrieb umswitchen?
    Der dürfte so ohne weiteres nicht zu überwinden sein. Der Zahnriemen könnte schon überspringen, wenn man kräftig zieht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2010
    Ort
    29633 Munster
    Beruf
    selbstständig
    Beiträge
    30
    Kann man einfach den Antrieb wechseln, oder muss der Motor dann gleich wieder mit gewechselt werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Hatte nur auf der HP von Deinem Hersteller nachgeschaut, dass es als Zubehör wahlweise Rollenketten, Kugelketten und Zahnriemen gibt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von wolfpack57 Beitrag anzeigen
    Kann man einfach den Antrieb wechseln, oder muss der Motor dann gleich wieder mit gewechselt werden?
    Das ist normalerweise eine komplette Einheit.

    Ein guter Zahnriemen in entsprechender (Führungs)rolle sollte an sich nicht überspringen. Ob bei Deinem Modell die Gefahr besteht, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen.

    Ich würde mich auf jeden Fall mit dem Hersteller in Verbindung setzen. Die können sagen was möglich ist, und was nicht, und welche Gefahr besteht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Thomas hat Recht. In den technischen Unterlagen stehen die Antriebe mit unterschiedlichen Antriebsschienen etc.. Da könnte evtl. auch eine Umrüstung möglich sein.

    Die Dinger haben eine Aufschubsicherung, also sollte der Hersteller genaueres dazu sagen können. Ich möchte mal behaupten, so einen Zahnriemenantrieb kriegt man nicht so einfach geknackt. Wenn ich an mein Auto denke, da herrschen ganz andere Kräfte, und der Zahnriemen überlebt das auch problemlos.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Middelfrangn
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    116

    Hersteller bietet Entriegelungsset an

    Also zumindest ein Entriegelungsset für Schwingtore mit Bodenriegel hab ich gefunden. Ist immerhin beim öffnen ein Vorteil. Verriegeln muss man dann eben wieder von Hand.

    Die Antriebe haben aber, soweit ich das überflogen habe auch eine Aufschubsicherung, wie andere Hersteller auch. Dort blockiert nicht der Zahnriemen das Tor, sondern der Führungsschlitten in der Schiene. So leicht sollte das nicht zu öffnen sein. Vielleicht mal testen ?!?

    Wenn Du nochmal gugelst solttest Du das alles auch finden.
    TIP: Handbuch zum Fabrikat als PDF downloaden. Da steht alles drin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen