Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Weiße Wanne, schwarze Wanne

Diskutiere Weiße Wanne, schwarze Wanne im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Speyer
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    53

    Weiße Wanne, schwarze Wanne

    Hallo,
    ein Einfamilienhaus soll mit Keller gebaut werden, die Ausführung der WU-Bauweise ist noch offen. Deshalb zur Entscheidungsfindung einige Fragen.

    Folgende Alternativen sind angedacht:
    -- Konventionelle weiße Wanne aus Ortbeton
    -- Hohlwandelemente als weiße Wanne
    -- Hohlwandelemente mit KMB

    Höchstwasserstand ist ca. 1,30 m unter GOK, sandiger Boden. Wasserwechselzone, derzeit steht kein Wasser auf Gründungstiefe an.

    Der Keller ist als Lagerraum gedacht, nicht wohnlich genutzt.

    1.) zur KMB: Die Zulassung von Superflex 100 gilt nur für aufstauendes Sickerwasser, nicht für Grundwasser. Im technischen Merkblatt steht, dass es bei Grundwasser wie beim Lastfall aufstauendes Wasser verarbeitet werden soll. Weshalb gilt die Zulassung nicht für den Lastfall, obwohl der Hersteller es in seinen Verarbeitungsrichtlinien hat?

    2.) Man liest häufiger, schwarze Wannen seinen nicht mehr zeitgemäß, weiße Wannen entsprechen dem Stand der Technik. Stimmt das?

    3.) Welche Variante ist über den Daumen gerechnet wirtschaftlicher?

    4.) Welche Variante birgt mehr Risiken?

    Grüße Alex
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Weiße Wanne, schwarze Wanne

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,477
    Hallo,
    bei dieser lastfall können sie keine KMB anwenden, also schwarze wanne (auch gemauert) mit bahnenabdichtung oder weisse-wanne in ortbeton oder fertigwandelemente.
    Sie haben nicht erwähnt was mit der bodenplatte ist?
    Wirtschafliche und sichere ist hier NUR weisse-wanne.
    Mfg.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Einzig sinnvoll: Weiße Wanne... Alles andere ist zu schadensträchtig. Und auch nur unter sehr hohen Kosten zu reparieren wenn sie mal undicht werden, da alles aufgeschachtet werden muß. Eine weiße Wanne kann man von innen verpressen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    07.2003
    Beiträge
    5,056
    1.) zur KMB: Die Zulassung von Superflex 100 gilt nur für aufstauendes Sickerwasser, nicht für Grundwasser. Im technischen Merkblatt steht, dass es bei Grundwasser wie beim Lastfall aufstauendes Wasser verarbeitet werden soll. Weshalb gilt die Zulassung nicht für den Lastfall, obwohl der Hersteller es in seinen Verarbeitungsrichtlinien hat?
    Weil sie nicht aRdT ( anerkannte Regel der Technik ) ist. Es fehlt die allgemeine Überzeugung des überwiegenden Teils der beteiligten Fachkreise, daß KMB für den Lastfall " Grundwasser " dauerhaft funktionsfähig ist. Der Hersteller Deitermann-Weber ***** ist demgegenüber der Auffassung, dass die dauerhafte Funktionsfähigkeit bei ordnungsgemäßer Ausführung gegeben ist.

    Folge: Der Unternehmer muß den Auftrageber von der Abweichung von den aRdT unterrichten, über die Vor- und Nachteile belehren und sich von dem Verstoß gegen die aRdT freizeichnen lassen. Erst dann darf es auch beim Lastfall Grundwasser verwandt werden.

    Siehe hier im Anhang 1: http://www.deutsche-bauchemie.de/index.php?id=215

    Unser bisheriger Link funktioniert nicht mehr. KMB RiLi muß jetzt in der neuen Ausgabe 2010 (!) gegen Vorauszahlung der Versandkosten bei der Deutschen Bauchemie erworben werden.

    2.) Man liest häufiger, schwarze Wannen seinen nicht mehr zeitgemäß, weiße Wannen entsprechen dem Stand der Technik. Stimmt das?

    Nein, ich wüßte auch nicht, wer das schreibt. Vielleicht die Betonlobby?

    Bauvertraglich ist nicht der Stand der Technik, sondern die aRdT geschuldet.

    Bei richtiger Ausführung sind beide Abdichtungsvarianten gleich wirksam. WW hat nur den Vorteil, daß sich Ausführungsfehler durch Nachverpressung wesentlich einfacher und weniger kostenaufwendig beheben lassen.

    4.) Welche Variante birgt mehr Risiken?

    Kommt darauf an, wie Du Risiko definierst. Bei 100 % einwandfreier Ausführung sind alle genannten Varianten gleich wirksam. Unter dem Blickwinkel der Fehlertoleranz und der Nachbesserbarkeit ist KMB die schlechteste der genannten Alternativen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Bei Hamburg
    Beruf
    Kauffrau
    Beiträge
    188
    Ich hab mal eine Frage zu einer weißen Wanne: Uns wurde empfohlen mit weißer Wanne zu bauen. Ich hätte gern einen Kelleraußenzugang. Nun wurde uns gesagt das dies bei weißer Wanne sehr umständlich ist bzw. die Kosten in die Höhe treibt. Außerdem würde es den Keller wieder risikoreicher machen.

    Was sagen die Experten dazu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Blödsinn!
    Wenn Zugang allseitig umschlossen.

    Sonst passts.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Bei Hamburg
    Beruf
    Kauffrau
    Beiträge
    188
    Was heißt allseitig umschlossen? Von oben her ja normalerweise nicht, evtl. wäre die Idee den Kellereingang in die Garage zu verlegen und somit trockenen Fusses vom Auto in den Keller kommt (weiß aber nicht ob das so möglich ist).

    Uns wurde halt gesagt dass die weiße Wanne aus Betonplatten besteht, somit müsste extra für den Kellerausgang die Platten geändert werden (= Zusatzkosten), dann beim Ausgang noch zusätzlich Pumpen etc. (= Zusatzkosten).

    Aber ist ein Außenzugang nicht sinnig wenn man einen Keller hat?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Zitat Zitat von NaMa2010 Beitrag anzeigen
    Uns wurde halt gesagt dass die weiße Wanne aus Betonplatten besteht, somit müsste extra für den Kellerausgang die Platten geändert werden (= Zusatzkosten), dann beim Ausgang noch zusätzlich Pumpen etc. (= Zusatzkosten).
    Dann sollen sie halt die WW klassisch schalen und mit Ortbeton machen. Preislich war das bei den mir bekannten Bauprojekten von lokan BUs gleich - technische Vorteile der klassischen Variante sind auch vorhanden.

    Für überregionale Kellerbauer haben die Betonplatten natürlich Vorteile, daher oft so angeboten.

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen