Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22

Pinsel, Roller, Bürste, Sprühsystem?!?!?

Diskutiere Pinsel, Roller, Bürste, Sprühsystem?!?!? im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    Avatar von Johan Cruyff
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Ansbach
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    ahnungsloser angehender Bauherr
    Beiträge
    125

    Pinsel, Roller, Bürste, Sprühsystem?!?!?

    Guten Abend zusammen,

    es geht um die Malerarbeiten in einem Neubau. Es soll Silikatfarbe verwendet werden.

    Welches Werkzeug ist nun für Heimwerker(könige) am geeignetsten für Malerarbeiten? Einige schwören auf Lammfell-Roller andere auf Maurer-Bürsten. Ganz eilige scheinen so eine Art Unkrautspritze zu verwenden?

    Kann mir jemand einen Tipp geben? Habe selber schon Wohnungen mit dem Roller gemalert. Hat aber ziemlich lange gedauert...


    Auch Holländer können nicht immer gewinnen: Johan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Pinsel, Roller, Bürste, Sprühsystem?!?!?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Bayreuth
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    54
    Das es lange dauert, eine Wohnung mit nem Roller durchzustreichen, liegt dann an der Technik.
    Mit einer Gartenspritze: Kann mir nicht vorstellen, das man Farbe soweit runterverdünnen kann, das die dann durch geht. Hab schon mal versucht reines Kaliwasserglas zu versprühen. Das war dann so weit verdünnt, das es den eig. Zweck wohl nicht mehr erfüllt hätte.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    bluecher
    Gast
    mit ner spritze deckst du laie zu wenig oder zu viel ab. als 'spritze' geht nur airless. es sei denn du steigst auf kalkfarbe um :-) -> vergiß es
    mit ner bürste streichen mußt du lernen, jahrelang! was meinst du warum maler ein lehrberuf ist?
    also lerne deine lammfellroller effizienter zu bewegen. merke: bleib in der fläche und such dir nen knecht für die ecken und kanten :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    oh, wow, Foto!

    (ansonsten: dito)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von Johan Cruyff
    Registriert seit
    11.2008
    Ort
    Ansbach
    Beruf
    Dipl.-Ing.(FH) Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    ahnungsloser angehender Bauherr
    Beiträge
    125
    Zitat Zitat von susannede Beitrag anzeigen
    oh, wow, Foto!

    (ansonsten: dito)
    Foto? Was für ein Foto?

    Ich wollte nie den Maler-Beruf "leicht" erscheinen lassen. Aber das Gewerk "Malerarbeiten" ist halt mal ein typisches Eigenleistungs-Gewerk (behaupte ich mal...).

    D.h. also für mich: Beim Lammfellroller bleiben. Könnt ihr evtl. jetzt einen Laien wie mir noch ein paar Tipps zur "richtigen" Technik geben?
    Wäre super !!!!!

    Noch eine Frage zur Grundierung:
    - Grundierung überhaupt nötig (es soll Silikatfarbe verwendet werden)?
    - wenn ja, wie verdünnen?
    - wenn nein, 2-mal streichen?

    Danke für eure Hilfe!!!!

    Bitte entlasst mich jetzt nicht wie gestern meinen Landsmann: Johan
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    bluecher
    Gast
    mach ein praktikum beim maler! ich kann dir auch nicht essen mit messer und gabel erklären. du mußt zuschauen und deine technik verbessern, oder hamburger verkaufen und von dem geld einen maler beschäftigen?

    dort wo du die silikatfarbe kaufen kannst sagt man dir was du auf welchen untergrund aufbringen musst.
    2-mal streichen sagt schon die VOB. einmal geht nur bei superdeckern aus der dispersionsabteilung ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Fachinformatiker
    Beiträge
    225
    Ich hab mir auch schon Gedanken gemacht, wir welchen Systemen man das Streichen vereinfachen kann.

    Mir fallen da derzeit 3 Sachen ein

    1.) Diese rechteckigen "Platten", die man mit Farbe aufsaugen lässt und damit dann über die Wand fährt (weiß leider nicht, wie das System genau heißt - sieht man ja auch oft im Teleshopping)

    2.) Die Rolle mit Stiel, wo der Stiel mit Farbe gefüllt werden kann, sodass man nicht so oft mit der Rolle zurück in den Eimer muss.

    3.) Sprühsysteme

    Von den Sprühsystemen wurde ja oben schon abgeraten. Hat jemand Erfahrungen mit den 2 anderen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Bevergern
    Beruf
    Staatl. gepr. Elektrotechniker
    Beiträge
    13
    Hi

    also zu 2.: ich habe noch nie einen Maler mit diesem Farbtank im Stiel arbeiten sehen, muß einen Grund haben...einfach drüber nachdenken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    676
    1.) Diese rechteckigen "Platten", die man mit Farbe aufsaugen lässt und damit dann über die Wand fährt (weiß leider nicht, wie das System genau heißt - sieht man ja auch oft im Teleshopping)
    mein cousin schwört drauf - ich habe es mal in einem kleinen raum getestet, gäste-wc und bad. dafür war es mittelprächtig gut geeignet. war nicht mein fall. vorteilhaft in engen räumen war, dass man keine großen ausholbewegungen machen muss. ergebnis - nicht ganz befriedigend.

    2.) Die Rolle mit Stiel, wo der Stiel mit Farbe gefüllt werden kann, sodass man nicht so oft mit der Rolle zurück in den Eimer muss.
    haben wir mal mit freunden in deren wohnung getestet. war auch nicht befriedigend. auch hier eventuell eine übungssache, bei uns eine mordssauerei, die nach 1 raum eingestellt wurde.

    sprühen sehe ich eher für profis geeignet.

    mein persönliches resümee ist, dass nichts über eine gute (!) farbe und einen lammfellroller geht. meine letzte wohnung (75m², ohne die küche) waren 1 samstag und 1 sonntag. ärgerliche punkte und wie ich finde immer der zeitraubendste teil sind demontage von fußleisten, schaltern etc. und das abkleben. der rest ist eine reine übungssache, wobei eine gute rolle und gut deckende farbe schon mal eine gute ausgangsbasis sind.

    schwarz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Ich würde evtl. lieber einen richtig guten Roller aus Polyamid nehmen, da Lammfell zwar richtig gut Material aufnehmen kann,
    aber zumeist ziemlich Struktur hinterlässt. Aber ich denke, das war sowieso gemeint.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beruf
    Kreditanalystin
    Beiträge
    183
    Ich habe mit so einer Rolle und Farbtank im Stiel ein ganzes Haus gestrichen und kann's nur empfehlen. Deutlich schneller als nur mit Rolle und im Ergebnis akzeptabel. Aber nur mit wirklich guter Farbe!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    schneller und unkomplizierter wie mit rolle und ohne technischen schnick schnack gehts in einem objekt wie diesem nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zitat Zitat von sarkas Beitrag anzeigen
    Ich würde evtl. lieber einen richtig guten Roller aus Polyamid nehmen, da Lammfell zwar richtig gut Material aufnehmen kann,
    aber zumeist ziemlich Struktur hinterlässt. Aber ich denke, das war sowieso gemeint.
    D' accord - und keine stark gepolsterte Rolle nehmen, die sind eher für grob strukturierte Untergründe geeignet ud führen auf glatten Untergründen zu Streifenbildung.

    Alle anderen Systeme habe ich irgenwann mal getestet und verworfen - in den Müllcontainer.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Zitat Zitat von susannede Beitrag anzeigen
    oh, wow, Foto!

    (ansonsten: dito)
    Hi Susie, wenn ich auch ein Foto aus meiner Fußballervergangenheit (Torwart)einstelle, willst du dann mit mir gehen?

    O ja
    O nein
    O vielleicht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von susannede
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Baufrau
    Benutzertitelzusatz
    dipl.- ing. architekt
    Beiträge
    5,345
    Hi Wolfgang, natürlich ein klares Ja!!!

    Aber ich stell dann auch ein Foto aus meiner Fußballervergangenheit (rechts außen) ein, und dann überlegste Dir des wieder ganz schnell...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen