Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    EFH in NRW
    Beruf
    Software Entwickler
    Benutzertitelzusatz
    N.A.
    Beiträge
    95

    Loch in Decke für Statik relevant?

    Hallo Forum,

    ich habe mal eine Fragen. Wir haben ein Neubau erstellt und im Streit uns von unserem GÜ getrennt. Nun habe ich die Statikberechnung ausgehändigt bekommen und habe dazu eine Frage zu der folgenden Situation:

    Wir haben in einem Raum ein Loch in der Stahlbetondecke (EG/OG) von einer Größe 60cm*60cm gehabt (für Zuleitungen ins OG), das der GÜ mit Styropor und Spachtelmasse kurz vor Ende noch halbwegs verschlossen hat. Muss ein solches Loch in der Statikberechnung der Fertigbetondecke aufgeführt sein? Ich finde darüber nichts in der Berechnung. Dort ist die Fertigbetondecke immer komplett dargestellt.

    Mir als Laie kommt das halt komisch vor, gerade weil mittig über dem Loch eine Mauer vom OG entlang läuft. Damit die Steine der Mauer nicht durch das Loch fallen, wurden 2 Eisenstangen über das Loch gelegt und die Steiner darauf gesetzt. Die Mauer ist nicht unbedingt tragend. Auf einer daran anschließenden Mauer liegt allerdings die Dachkonstruktion auf. Das ist ca. 1m davon entfernt. Schwer zu beschreiben.

    Wäre es sinnvoll mit der Berechnung noch mal einen anderen Architekten aufzusuchen oder fällt das ehr unter die Kategorie unschön, aber hält?

    Viele Grüße,
    Narf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Loch in Decke für Statik relevant?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Frage als Erstes den Statiker, welcher jener Pläne erstellt hat!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    EFH in NRW
    Beruf
    Software Entwickler
    Benutzertitelzusatz
    N.A.
    Beiträge
    95
    Wie schon gesagt haben wir uns vom dem GÜ im Streit getrennt. Der Berechnung kam von dem GÜ und der wird uns keine weiteren Auskünfte mehr geben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Dann frag einen anderen Statiker (der will aber Geld sehen).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    676
    tja, berücksichtigt oder nicht.

    je nach decke kann so ein durchbruch statisch sehr, oder etwas weniger relevant sein. sind solche db im zuge der genehmigungsstatik nicht bekannt, werden sie in der regel auch nicht dort berücksichtigt.

    statiker, zumindest die, mit denen wir arbeiten, erstellen dann im rahmen der ausführungsplanung (bewehrungs- und schalpläne) nach festlegung solcher öffnungen dann kleinere ergänzungsnachweise.

    verschluss der öffnung mit " Styropor und Spachtelmasse " - naja, das möchte ich sehen, dass das ein vernünftiger verschluss ist. gibt es eventuell noch brandschutzanforderungen, ist ein schacht ausgebildet? etc.?

    je nach bautenstand und im eigenen interesse solche ein weiterer architekt, sachverständiger etc. hinzugezogen werden. dat kost' geld halt.

    schwarz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen